1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angacom: Unitymedia verlangt nach einem…

Gutes altes Kabel...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gutes altes Kabel...

    Autor: logged_in 30.05.17 - 17:02

    Ich schaue nur auf dem PC TV, mit einer DVB-C-Karte. Zumindest tat ich das über Jahre hinweg. Nun steht mein PC woanders, und es müsste ein Kabel quer über den Flur.

    Lösung: Alle ÖR kommen jetzt per Mediatheken-Webstream in VLC, und ein AVM DVB-C-Repeater streamt mir die anderen Kanäle auf den PC. Da VLC kein gutes Timeshift kann (DVBViewer war ein absolut Spitze-Programm) bin ich mit der Lösung genervt, da ich idR jede Sendung / Film an mindestens 5 stellen für mindestens eine 1/4 Stunde pausiere (der Konsum ist mir irgendwie nicht wichtig genug).

    Aber eines hat mir das alles gezeigt: so einen DVB-C-Repeater brauche ich zu 95% nur für ProSieben, im Grunde kann ich mir das sparen. Würde ich nicht über die Hausgemeinschaft verpflichtet dazu sein, die 11¤/Monat KabelTV-Gebühr zu zahlen, würde ich definitiv nur einen reinen Internetanschluss nehmen.

    So ist mein Datenvolumen auch wie aus dem nichts von 400GB/Monat auf >1TB angestiegen (Und dennoch sind die 50Mbit down mehr als genug, verdammter upstream...).

    Würde Unitymedia mir das Programm via IPTV anbieten, wäre das klasse.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.05.17 17:03 durch logged_in.

  2. Re: Gutes altes Kabel...

    Autor: most 30.05.17 - 17:48

    Pro7 kannst Du z.B. über Chromecast kostenlos streamen, die Qualität reicht für Simpsons vollkommen aus.

  3. Re: Gutes altes Kabel...

    Autor: logged_in 30.05.17 - 19:01

    Kann ich dann aber nicht auf dem PC anschauen, und kann man da Timeshift machen? Also beliebig vor und zurück"scrollen", seit beginn des einschalten des Kanals? DVBViewer ist da richtig klasse für, schnell mal die Werbung mit der Maus und dem Positionsregler hin und herschieben, sofortiges Videofeedback ohne erst loslassen zu müssen.

  4. Re: Gutes altes Kabel...

    Autor: most 31.05.17 - 08:46

    Ich glaube nicht, so genau habe ich mir das aber auch nicht angesehen.
    Der Stream läuft aber auch auf dem PC über die normale Webseite.

    Sollte eine Sendung so viel Werbung enthalten, dass ich gerne vorspulen möchte, dann liegt das Problem wo anderes. Filme und Serien schaue ich schon lange nicht mehr mit Werbeunterbrechung, dafür ist mir meine Zeit zu schade.

  5. Re: Gutes altes Kabel...

    Autor: tingelchen 31.05.17 - 12:59

    Deine 11¤ sind die Grundgebühr für das Kabel selbst. Dein Haus hat einen Rahmenvertrag für das gesamte Haus. Was in Mehrfamilienhäusern recht üblich ist. Diese Gebühr hast du auch bei einem reinen Internetanschluss. Auch bei z.B. DSL. Nur werden diese nicht mehr extra aufgelistet.

    Was dein Timeshift Problem angeht. Ich habe in einem kleinen Rechner eine DVB-S2 Karte mit 2 Tunern von Digital Devices. Kannst auch einen anderen Hersteller nehmen. Die Karten sind auch erweiterbar auf 4 oder 8 Tuner und es gibt Support für CI+ Karten (wichtig für z.B. HD oder Sky). Auf diesem Rechner läuft Tvheadend als Backend. Die Software kann eigentlich alles, inkl. Timeshift, Recording, multiple Streaming (einer pro Tuner), etc. Verbinden kann man sich da über unterschiedliche Protokolle. Auch mit VLC kann man da dran. Ich nutze Kodi als Frontend. Die Bildqualität ist absolut sauber. Läuft bombe.

  6. Re: Gutes altes Kabel...

    Autor: ve2000 31.05.17 - 15:12

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    .......
    ........ Läuft bombe.

    Ja super, alles völlig trivial und für den "normalen Nutzer" absolut nachvollziehbar...speziell die Geschichte mit dem TVH-Server, der immer laufen muss.
    ODER, man abonniert z.B. Zattoo für 29¤/Jahr + ggfs. ein Smartdns für 24¤/2Jahre , wenn außerhalb der Schweiz.
    Dann hat man 7 Tage Replay für ALLE 182 Sender, Timeshift, Aufnahmefunktion plus Sender, die Du in DE mit deinem Setup gar nicht kostenfrei empfangen kannst.
    Zusätzlich gibt es brauchbare Klienten für alle gängigen OS.
    Aber egal, Hauptsache mal gefrickelt.... :(

  7. Re: Gutes altes Kabel...

    Autor: tingelchen 31.05.17 - 16:08

    Er ist aber kein "normaler Benutzer". Denn er ist hier in einem IT - Forum mit Artikeln für Personen mit IT - Begeisterung. D.h. er hat sich damit beschäftigt und eine DVB-X Karte in einen Rechner einbauen ist nun kein Hexenwerk.

