1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Frankreichs Justiz ermittelt…

Wenn die deutschen das machen würden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn die deutschen das machen würden...

    Autor: mimimi123 09.01.18 - 11:52

    ...würde es anschließend ein Update geben, dass die Bremse „besser/weniger langsam“ (ja was eigenlich?) macht.

  2. Re: Wenn die deutschen das machen würden...

    Autor: Finsterwalt 09.01.18 - 11:58

    wenn wir deutschen das machen würden, würde man über uns herziehen, unsere Manager ins Gefängnis werfen und uns schön zahlen lassen. Siehe Volkswagen.

    US Unternehmen dürfen das aber. Denn die Drosselung war ja nur zugunsten des Kunden. Schon klar.

  3. Re: Wenn die deutschen das machen würden...

    Autor: MacGyver031 09.01.18 - 12:02

    Finsterwalt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn die Drosselung war ja nur zugunsten
    > des Kunden. Schon klar.

    So ist es auch beim Dieselgate-Skandal. Das Autofahren macht mit mehr wumms mehr spass -> zu gunsten vom Kunden.

    Aber wie im allen anderen Dinge, Gerechtigkeit gibt es nicht für alle, die einen werden Schwerer bestraft und andere kriegen bloss einen bösen Blick.

  4. Re: Wenn die deutschen das machen würden...

    Autor: mimimi123 09.01.18 - 12:34

    Finsterwalt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn wir deutschen das machen würden, würde man über uns herziehen, unsere
    > Manager ins Gefängnis werfen und uns schön zahlen lassen. Siehe
    > Volkswagen.
    >
    > US Unternehmen dürfen das aber. Denn die Drosselung war ja nur zugunsten
    > des Kunden. Schon klar.
    Ich meinte dort wenn wir dort wild herumermitteln würden, dann wäre ein Update das Ergebnis. Ohne Akkutausch ^^

  5. Re: Wenn die deutschen das machen würden...

    Autor: Trollversteher 11.01.18 - 08:56

    >wenn wir deutschen das machen würden, würde man über uns herziehen, unsere Manager ins Gefängnis werfen und uns schön zahlen lassen. Siehe Volkswagen.

    Klar, das ist ja auch total vergleichbar...

    Im Übrigen bietet Apple, im Gegensatz zu Volkswagen, kein Schummel-Software-Update für ein Hardware Problem an, sondern einen Akkutausch unter Selbstkostenpreis (oder für neuere Modelle sogar kostenlos) an. Wenn Volkswagen weltweit einen Austauschmotor mit korrekten, nicht geschummelten Abgas- und Verbrauchswerten für 20¤ angeboten hätte, wäre die Klage sicher auch anders ausgefallen...

    >US Unternehmen dürfen das aber. Denn die Drosselung war ja nur zugunsten des Kunden. Schon klar.

    Zu wessen Gunsten denn bitte sonst?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.18 08:59 durch Trollversteher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP Fiori/UI5 Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. SAP ABAP Developer Job (w/m/x) - SAP ABAP Consultant
    über duerenhoff GmbH, Münster
  3. Softwareentwickler / Software Engineer (w/m/d) - DataLab
    INFORM GmbH, Aachen
  4. IT Change Manager ITIL (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 48,99€ (Bestpreis)
  2. 99,99€
  3. (u. a. Ring Doorbell Wired für 39€, Blink Mini Camera für 24,99€)
  4. (u. a. Case FortyFour No.3 Handyhülle für 13,29€, Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de