Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Bye, Bye Kopfhörer-Adapter
  6. Thema

Wirkt unverständlich....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wirkt unverständlich....

    Autor: andy01q 12.10.18 - 12:19

    Peter Glaser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zahle lieber EINMAL mit Geld für eine Ware/Dienstleistung, als mit
    > meinen Daten.

    Apple verkauft deine Daten wie Facebook und Google auch.
    https://eu.usatoday.com/story/tech/talkingtech/2018/04/17/apple-make-simpler-download-your-privacy-data-year/521786002/
    (abgesehen von dem 9 Mrd$ Deal mit Google haben sie ihr eigenes Werbenetzwerk und verkaufen iOS-spezifisches ad-Targeting an andere Werbenetzwerke.)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.18 12:21 durch andy01q.

  2. Re: Wirkt unverständlich....

    Autor: DASPRiD 12.10.18 - 12:23

    Amen.

  3. Re: haha.

    Autor: sofries 12.10.18 - 14:29

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du musst schon richtig lesen, dieser Golem Leser benötigt dafür offenbar
    > mehrere Stunden. Wenn er Pech hatte, war sein Gerät damals aber auch
    > knifflig zu entsperren. Oder er hatte nie eins und weiß gar nicht wie
    > kompliziert sowas ist.
    >
    > Ich hab in meinem Leben glaube ich zwei Geräte mit neuen ROMs bestückt und
    > gerootet, eins davon vor ca. nem halben Jahr, das Note 8.0 Tablet von
    > Samsung. Ich wusste vorher nicht wie es geht und weiß es jetzt auch schon
    > nicht mehr. Allerdings bin ich nach 2-3 Minuten googlen auf die richtigen
    > Tutorials gestoßen, wo wiederum auch Autotools angeboten wurden (die ich
    > nicht nutzte) und habe im ersten Durchgang direkt die neue ROM geflasht und
    > den Stift irgendwie nachinstalliert. Seitdem muss man nix mehr machen,
    > Updates kommen gefühlt wöchentlich OTA rein...
    >
    > Läuft auf LineageOS 14.1, keinerlei Bugs bekannt und ich nutze das Ding
    > ausnahmslos täglichen.

    Das ist doch lächerlich. Du schlägst allen ernstes vor, dass man sich aus dem Internet beim erstbesten Tutorial irgendwelche Tools heruntergeladen soll, deren Urheber weiß Gott wer sein kann und die theoretisch sonst welche Packages nachinstallieren können, da niemand den Code kontrollieren kann oder will und hast dann einem OS und anderen Programmen vollen Rootzugriff auf ein Gerät erlaubt, was all deine persönlichen Daten (Fotos, Videos, Nachrichten, Position, usw) speichert. Und das alles nur, damit Google nicht an die eigenen Daten rankommt. Irgendwie lustig. Solche Leute sind der Grund, warum ständig irgendwo verseuchte Geräte existieren. "Oh ja, dieses Chinesische Tool jailbreaked mein iPhone und installiert eigene Dienste, die nach hause telefonieren? Mir egal, Hauptsache ich kann endlich einen eigenen Launcher installieren..."

  4. Re: Wirkt unverständlich....

    Autor: nixidee 12.10.18 - 15:51

    Peter Glaser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich zahle lieber EINMAL mit Geld für eine Ware/Dienstleistung, als mit
    > meinen Daten.

    Ich zahle lieber einmal den Bruchteil für bessere Hardware. Ob mich nun Apple, Samsung, Microsoft oder Google ausspionieren ist mir dann egal.

  5. Re: haha.

    Autor: Apfelbaum 12.10.18 - 20:05

    Lächerlich ist nur deine Antwort, denn das?, was du mir unterstellst, habe ich mit keiner Sinne erwähnt. Auch nach 5 Minuten googlen kann man auf Ergebnisse stoßen, die legitim und glaubwürdig erscheinen. Nirgends habe ich geschrieben man solle unreflektiert das erstbeste Angebot wählen, also behalte deine unzutreffenden Vorwürfe bitte für dich, danke.

  6. Re: Wirkt unverständlich....

    Autor: ip_toux 12.10.18 - 22:56

    Ich habe kein IPhone, Kollege meinte letztens nur dass das Ladekabel aus Kabel und Stecker besteht, beides kostet jeweils 20¤ da er seines verloren hatte musste er wohl ein neues Set kaufen, hat ihn somit 40¤ gekostet.

