1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Adapter: HDMI-Ausgang auch…

Mit welcher Auflösung?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit welcher Auflösung?

    Autor: deefens 04.03.11 - 09:12

    Beträgt die Auflösung auf den angeschlossenen Geräten dann auch nur 1024 Pixel oder wird da mehr drin sein? Ich denke vor allem an Video-Wiedergabe und eine grössere Auflösung beim Webbrowsen.

  2. Re: Mit welcher Auflösung?

    Autor: joghurtKULTUR 04.03.11 - 09:38

    1080p

  3. Re: Mit welcher Auflösung?

    Autor: Trollversteher 04.03.11 - 09:49

    >1080p

    Sicher? 720p beherrscht das iPad 1 ja nach Apples Angaben - aber auch 1080p??

  4. Re: Mit welcher Auflösung?

    Autor: joghurtKULTUR 04.03.11 - 10:02

    Das interpretiere ich zumindest aus der Keynote, siehe Screenshot

    http://twitpic.com/45xkk7

  5. Re: Mit welcher Auflösung?

    Autor: Trollversteher 04.03.11 - 10:12

    >Das interpretiere ich zumindest aus der Keynote, siehe Screenshot
    >http://twitpic.com/45xkk7

    Also "up to 1080p" könnte auch heißen: Die Geräte, die es beherrschen (iPad 2; iPhone 5), werden 1080p liefern, alle anderen eben das, was sie maximal können...

  6. Re: Mit welcher Auflösung?

    Autor: joghurtKULTUR 04.03.11 - 10:18

    ja, das erklärt sich quasi von selber oder? Wenn das input device kein 1080p kann wird der Adapter nicht upscalen! Hier geht es ja vornehmlich um das Ipad2

  7. Re: Mit welcher Auflösung?

    Autor: Trollversteher 04.03.11 - 10:28

    >ja, das erklärt sich quasi von selber oder? Wenn das input device kein 1080p kann wird der Adapter nicht upscalen! Hier geht es ja vornehmlich um das Ipad2

    Der Adapter wird nicht upscalen, sondern einfach nur das digitale Signal vom Apple-Dockconnector durchreichen. Aber ich hatte seine Frage ohnehin in Bezug auf die Überschrift (also iPad 1, iPhone 4 und iPod Touch) verstanden, dass das iPad 2 volle 1080p beherrscht, dürfte außer Frage stehen...

  8. Artikel lesen hilft!

    Autor: SoniX 05.03.11 - 10:23

    Steht doch alles da:
    "Beim iPad 2 erfolgt das in einer Auflösung von bis zu 1080p, bei den anderen Geräten mit bis zu 720p."

    Fragen gelöst? ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Linux Administrator (m/w/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
  2. FullStack Entwickler / Developer (m/w/d) mit Backend Fokus
    DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. Junior Consultant Logistikprozesse E-Commerce (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Digital Transformation Manager (m/w/d) mit Schwerpunkt EDI
    Paulaner Brauerei Gruppe GmbH & Co. KGaA, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,99€ (Bestpreis)
  2. (u.a. Cyberpunk 2077 16,99€)
  3. 189,90€ (Bestpreis)
  4. 79,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Terminologie: Der Name der Dose
Terminologie
Der Name der Dose

Uneinheitliche Begriffe: Es sind nur ein paar Wörter, doch sie können in Unternehmen jede Menge Chaos stiften und Kosten verursachen.
Von Johannes Hauser

  1. Hybrides Arbeiten bei d.velop Training für die Arbeitswelt von morgen
  2. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
  3. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt


    Glasfaser: Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen
    Glasfaser
    Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen

    Wenig Glasfaser findet sich in Deutschland. 2021 begannen deshalb Investoren, Milliarden-Euro-Pakete abzuwerfen und neue Anbieter anzulocken.
    Von Achim Sawall

    1. Fiber Broadband Association Glasfaser für 43 Prozent der US-Haushalte verfügbar
    2. Globalconnect HomeNet macht seinen 1 GBit/s Tarif symmetrisch
    3. Migration Telekom will DSL-Kunden direkt Glasfaser anbieten