Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter

Niedlich, verspielt und dabei pflegeleicht: Ist Ankis neuer Spielzeugroboter die bessere Hauskatze? Unsere Familienkatze Isabel musste sich mit Cozmo messen - und nach einem Punktesystem bewerten lassen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Pottwal vs Atom-U-Boot 2

    iDriveYourCar | 13.09.17 14:52 18.09.17 18:06

  2. Der Roboter bewegt sich wie eine Springspinne. 1

    Anonymster Benutzer | 18.09.17 11:35 18.09.17 11:35

  3. Für mich ist der gewinner... 12

    Arystus | 13.09.17 09:10 16.09.17 11:43

  4. Kater vs. Robotmäc: 1000 zu 0 19

    motzerator | 13.09.17 18:07 16.09.17 03:38

  5. warte noch auf den Test "Ehefrau vs. Homebot" 1

    melog89 | 15.09.17 10:59 15.09.17 10:59

  6. Die Katze.. 7

    x2k | 13.09.17 09:29 14.09.17 15:34

  7. 10 Minuten braucht die Katze? 15

    Lagganmhouillin | 13.09.17 12:51 14.09.17 12:54

  8. Bitte im selben Stil "Virtual Home Robot" von Gatebox testen! 2

    Umaru | 13.09.17 13:55 14.09.17 12:20

  9. 11 Punkte für Journalismus 5

    _2xs | 13.09.17 09:47 14.09.17 10:34

  10. :-) 1

    der_Raupinger | 14.09.17 07:38 14.09.17 07:38

  11. spielzeug für die katze 1

    jonoj | 13.09.17 22:17 13.09.17 22:17

  12. Isabel? 3

    ArcherV | 13.09.17 18:14 13.09.17 21:39

  13. @Golem 2

    Lixht | 13.09.17 18:26 13.09.17 19:20

  14. Teuer Hippster-Spielkram 1

    MeinSenf | 13.09.17 18:53 13.09.17 18:53

  15. Katze programmieren 4

    Tantalus | 13.09.17 09:59 13.09.17 15:24

  16. Sympathischer Artikel. Dafür danke! (kt) 1

    ckerazor | 13.09.17 14:34 13.09.17 14:34

  17. aufladen 2

    Lajka | 13.09.17 11:49 13.09.17 11:54

  18. zu teuer 4

    pk_erchner | 13.09.17 09:43 13.09.17 11:30

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern
  2. diconium GmbH, Stuttgart
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. C3 Creative Code and Content GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  2. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack
  3. Kreditrating Equifax' Krisenreaktion ist ein Desaster

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  1. C't-Editorial kopiert: Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher
    C't-Editorial kopiert
    Bundeswahlleiter stellt Strafanzeige gegen Brieffälscher

    Ein satirisch gemeintes Editorial der C't zur angeblichen Schätzung der Bundestagswahl hat Nachahmer auf den Plan gerufen. Der Bundeswahlleiter kann über den Scherz gar nicht lachen.

  2. Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
    Bundestagswahl 2017
    Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken

    Die CDU nutzt ein uraltes Content-Management-System für eine simple Weiterleitung, die SPD gibt Datenbankpasswörter preis, im Grünen CMS sind IPs von Webseitenbesuchern offen einsehbar, Ortsvereine von SPD und FDP werben für Viagra. Um die Sicherheit der Parteien-Webseiten steht es schlecht.

  3. Auto: Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos
    Auto
    Tesla will eigene Hardware für seine autonom fahrenden Autos

    Keine Prozessoren mehr von Nvidia: Tesla will die Hardware für seine autonom fahrenden Autos selbst entwickeln. Intel hat bekanntgegeben, dass es seit Jahren mit Waymo zusammenarbeitet.


  1. 12:33

  2. 12:05

  3. 12:02

  4. 11:58

  5. 11:36

  6. 11:21

  7. 11:06

  8. 10:03