Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AOC: iPhone-kompatibles 23-Zoll-Display

sehr interessant...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sehr interessant...

    Autor: %username% 21.12.11 - 09:37

    auch als nicht-apple-fan...

    nun noch bluetooth-tastatur dran - und natürlich gerne noch maussupport...

    firefox drauf - vlc für iOS reaktivieren - citrix - windows rdp od. splashtop drauf... und fertig ist der portable thinclient...

  2. Re: sehr interessant...

    Autor: c3rl 21.12.11 - 09:38

    Oder einfach einen Laptop benutzen ;)

  3. Re: sehr interessant...

    Autor: %username% 21.12.11 - 09:42

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder einfach einen Laptop benutzen ;)


    jo, oder einfach für jede aufgabe ein anderes gerät - ist schon doll...

  4. Re: sehr interessant...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.12.11 - 09:45

    Nee aber deine Wünsche sprechen nun wirklich nicht in erster Linie für die Anschaffung eines iPhones ;-)

  5. Re: sehr interessant...

    Autor: %username% 21.12.11 - 09:49

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nee aber deine Wünsche sprechen nun wirklich nicht in erster Linie für die
    > Anschaffung eines iPhones ;-)


    egal welches smartphone - die lösung ist genial...

  6. Re: sehr interessant...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 21.12.11 - 09:54

    Ja absolut, aber auf einer offenen Plattform wie Android, besser durchführbar, gerade bei den Softwarewünschen, die du hast. Bei Nicht-Apple-Geräten hast du allerdings wieder das Porblem, dass jedes Gerät seinen Dockinganschluss an einer anderen Stelle hätte, also müsste man wieder zurück zum Kabel...

  7. Re: sehr interessant...

    Autor: Missingno. 21.12.11 - 14:17


    oder auch


    --
    Dare to be stupid!

  8. Re: sehr interessant...

    Autor: cyborg 21.12.11 - 15:11

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auch als nicht-apple-fan...
    >
    > nun noch bluetooth-tastatur dran - und natürlich gerne noch maussupport...
    >
    > firefox drauf - vlc für iOS reaktivieren - citrix - windows rdp od.
    > splashtop drauf... und fertig ist der portable thinclient...

    Portable? Mit nem 23" Monitor? Dann noch ne Bluetooth Tastatur unterm Arm und die passende Maus in der Hosentasche...
    Da bleib ich lieber bei nem 15" Lappi

  9. Re: sehr interessant...

    Autor: DerKleineHorst 21.12.11 - 17:01

    Klar, weil die Smartphones ja auf Multitouch ausgelegt sind, was dann so super über die Tastatur und Maus funktioniert, oder man muss direkt über das angesteckte Smartphone bedienen.
    Klingt beides nicht sonderlich ideal.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel
  3. thyssenkrupp System Engineering GmbH, Hohenstein-Ernstthal, Heilbronn
  4. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.

  2. Indiegogo: Minidrucker trägt Motive auf Papier, Holz und Haut auf
    Indiegogo
    Minidrucker trägt Motive auf Papier, Holz und Haut auf

    Der Princube ist ein winziger Drucker, mit dem Nutzer Labels und Motive auf diverse Oberflächen anbringen können. Das Gerät wird dafür per Hand über das Material geführt. Dazu ist allerdings ein Smartphone mit der passenden App nötig.

  3. NTT Docomo: Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum
    NTT Docomo
    Erstes 5G-Netz benötigt mehr Millimeterwellen-Spektrum

    NTT Docomo hat mit öffentlichen Testläufen zu 5G in Japan schon einige Erfahrungen gesammelt. Der Netzbetreiber zieht erste Schlussfolgerungen für den Ausbau.


  1. 16:51

  2. 15:27

  3. 14:37

  4. 14:07

  5. 13:24

  6. 13:04

  7. 12:00

  8. 11:58