1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Arcade im Test: Im Land der nicht…

Keine Abzocke?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine Abzocke?

    Autor: NMN 25.09.19 - 10:58

    Der Abo-Dienst ist doch mit dieser überteuerten Apple-Hardware verdongelt...

  2. Re: Keine Abzocke?

    Autor: DebugErr 25.09.19 - 11:24

    Die bezahlt Mama oder Papa.
    Oder man ist eben selber Schuld.

  3. Re: Keine Abzocke?

    Autor: Pluto1010 25.09.19 - 11:41

    Blödsinn

  4. Re: Keine Abzocke?

    Autor: dev_null 25.09.19 - 12:49

    NMN schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Abo-Dienst ist doch mit dieser überteuerten Apple-Hardware
    > verdongelt...

    Das liegt wohl im Auge des Betrachters, für mich sind 1000¤ alle 2-3 Jahre nicht überteuert, zu mal das alte Geräte noch gut 30% oder mehr Wert ist.

    Und niemand sagt wenn du es dir nicht leisten kannst, das du Neuware kaufen musst.
    Mein Neffe kauft sich immer 3-4 Jahre iPhones, die funktionieren bestens.

  5. Re: Keine Abzocke?

    Autor: Ely 25.09.19 - 14:41

    Na ja, ich habe fürs XR mit 256 GB vor einem Dreiviertel Jahr 909 Euro geblecht. Das Gerät wird etwa vier Jahre eingesetzt, vielleicht noch ein Jahr länger.

    Das ist nicht teuer. Es ist preiswert. Das heißt nicht billig, sondern es ist den Preis wert.

  6. Re: Keine Abzocke?

    Autor: korona 25.09.19 - 14:56

    Als ob nur iPhones solche Lebenszeiten erreichen. Mein Oneplus One hat auch 4 Jahre durchgehalten und mein jetziges Smartphone werde ich auch so schnell nicht ersetzen. Kostet alles weniger wie die Hälfte und für 100¤ hätte ich es locker noch weiter verscherbeln können

  7. Re: Keine Abzocke?

    Autor: dBmDs 25.09.19 - 15:10

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ob nur iPhones solche Lebenszeiten erreichen. Mein Oneplus One hat
    > auch 4 Jahre durchgehalten und mein jetziges Smartphone werde ich auch so
    > schnell nicht ersetzen. Kostet alles weniger wie die Hälfte und für 100¤
    > hätte ich es locker noch weiter verscherbeln können

    Ja, ne. Ist klar.
    OnePlus One für 450¤ kaufen (weniger als die Hälfte des iPhones) und 4 Jahre später für 100¤ verkaufen.
    Haste es deiner Oma verkauft oder wer hatte da keine Ahnung?

    Dass Android-User immer noch auf dieser nervenden Welle surfen. Android‘s Touch&Feel ist eine Katastrophe, und auch alle großen Flaggschiffe fangen nach dem zweitnächsten Update an clunky zu werden. Da helfen auch nicht 13 Kameras, Waterfall-Displays oder 10 Milliarden GB Ram.

    Anstatt sich einfach das zu kaufen, was einem gefällt und was man sich leisten kann, erstmal anderen erzählen, dass ihr „teure“ Kaufentscheidung falsch war.
    Als würde der Multipla-Fahrer, dem Mercedes-Käufer vorwerfen sein Geld rauszuschmeißen.

    Einfach, immer das selbe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.19 15:12 durch dBmDs.

  8. Re: Keine Abzocke?

    Autor: korona 25.09.19 - 16:59

    Ich habe nicht gesagt, dass eure Entscheidung falsch war. Das Interpretierst du jetzt da hinein.
    Ich habe auch nicht gesagt, dass ihr zu teuer oder sonst etwas gekauft habt, nur dass die oben gewählten Aussagen nicht nur auf iPhones zutreffen.
    Es gibt sicherlich gute Grunde ein iPhone zu benutzen und wie einer hier schon erwähnt hat muss es ja auch nicht immer das neueste iPhone sein. Die meisten die ich kenne rennen alle mit 3-5 Jahren iPhones rum.

    Aber die Sache man kann es dann ja wieder gut verkaufen und es hält lange gibt es halt auch bei Androiden. Sicherlich nicht bei allen aber bei einigen.
    Und ob du es glaubst oder nicht, bei Ebay sind die damals für 100¤ und mehr weggegangen (dachte kurzzeitig daran ein zweites günstiges für ein Projekt zu kaufen).

    Und zu deinen anderen Argumenten: Touch&Feel ist subjektiv und hängt zumindest bei mir stark daran ab woran ich gewohnt bin. Ich komme mit iPhones kaum klar und dir wird es bei Androiden wahrscheinlich ähnlich gehen. Ob sie clunky werden (ich denke du meinst ob sie anfangen zu ruckeln?) war bei dem Oppo zumindest nicht so. Aber ich gebe zu, irgendwann Lineage OS darauf benutzt zu haben, da sonst keine Updates mehr gekommen wären. Das ist natürlich bei Apple oft länger, das bestreite ich nicht.

    Also noch mal ganz ruhig. Im übrigen haben Samsung Smartphones auch eine gute Wertstabilität, wenn man das erste halbe Jahr nicht mitberechnet.

  9. Re: Keine Abzocke?

    Autor: derdiedas 26.09.19 - 11:28

    "Als würde der Multipla-Fahrer, dem Mercedes-Käufer vorwerfen sein Geld rauszuschmeißen."
    YMMD :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. über duerenhoff GmbH, Sulz am Neckar
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€
  2. 29€
  3. 39,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
    Cloud Gaming im Test
    Leise ruckelt der Stream

    Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
    Von Peter Steinlechner

    1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
    2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
    3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
      I am Jesus Christ
      Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

      In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

    2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
      Dorothee Bär
      Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

      Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

    3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
      Mobilität
      E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

      Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


    1. 17:28

    2. 15:19

    3. 15:03

    4. 14:26

    5. 13:27

    6. 13:02

    7. 22:22

    8. 18:19