Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Bye, Bye Kopfhörer-Adapter

rationale Argumente sinnlos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. rationale Argumente sinnlos

    Autor: 3dgamer 12.10.18 - 15:15

    Ganz ehrlich, zum Thema Appel sind rationale Argumente völlig sinnlos. Jemand der bereit ist sich für sehr viel Geld ein Smartphone zu kaufen wird kaum die x ¤ für den Adapter bemängeln.

    Was will man gegen so brilliante Argumente wie "das läuft halt einfach" sagen? Ich persönlich hoffe ja auf ein iPhone im Bereich der 2000 ¤.

  2. Re: rationale Argumente sinnlos

    Autor: david_rieger 12.10.18 - 16:18

    Na Deine Argumentation ist ja so sauber, dass man sie gar nicht mehr sehen kann.

    Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.

  3. Re: rationale Argumente sinnlos

    Autor: forenuser 12.10.18 - 17:56

    Putzig, irgendwo hier kam auf, dass es gar nicht Apple war, die als ersten aus die 3,5mm Klinke verzichteten...

    Aber wenn Androiden sowas machen... passt schon.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Android</del> Windows Phone - und wünscht' es wäre webOS.

  4. Re: rationale Argumente sinnlos

    Autor: crazypsycho 13.10.18 - 23:11

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich, zum Thema Appel sind rationale Argumente völlig sinnlos.
    > Jemand der bereit ist sich für sehr viel Geld ein Smartphone zu kaufen wird
    > kaum die x ¤ für den Adapter bemängeln.

    Der Uninformierte iPhone-Käufer geht in den Mediamarkt, kauft ein iPhone und erwartet, dass er seine Kopfhörer damit verwenden kann, denn das ist bei Smartphones ja inzwischen so üblich.
    Zuhause guckt der dann blöd aus der Wäsche und darf nochmal losfahren. Genau wie früher beim Drucker, als sinnloserweise das Kabel nicht dabei war.
    Selbst jemand der informiert darüber ist kann den Adapter nicht immer gleich kaufen. Denn dazu muss der auf Lager sein.

    Am sinnvollsten wäre es aber, wenn die einfach wieder einen Klinke-Anschluss verbauen würden. Der Verzicht bringt eh nur Nachteile.

    > Was will man gegen so brilliante Argumente wie "das läuft halt einfach"
    > sagen? Ich persönlich hoffe ja auf ein iPhone im Bereich der 2000 ¤.

    Auch das 200¤ Smartphone "läuft einfach". Das ist kein wirkliches Argument.
    Wenn die Preisentwicklung beim iPhone so weitergeht, sind wir bald bei 2000¤. Wodurch dieser Preis (schon 1000¤ halte ich für das Gebotene für deutlich überzogen) gerechtfertigt werden soll, ist mir allerdings unklar.

  5. Re: rationale Argumente sinnlos

    Autor: forenuser 13.10.18 - 23:41

    Seit müssen Preise für Luxusprodukte gerechtfertigt werden? 2.000 Euro für einen Anzug. Warum? 10.000 Euro für eine Uhr. Warum? 50.000 Euro für eine KFZ. Warum?

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Android</del> Windows Phone - und wünscht' es wäre webOS.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVB Beteiligungen AG, Plettenberg
  2. Ruhrverband, Essen
  3. KEX Knowledge Exchange AG, Aachen
  4. Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
MacOS Mojave im Test
Mehr als nur dunkel

Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
Ein Test von Andreas Donath

  1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
  2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
  3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

  1. Fernsehen: ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern
    Fernsehen
    ARD und ZDF wollen DVB-T2 nicht 5G opfern

    Die öffentlich-rechtlichen Sender wollen DVB-T2 bis mindestens 2030 nutzen. Dann soll der Bereich für 5G-Fernsehen genutzt werden.

  2. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
    Pixel 3 XL im Test
    Algorithmen können nicht alles

    Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

  3. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
    Sensoren
    Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

    Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.


  1. 19:04

  2. 18:00

  3. 17:30

  4. 15:43

  5. 15:10

  6. 14:40

  7. 14:20

  8. 14:00