    Da Frage ich mich wirklich.... wieso ist man so dämlich und gibt 40¤ für eine Ladekabel aus? Da lobe ich mir Android, da kann ich jedes usb Kabel anschließen und irgend einen x beliebigen Stecker dazu, geladen wird es immer ob nun mit oder ohne Quickcharge sei mal dahingestellt.

  7. Re: Wirkt unverständlich....

    Autor: sofries 13.10.18 - 00:54

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe kein IPhone, Kollege meinte letztens nur dass das Ladekabel aus
    > Kabel und Stecker besteht, beides kostet jeweils 20¤ da er seines verloren
    > hatte musste er wohl ein neues Set kaufen, hat ihn somit 40¤ gekostet.
    >
    > Da Frage ich mich wirklich.... wieso ist man so dämlich und gibt 40¤ für
    > eine Ladekabel aus? Da lobe ich mir Android, da kann ich jedes usb Kabel
    > anschließen und irgend einen x beliebigen Stecker dazu, geladen wird es
    > immer ob nun mit oder ohne Quickcharge sei mal dahingestellt.

    Ich habe mir damals von Amazon Basics MFI-zertifizierte Lightningkabel im 2er Pack für insgesamt 9¤ im Angebot geholt, also 4,50¤ für ein gutes Markenkabel mit vollem iOS Support dank MFI-Zertifikat. Selbst ohne Angebot kostet ein gutes 1,8m Kabel ca. 6¤. Die sind sogar besser verarbeitet als die Applekabel und länger. Warum man sich ein Lightningkabel von Apple als Ersatz holen sollte, erschließt sich mir nicht, da diese nicht besonders gut verarbeitet und ziemlich kurz sind. Als USB Adapter kann man jeden beliebigen 5W+ Adapter nehmen, da gibt es zwischen Apple und Androidgeräten keinen Unterschied. Apple benutzt stinknormale USB Power Adapter. Warum man dafür 20¤ ausgeben muss, erschließt sich mir ebenfalls nicht. Wenn dein Freund also tatsächlich 40¤ für Adapter und Kabel ausgegeben hat, dann hat er entweder so viel Geld, dass er gerne Geschenke an Apple verteilt oder er war zu faul 1 Minute bei Amazon zu schauen.

  8. Re: Wirkt unverständlich....

    Autor: Handle 14.10.18 - 01:58

    Für mich ist die Kundengängelung seitens Apple einfach ein No-Go. Warum dürfte ich als iPhone-Besitzer keine WLAN-Scanner-App benutzen? Bei Android ist man nicht so abhängig von der Willkür eines Konzerns und kann auch freie App-Stores wie F-Droid nutzen.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Freiberg, Freiberg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. ERGO Group AG, Düsseldorf
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 245,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Zombieload: Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar
      Zombieload
      Intel-Microcode für Windows v1809/v1803 verfügbar

      Schutz gegen Microarchitectural Data Sampling wie Zombieload: Wer noch Windows 10 oder Windows Server in einer älteren Version auf einem Intel-Prozessor nutzt, erhält nun direkt über das Betriebssystem passenden Microcode, um das System gegen Seitenkanalangriffe zu härten.

    2. Glasfaser Nordwest: United Internet will Glasfaser von Telekom und EWE aufhalten
      Glasfaser Nordwest
      United Internet will Glasfaser von Telekom und EWE aufhalten

      Das Bundeskartellamt prüft, ob Telekom und EWE durch ihr Joint Venture Glasfaser Nordwest für 1,5 Millionen Haushalte andere Netzbetreiber ausschließen. Dahinter stecken United Internet und Telefónica.

    3. Zero Day: Mozilla schließt ausgenutzte Sicherheitslücke in Firefox
      Zero Day
      Mozilla schließt ausgenutzte Sicherheitslücke in Firefox

      Firefox-Hersteller Mozilla hat eine kritische Sicherheitslücke in seinem Browser geschlossen, die wohl aktiv ausgenutzt wird. Updates stehen bereit und werden von Mozilla bereits verteilt.


    1. 10:36

    2. 10:10

    3. 09:40

    4. 09:24

    5. 09:12

    6. 08:56

    7. 08:38

    8. 08:03