Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Fehler: Song mit 10 Minuten Stille…

Mal als Vergleich...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal als Vergleich...

    Autor: dice2k 21.08.17 - 09:41

    Das Asus Zenfone 2 (5,5" 1080p, Quadcore Atom, 13MP Kamera) und ein China-Autoradio für zusammen nicht mal 150¤ geschossen. Radio angemacht, Bluetooth Verbindung hergestellt, Spotifiy öffnet sich automatisch und beginnt genau dort zu spielen, wo ich es ausgemacht habe.

  2. Re: Mal als Vergleich...

    Autor: msdong71 21.08.17 - 10:29

    Das wäre ein schöner Vergleich, wenn es denn um einen Artikel mit Spotify Playlists handeln würde.

  3. Re: Mal als Vergleich...

    Autor: ve2000 21.08.17 - 13:49

    Schon richtig, aber ehrlich gesagt, verstehe ich die Problematik nicht wirklich.
    WELCHE ominöse Playlist, wird immer wieder von "Null" abgenudelt, mit welchem Player und warum startet das ganze schon beim Koppeln?

    Nach meinem Verständnis sollte das doch eher ein Manko des Players und nicht des Bluetooth Empfängers sein, oder?

    Seltsam, ist mir noch nie unter gekommen, egal ob Autoradio, Headset oder Bluetooth Receiver.
    Wer weiß mehr?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.17 13:50 durch ve2000.

  4. Re: Mal als Vergleich...

    Autor: ibsi 21.08.17 - 14:05

    Ich habe das Problem auch nicht verstanden. Mein Smartphone spielt im Auto entweder meine GMusic Playliste weiter ab (von genau da wo ich gestoppt habe) oder meine Podcasts (von genau da wo ich gestoppt habe).
    Manchmal bekommt mein Smartphone es nicht richtig hin das richtige von beidem zu starten, ist meist irgendwie random. Aber es hat noch nie eine Liste von 0 gestartet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch-Buchholz
  2. über Jobware Personalberatung, Großraum Aachen
  3. GIGATRONIK München GmbH, München
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Private Division: Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames
    Private Division
    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

    Die Spielentwickler Patrice Désilets (Assassin's Creed), Ben Cousins (Battlefield) und Marcus Letho (Halo) produzieren ihr nächstes Werk zusammen mit einem neuen Ableger von Take 2 - der Firma hinter Rockstar und 2K Games. Private Division soll sich auf hochkarätige Indiegames konzentrieren.

  2. Klage erfolgreich: BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln
    Klage erfolgreich
    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

    Der Bundesnachrichtendienst muss seine Metadaten-Sammlung einschränken. Selbst in anonymisierter Form gebe es dafür keine gesetzliche Grundlage, entschied das Bundesverwaltungsgericht.

  3. Neuer Bericht: US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen
    Neuer Bericht
    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

    Ein Beratergremium der US-Regierung empfiehlt ihren Bundesbehörden, eigene IT-Lösungen aufzugeben und stattdessen stärker auf kommerzielle Cloud-Dienste zu setzen. Damit würden nicht nur Kosten gespart, die Cloud sei auch sicherer.


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55