1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Updates: Sony top, Samsung…

Ich will keine Hersteller-Updates!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich will keine Hersteller-Updates!

    Autor: EQuatschBob 30.12.14 - 14:24

    Ich will, daß der Bootloader nicht gesperrt ist und die Hardware-Beschreibung offen genug, sodaß Cyanogenmod, besser noch Replicant, darauf laufen können.

    Habe derzeit ein Samsung I9000, welches ich regelmäßig auf das neueste CM bringe und hoffe, daß ich das mit dem I9195 (Umstieg wg. LTE) auch hinkriege.

    Von einem Notebook-Hersteller, z.B. Lenovo, erwarte ich auch nicht, daß ich OS-Updates kriege, sondern vom OS-Hersteller (in meinem Fall: Debian).

  2. Re: Ich will keine Hersteller-Updates!

    Autor: Anonymer Nutzer 30.12.14 - 15:08

    Genau deshalb sollte es einen Update-Mechanismus wie bei PC-Betriebssystemen geben. Direkt von Google, mit einem Veröffentlichungstag für alle Geräte.

    Um das "Problem " von zu schwacher Hardware zu umgehen, kann Google ja einen Mechanismus in Android einbauen, der bei Veröffentlichung eines Updates auf dem jeweiligen Gerät prüft, ob es die Anforderungen für das Update erfüllt und dementsprechend nur Teile des Updates oder installieren oder eben gar nicht. Funktioniert bei Windows / Linux/ Mac OS ja auch. ..

  3. Re: Ich will keine Hersteller-Updates!

    Autor: forenuser 30.12.14 - 15:36

    Wenn Sie das nicht wollen dann sollten Sie kein Mob.-Tel. mit Herstellter-GUI kaufen.
    Für Sie ist wohl das O+O das richtige Gerät. Ausser Sie weilen in Indien, da ist es wohl nicht mehr ganz so wie es mal war.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  4. Re: Ich will keine Hersteller-Updates!

    Autor: ohneinderschonwieder 31.12.14 - 01:56

    Dann rootet das Ding aber denkt dran der Hersteller garantiert nur die Funktion mit offizieller Software.

  5. Re: Ich will keine Hersteller-Updates!

    Autor: Koto 31.12.14 - 19:03

    Habe auch cyanogen. Aber auch da kann es passieren das man mehr bugs einbaut als man behebt.

    Ich Update mein Cyanogen auch nicht wirklich. Never change a Running System.

  6. Re: Ich will keine Hersteller-Updates!

    Autor: whyagaingole 31.12.14 - 21:11

    Ist 9195 s3? Ich nutze jetzt i9000. Ich möchte von cm wird auf omni weil cm ist einbisschen unethical!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cyber Security Manager (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    Unfallkasse Nord, Lübeck, Itzehoe, Kiel
  3. Junior IT-Security Engineer SIEM (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  4. Leiter Escalation- und Incident-Management (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER.Personalberatung, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Satellitenkonstellationen: Iod statt Xenon ist eine kleine Raumfahrtrevolution
Satellitenkonstellationen
Iod statt Xenon ist eine kleine Raumfahrtrevolution

Ionentriebwerke mit Iod sollen keine Leistungsrekorde aufstellen, sondern eine einfache und günstige Lösung für Satellitenkonstellationen wie Starlink sein.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Skynet SpaceX soll britischen Militärsatelliten ins All bringen
  2. Patrick Drahi Eutelsat verhandelt über Verkauf an Telekom-Milliardär
  3. Von Cubesats zu Disksats Satelliten als fliegende Scheiben

Top500: China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen
Top500
China hat das Exaflops-Supercomputer-Rennen gewonnen

Ohne US-Technik: China hat nicht nur einen, sondern gleich zwei Exaflops-Supercomputer. Doch die Regierung hält sich vorerst bedeckt.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Top500 Microsofts Azure-Supercomputer ist mit dabei
  2. Exascale Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
  3. Ocean Light & Tianhe-3 China hat offenbar bereits Exaflops-Supercomputer