Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Fehler: Song mit 10 Minuten Stille…

GEMA Gebühr schon bezahlt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GEMA Gebühr schon bezahlt

    Autor: DY 16.08.17 - 17:49

    die Wegelagerer werden nicht lange auf sich warten lassen....

  2. Re: GEMA Gebühr schon bezahlt

    Autor: superdachs 16.08.17 - 18:53

    Wenn du schon unqualifiziert rumpolterst erzähl doch bitte mal wer hier jetzt eine Gemagebühr gezahlt haben sollte?

  3. Re: GEMA Gebühr schon bezahlt

    Autor: DY 17.08.17 - 07:19

    superdachs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du schon unqualifiziert rumpolterst erzähl doch bitte mal wer hier
    > jetzt eine Gemagebühr gezahlt haben sollte?

    Der Verkäufer auf iTunes. Irgendeine kleine Sequenz der Stille wird sich doch sicher in einer Produktion der Musikindustrie finden lassen.

  4. Re: GEMA Gebühr schon bezahlt

    Autor: BADhills 17.08.17 - 09:24

    Da hat jemand keine Ahnung, wie die GEMA, oder Ähnliche Institutionen funktionieren -.-

  5. Re: GEMA Gebühr schon bezahlt

    Autor: Willi13 20.08.17 - 13:04

    Da verstehen Leute 0 Spaß....

  6. Re: GEMA Gebühr schon bezahlt

    Autor: DY 21.08.17 - 12:36

    BADhills schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat jemand keine Ahnung, wie die GEMA, oder Ähnliche Institutionen
    > funktionieren -.-

    Aber sicher.
    Ich kenne eine Privatperson, die unentgeltlich sein Wohnzimmer für kleine Auftritte von Künstlern zur Verfügung stellt. Die Leute kommen nur auf Einladung per Mail.
    Die Künstler spielen nur eigene Stücke und er muss trotzdem Gema bezahlen.
    Idiotischer geht es doch nicht.

  7. Re: GEMA Gebühr schon bezahlt

    Autor: plutoniumsulfat 21.08.17 - 15:55

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BADhills schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da hat jemand keine Ahnung, wie die GEMA, oder Ähnliche Institutionen
    > > funktionieren -.-
    >
    > Aber sicher.
    > Ich kenne eine Privatperson, die unentgeltlich sein Wohnzimmer für kleine
    > Auftritte von Künstlern zur Verfügung stellt. Die Leute kommen nur auf
    > Einladung per Mail.
    > Die Künstler spielen nur eigene Stücke und er muss trotzdem Gema bezahlen.
    > Idiotischer geht es doch nicht.

    Unetngeltlich: Keine Gebühren. Offenlegung der Songlisten, die offensichtlich nicht zum GEMA-Repertoire gehören: keine Gebühren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. AKDB, München
  4. L. STROETMANN Großverbraucher GmbH & Co. KG, Werne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,00€
  2. 54,00€
  3. 19,99€ (Release am 1. August)
  4. 69,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Günther Schuh: Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen
    Günther Schuh
    Streetscooter-Gründer will Unternehmen zurückkaufen

    Der Elektroautohersteller Streetscooter steht offenbar vor dem Verkauf. Der Aachener Maschinenbauprofessor und Mitbegründer Günther Schuh will das Unternehmen angeblich von der Deutschen Post zurückerwerben.

  2. Elektroauto: Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
    Elektroauto
    Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren

    Skoda hat mit dem Citigo e iV ein neues Elektroauto auf Basis des VW Up vorgestellt. Das Fahrzeug soll eine Reichweite von 265 km nach WLTP erreichen. Das ist durch einen größeren Akku möglich.

  3. Indiegames-Rundschau: Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
    Indiegames-Rundschau
    Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    Weedcraft Inc. und Imperator Rome fordern Strategie, Katana Zero die Reflexe - und Steamworld Quest bringt Taktik ins Kartenspiel.


  1. 07:30

  2. 07:11

  3. 07:00

  4. 19:15

  5. 19:00

  6. 18:45

  7. 18:26

  8. 18:10