Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Bye, Bye Kopfhörer-Adapter
  6. Thema

10¤ pro Adapter

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 10¤ pro Adapter

    Autor: Apfelbaum 13.10.18 - 21:27

    +1 & +1 = 2

  2. Re: 10¤ pro Adapter

    Autor: berritorre 13.10.18 - 22:19

    > Denke eher an eine ökologische Entscheidung. Ich habe z.B. den Adapter nie gebraucht,
    > aber eben doch bezahlt! (auch wenn er beilag, er wurde dennoch in den Preis eingerechnet).
    Das ist aber eher ein ökonomisches Argument, das du hier bringst.

    Das ökologische kommt dann vielleicht in deinem nächsten Satz:
    > Das Teil liegt nun bei mir rum, hat Ressourcen verbraucht und das wars.

  3. Re: 10¤ pro Adapter

    Autor: crazypsycho 13.10.18 - 23:40

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich mag die Richtung, wohin sich alles bewegt. Mein erster iPod
    > Touch hatte durch das ständige Kopfhörergezerre eine zerstörte 3,5mm
    > Buchse,

    Dann war die Buchse wohl schlecht verarbeitet, und/oder der iPod ziemlich alt.
    Ich hatte nur einmal eine Buchse die nen Wackler hatte. Und da ging täglich mehrmals die Klinke rein/raus und das Gerät war schon 5 Jahre alt.

    > ich habe ein Dutzend Kopfhörer im letzten Jahrzehnt durch
    > Kabelbrüche sterben sehen. Jetzt gibt es all die Probleme nicht mehr und
    > BT-Kopfhörer halten locker 3-4 Jahre ehe der Akku dann etwas nachlässt.

    Ein Kopfhörer geht durch einen Kabelbruch nicht kaputt. Das ist ja der große Vorteil an Klinke. Das sind nur zwei Drähte. Selbst wenn das Kabel fest dran ist, einfach vor dem Bruch abschneiden, neues Kabel dranlöten, fertig. Sache von 10min und 3¤ fürs Kabel.
    So hält ein Kopfhörer locker 20 Jahre, während der BT-Kopfhörer nach wenigen Jahren schon nicht mehr vernünftig nutzbar ist.

    > In
    > ein paar Jahren werden sie auch den Ladeanschluss weglassen, wenn Wireless
    > Charging sich durchgesetzt hat und wir werden uns über die Leute lustig
    > machen, die sich damals mit den Kabeln rumgeärgert haben.

    Blöd nur das Wireless Charging wesentlich länger dauert. Jetzt kann man das Gerät ne halbe Stunde ans Ladekabel hängen und kommt damit erstmal wieder ne Weile hin. Wireless hat man in ner halben Stunde nur paar wenige Prozent geladen.

    Zudem ist so ein Wireless-Ladegerät wesentlich teurer. Und viele haben mehrere davon (bspw Zuhause vorm Rechner, neben dem Bett und auf der Arbeit).

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg
  3. ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe
  4. Transdev GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,55€
  2. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)
  3. (aktuell u. a. Monitore, Mäuse, CPUs)
  4. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. HPE Primera: Perfekte Verfügbarkeit mit Fußnote
      HPE Primera
      Perfekte Verfügbarkeit mit Fußnote

      Mit einem neuen Angebot will HPE potenzielle Kunden locken. Im Vordergrund steht das Versprechen einer perfekten Verfügbarkeit des Primaer-Storage-Systems. Im Hintergrund: die Fußnoten.

    2. Werbung: AR-Lippenstift für Youtube-Influencer
      Werbung
      AR-Lippenstift für Youtube-Influencer

      Influencer können künftig auf Youtube nicht mehr nur einfach für bestimmte Produkte werben, Zuschauer sollen diese auch virtuell ausprobieren. Möglich macht das Augmented Reality.

    3. Zombieload: Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar
      Zombieload
      Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar

      Schutz gegen Microarchitectural Data Sampling wie Zombieload: Wer noch Windows 10 oder Windows Server in einer älteren Version auf einem Intel-Prozessor nutzt, erhält nun direkt über das Betriebssystem passenden Microcode, um das System gegen Seitenkanalangriffe zu härten.


    1. 11:03

    2. 10:48

    3. 10:36

    4. 10:10

    5. 09:40

    6. 09:24

    7. 09:12

    8. 08:56