    TVH Backend auf zu setzen ist ebenfalls kein Hexenwerk. Viel zu konfigurieren gibt es da nicht. Einfach dem Howto auf deren Seite folgen. Aufwand liegt im 10min Bereich. Der Scan über alle Frequenzen dauert länger.

    Man kann natürlich auch die 30¤ ausgeben für einen externen Service. Aber dann kann man auch gleich Netflix und Co. nutzen oder sich einfach einen SmartTV mit USB Platte besorgen. Die können das auch alle.

  8. Re: Gutes altes Kabel...

    Autor: logged_in 31.05.17 - 17:32

    Hab mir mal Tvheadend angesehen, und es hört sich interessant an. Gestern las ich aber, dass DVBViewer seit 2 Monaten ein neues "Teil" hat, den "DVBViewer Media Server" anstatt den "Recording Service".

    Während auf meinem PC DVBViewer lief, läuft auf einem Homeserver bei mir auch der Recording Service, mit dem ich mir Sendungen aufnehmen lassen kann. Wenn die Aufnahme fertig ist werden die Metadataen per Skript in eine Datenbank eingepflegt und die Aufnahme auf eine Freigabe kopiert und ich per Email benachrichtigt. Per Webinterface kann ich dann nach Sendungen suchen und sie auf VLC oder MX Player streamen lassen.

    Hat so gut funktioniert, dass ich mich nie mehr umgeschaut habe, weshalb ich den Tvheadend gerne als Vorschlag annehme, allerdings habe ich das Gefühl, dass der "DVBViewer Media Server" das gleiche kann, und mir eventuell den DVBViewer als Frontend bietet, so dass dies fast die perfekte Lösung ist, aber auch nur dann, wenn ich weiterhin meine Aufnahmen so machen und post-prozessieren kann wie derzeit.

    Klar, ist ein gefrickele, aber so ist es halt; ist es schon immer gewesen. Am Tvheadend stört mich nur, dass ich dann ein Linux aufsetzen müsste, dass nicht virtualisiert sein darf, wegen der Karte, und meine beiden Homeserver haben Windows drauf, ausser ein dritter, der aber keinen alten PCI-Slot hat.

    Und das die 24/7 läuft juckt mich nicht, das täten die so oder so.

  9. Re: Gutes altes Kabel...

    Autor: tingelchen 31.05.17 - 19:13

    Gut, wenn man natürlich keinen Linux Rechner hat, den man als Backend Server missbrauchen kann, ist es natürlich nicht so pralle :) Der DVBViewer Media Server scheint hier als Addon für den DVBViewer implementiert worden zu sein.

    Quelle: http://www.dvbviewer.tv/forum/topic/59143-media-server-ank%C3%BCndigung/

    Da du ja den DVBViewer hast, und damit eine gültige Lizenz, kannst den Media Server für ~20¤ dazu nehmen. Musst dir halt mal die Features dazu ansehen. Ist jedenfalls billiger als wenn man sich noch nen neuen Rechner zulegt :)

    Ich nutze bei mir ausschließlich Linux Server. Daher bin ich mit TVH bestens versorgt.

    Quelle: http://dvbviewer.com/en/index.php?page=dms

    Also laut Feature Liste kann der DMS alles, was man so haben möchte. Inkl. Frontend für z.B. Kodi. Da auch RTSP und Co. unterstützt wird, kann man wie auch beim TVH mit eigentlich allen Media Playern dran.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. über duerenhoff GmbH, Offenburg
  4. Neenah Gessner GmbH, Bruckmühl Raum Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 14,99€, Total War Rome 2 - Spartan Edition für 7,99€ und ARK: Survival...
  2. (u. a. Acer Predator XN3, 24,5 Zoll, für 299,00€ und Acer KG1, 24 Zoll, für 179,00€)
  3. Nach Gratismonat 5,99€ - jederzeit kündbar
  4. 389,00€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  2. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.

  3. Tetris: Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker
    Tetris
    Anbieterwechsel beim Klötzchenklassiker

    Bislang hat Electronic Arts den Klassiker Tetris auf Smartphones vermarktet, nun stehen diese Funktionen vor dem Aus. Stattdessen wird eine neue Version des Kultspiels von einem anderen Unternehmen angeboten - immerhin mit einigermaßen fairem Geschäftsmodell.


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:00

  5. 16:50

  6. 16:18

  7. 15:00

  8. 14:03