Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antennagate: Kostenlose iPhone-Hüllen…

Nokia und Co waren mehrere jahrelang nicht in der Lage

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nokia und Co waren mehrere jahrelang nicht in der Lage

    Autor: palsys 20.07.10 - 11:43

    Nokia und Co waren mehrere jahrelang nicht in der Lage ein handy zu bauen, welche Otto Normalverbraucher hätte benutzen können. Wenn jetzt Apple ein Antennengate hat, dann hat die Mobiltelefonindustrie ein Handybaugate.

    Was die Empfangsqualität anbelangt könnte man mit Femtocell http://www.google.de/search?aq=f&sourceid=chrome&ie=UTF-8&q=femtocell leicht lösen und dann könnten wir mit ein Tausendstel Energieverbrauch und ein Tausendstel Strahlenbelastung tausendmal bessere Empfangsbedingungen schaffen, aber dazu ist unsere Gesellschaft offensichtlich viel zu dumm.

    Unsere Politiker reden viel über Umweltschutz, Nachhaltigkeit etc. Frau Merkel lässt sogar ihre Fernseher Nachts nicht in der Standby Stellung, sondern schaltet sie ganz aus um damit jährlich mindestens 2 Kw einsparen zu können , aber mehrere Milliarden Kw Mehrverbrauch in der Mobilfunk Industrie das stört ja niemand.

    Es wäre wirklich gut wenn manche Menschen sich mit dem wesentlichen beschäftigen würden und nicht mit den unwesentlichen peanuts.

    Der Erfinder von Femtocell www.palx.de empfielt es jedem mehr denken und weniger reden übers Unwesentliche. Das würde uns weiterbringen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Gasunie Deutschland Services GmbH, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  4. operational services GmbH & Co. KG, München/Ottobrunn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 48,00€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 7,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto
  2. Kein Plug-in-Hybrid Rolls-Royce Phantom wird vollelektrisch
  3. Ionity Shell beteiligt sich am Aufbau einer Ladeinfrastruktur

China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  1. E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt im Rotlichtviertel
    E-Ticket Deutschland bei der BVG
    Bewegungspunkt im Rotlichtviertel

    Ursprünglich behauptete der VBB einmal, dass Bewegungsprofile beim E-Ticket technisch unmöglich wären. 2015 wurden die BVG und andere dann erwischt, wie sie die Voraussetzungen schafften und schalteten ab. Zwei Jahre später gibt es Profile mit höherer Präzision. Schuld soll ein Dienstleister sein, dessen Arbeit die BVG nicht richtig prüfte.

  2. Star Wars: The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht
    Star Wars
    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

    Electronic Arts hat die erste umfangreiche Erweiterung für Star Wars Battlefront 2 veröffentlicht. Das rund 10 GByte große Update enthält ein weiteres Kapitel für die Kampagne, die Heldenfiguren Finn und Captain Phasma sowie einen Planeten aus Die Letzten Jedi.

  3. Airport mit 802.11n und neuere: Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab
    Airport mit 802.11n und neuere
    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

    Neue Geräte für die anscheinend aufgegebene Netzwerksparte von Apple kommen nicht mehr auf den Markt, doch Sicherheitsupdates werden weiter angeboten. Für einige Geräte gibt es nach über zehn Jahren noch ein Update gegen die Krack-Angriffe. Derartig langer Support für Sicherheit ist selbst bei Firmen-APs nicht die Regel.


  1. 14:05

  2. 12:55

  3. 12:40

  4. 12:25

  5. 12:07

  6. 12:04

  7. 11:38

  8. 11:11