1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Akkuprobleme nerven iPhone-Nutzer

Ich hatte das Problem bei meinem 6 Plus auch. Jetzt nicht mehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich hatte das Problem bei meinem 6 Plus auch. Jetzt nicht mehr

    Autor: Didatus 29.11.16 - 11:52

    Ein Apple Store Mitarbeiter hat mir da weiter geholfen. Er meinte ich sollte den Akku einmal komplett aufladen. Am besten über Nacht. Danach den Akku komplett leeren, ohne zwischendurch das iPhone ans Netzteil oder an einen externen Akku zu hängen. Wenn sich das iPhone dann selbst abgeschaltet hat, nochmal komplett aufladen. Idealerweise wieder über Nacht.
    Ein wenig skeptisch habe ich es gemacht und tatsächlich hat sich mein iPhone danach nicht nochmal abgeschaltet. Vorher hat sich das iPhone im Schnitt drei Mal die Woche selbst abgeschaltet. Teilweise bei 30%, manchmal aber auch erst bei 20%.
    Die "Lösung" habe ich mittlerweile auch schon an anderen Ecken (Reddit, iFun) gelesen und scheint auch anderen geholfen zu haben. Ein paar berichten aber auch da wieder, dass es nicht geklappt hat.
    Ich wollte es nur mal schreiben. Vielleicht klappt es hier ja auch bei ein paar.

  2. Re: Ich hatte das Problem bei meinem 6 Plus auch. Jetzt nicht mehr

    Autor: ip (Golem.de) 29.11.16 - 12:42

    danke für den netten Hinweis, wir haben den Artikel entsprechend ergänzt. Das von den Nutzern beschriebene Verhalten deutet jedenfalls auf eine falsche Akku-Kalibrierung hin. Wie es dazu gekommen ist, bleibt aber unklar.

    Viele Grüße,
    Ingo Pakalski
    Golem.de

  3. Re: Ich hatte das Problem bei meinem 6 Plus auch. Jetzt nicht mehr

    Autor: Union 29.11.16 - 13:08

    Ich hatte/hab das selbe Problem. iPhone 6s hat sich bei 30% einfach ausgeschalten. Kalibrieren nutze nichts. Hab den Akku tauschen lassen und bekomme es heute, oder morgen wieder. Der Apple Support an der Hotline sagte mir, dass es länger dauern würde, da Apple derzeit einen Engpass an Batterien hat.

  4. Re: Ich hatte das Problem bei meinem 6 Plus auch. Jetzt nicht mehr

    Autor: mainframe 30.11.16 - 10:22

    Funktioniert bei meinem 6s leider nicht. Wir laden immer über Nacht auf. Und 2-3 Mal die Woche ist es Tagsüber schon ausgegangen.

    Es ist jetzt aber auch über die Rückrufaktion bei Apple. Bin gespannt wie lange es dauert.

    21.11. Support Chat
    22.11. Gerät wurde von UPS abgeholt
    28.11. Gerät bei Apple eingegange
    28.11. Gerät wird diagnostiziert

    Als Info vom Apple Support Mitarbeiter habe ich gesagt bekommen, da der Ansturm im Moment wohl recht hoch ist, dass es 7-10 Werktage inkl. Versand dauern wird :-/

    Was ich nur nicht ganz verstehe, warum es 6 Tage auf dem Weg zu Apple ist.

  5. Re: Ich hatte das Problem bei meinem 6 Plus auch. Jetzt nicht mehr

    Autor: mainframe 30.11.16 - 15:15

    Gerade neuen Status erhalten.

    30.11. Reperatur abgeschlossen
    30.11. Repariertes Produkt wurde mit DHL versand

    :-) Jetzt bin ich gespant ob DHL genausolange braucht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. Beck IPC GmbH, Wetzlar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

  1. Raumfahrt: Die Esa lässt den Weltraum säubern
    Raumfahrt
    Die Esa lässt den Weltraum säubern

    Es ist voll in der Erdumlaufbahn: Immer mehr Satelliten kreisen im Orbit, und auch immer mehr Weltraumschrott. Die einzige Möglichkeit, des Problems Herr zu werden, ist laut Esa, ihn zu beseitigen. Für 2025 ist die erste europäische Aufräummission geplant.

  2. San José: Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    San José
    Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst

    Nach Waymo und Uber testen auch deutsche Firmen selbstfahrende Taxiflotten in den USA. Bosch und Daimler geht es dabei nicht nur um die Entwicklung autonomer Autos.

  3. Sachsen-Anhalt: Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle
    Sachsen-Anhalt
    Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle

    Im Landkreis Börde hat das Großprojekt Glasfaserausbau von ARGE Breitband und DNS:NET ein erstes Teilgebiet fertiggestellt. Die Datenraten sind sehr hoch.


  1. 18:55

  2. 18:42

  3. 18:21

  4. 18:04

  5. 17:38

  6. 16:32

  7. 16:26

  8. 15:59