Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Fehler: Song mit 10 Minuten Stille…

wenn er diesen "song" bei der gema anmeldet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wenn er diesen "song" bei der gema anmeldet...

    Autor: Rulf 16.08.17 - 14:45

    kann die gema auch von denen kassieren die überhaupt nix abspielen...

    fehlt nur noch ein film mit durchgängig schwarzem bild für das problem der blindheit...

  2. Re: wenn er diesen "song" bei der gema anmeldet...

    Autor: TrollNo1 16.08.17 - 15:05

    Muss er nicht mal anmelden, wird ja automatisch davon ausgegangen, dass er es von der GEMA verwaltet haben will. Er muss es aktiv davon abmelden...

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  3. Re: wenn er diesen "song" bei der gema anmeldet...

    Autor: Lemo 16.08.17 - 15:30

    Man kann Werke ohne Inhalt (Stille ist in diesem Sinne kein Audioinhalt) nicht bei der GEMA anmelden.
    Man könnte Stücke mit Generalpausen anmelden, aber es muss schon auch Audio bei sein.

  4. Unsinn.

    Autor: Berner Rösti 16.08.17 - 18:11

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss er nicht mal anmelden, wird ja automatisch davon ausgegangen, dass er
    > es von der GEMA verwaltet haben will. Er muss es aktiv davon abmelden...

    Völliger Unsinn.

    Selbstverständlich muss ein Künstler zunächst einen Wahrnehmungsvertrag mit der GEMA abschließen und jeden einzelnen Musiktitel bei ihnen anmelden.

  5. Re: wenn er diesen "song" bei der gema anmeldet...

    Autor: Berner Rösti 16.08.17 - 18:13

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann Werke ohne Inhalt (Stille ist in diesem Sinne kein Audioinhalt)
    > nicht bei der GEMA anmelden.
    > Man könnte Stücke mit Generalpausen anmelden, aber es muss schon auch Audio
    > bei sein.

    Mich würde durchaus interessieren, wie die GEMA bzw. die entsprechend zuständige Wahrnehmungsgesellschaft John Cages legendäres 4'33" behandelt.

  6. Re: wenn er diesen "song" bei der gema anmeldet...

    Autor: Lemo 17.08.17 - 21:54

    Das ist ewig her, die Regeln heutzutage müssen nichts mit den alten Regeln zu tun haben.

    Aber auch hier gilt: Ja, es ist eingetragen, aber faktisch egal. Es wird nur dann interessant, wenn du bewusst stille unter diesem Titel aufführst.

  7. Re: wenn er diesen "song" bei der gema anmeldet...

    Autor: Rulf 19.08.17 - 18:59

    was kann er denn dafür, das du sehr hohe bzw tiefe töne nicht hören kannst oder die vom soundsystem rein technisch garnicht wiedergegeben werden können?...
    ein leises rauschen wäre zb auch ein einzigartiges werk...

  8. Re: Unsinn.

    Autor: Rulf 19.08.17 - 19:04

    nein...
    dagegen steht die in unzähligen verfahren bestätigte gemavermutung...
    die besagt, daß der aufführende nachzuweisen hat, daß der künstler nicht durch sie vertreten wird...
    diesen nachweis muß die gema auch nicht kostenlos rausrücken, dh eine gebühr wird auf jeden fall fällig...
    ein zweiter punkt ist die gebühr die auf jedes abspielgerät und die speichermedien zu entrichten ist, egal was du damit vorhast...

  9. Re: wenn er diesen "song" bei der gema anmeldet...

    Autor: Rulf 19.08.17 - 19:10

    die gema hat mit allen ausländischen gesellschaften gegenseitige wahrnehmungverträge geschlossen...dh sie dürfen/müssen hier in de auch für werke kassieren deren rechte bei denen liegen...
    angeblich zahlen sie den ausländischen gesellschaften dann die entsprechenden beträge aus...

  10. Re: Unsinn.

    Autor: TechnikSchaaf 05.09.17 - 12:53

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein...
    > dagegen steht die in unzähligen verfahren bestätigte gemavermutung...
    > die besagt, daß der aufführende nachzuweisen hat, daß der künstler nicht
    > durch sie vertreten wird...

    Und was hat die Nachweispflicht des aufführenden mit irgendeiner automatischen Vertretung des Künstlers durch die Gema zu tun?
    Richtig nichts!
    So beschissen die ganze systematische Abzocke der Gema auch ist, man sollte sich nicht dadurch lächerlich machen, dass man die grundlegensten Regeln der Logik vergeigt.

    > diesen nachweis muß die gema auch nicht kostenlos rausrücken, dh eine
    > gebühr wird auf jeden fall fällig...
    > ein zweiter punkt ist die gebühr die auf jedes abspielgerät und die
    > speichermedien zu entrichten ist, egal was du damit vorhast...

    Ja, richtig, auch diese Gebühr ist eine Farce und reine Abzocke ohne Grundlage aber die hat nichts damit zu tun ob ein Künstler automatisch bei der Gema landet oder nicht.

    Das alles sagt nur, egal ob der Künstler etwas davon bekommt oder nicht,
    für Geräte zahlst du immer und für öffentliche Veranstalltungen zahlst du auch wenn kein GemaKünstler dabei ist solange du nicht für jeden Song den nachweis erbringst

    Abzocke von der nur die paar großen profitieren aber der Künstler wird zu nichts gezwungen

  11. Re: Unsinn.

    Autor: Rulf 10.09.17 - 22:50

    TechnikSchaaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was hat die Nachweispflicht des aufführenden mit irgendeiner
    > automatischen Vertretung des Künstlers durch die Gema zu tun?
    > Richtig nichts!

    nö...das ist in etlichen urteilen festgeschrieben worden...

    > So beschissen die ganze systematische Abzocke der Gema auch ist, man sollte
    > sich nicht dadurch lächerlich machen, dass man die grundlegensten Regeln
    > der Logik vergeigt.

    vor gericht ist logik irrelevant...
    da zählen nur paragraphen bzw die auslegung derselben...
    und die auslegung geschied natürlich nicht nach logischen sondern juristischen regeln...
    und eine davon ist, daß die richter von politikern auf ihre sessel gesetzt werden und eine zweite, daß die staatanwaltschaft weisungsgebunden ist...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  2. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt
Raumfahrt
Jeff Bezos' Mondfahrt

Blue Moon heißt die neue Mondlandefähre des reichsten Mannes der Welt, Jeff Bezos. Sie ist vor exklusivem Publikum und ohne Möglichkeit von Rückfragen vorgestellt worden. Wann sie fliegen soll, ist unklar.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken
  2. SpaceIL Israelische Mondlandung fehlgeschlagen
  3. Raumfahrt Trump will bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15