1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Geheimniskrämerei ums iPhone

Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

    Autor: AssKickA 26.03.14 - 11:33

    ... noch wirklich spannende Keynotes mit echten Überraschungen. Das hat mMn weniger mit "fehlenden Innovationen" als mit wirklich funktionierender Geheimhaltung zu tun. Schon beim iPhone 5 fand ich, dass eigentlich alles geleakt war, das gleiche beim iPhone 5S.

    Der Aufwand dafür durch Jobs scheint ja wirklich wahnsinnig enorm gewesen zu sein, das Ergebnis jedoch auch!

  2. Re: Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

    Autor: Flyns 26.03.14 - 12:49

    AssKickA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon beim iPhone 5 fand ich, dass eigentlich alles
    > geleakt war, das gleiche beim iPhone 5S.

    Ja, genau das gleiche Gefühl habe ich auch.
    Vielleicht ist das aber auch dem heutzutage wesentlich höheren Interesse der Medien geschuldet. Wer weiß, was so ein China-Arbeiter an Geld bekommt, wenn er den Medien ein geheimes, verwackeltes und unscharfes Bild des Gehäuses des kommenden iPhones zuspielt.

    Damals hatte niemand das iPhone auf dem Schirm, ergo gabs auch keine mediale Nachfrage.

  3. Re: Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

    Autor: Poly 26.03.14 - 13:23

    Habt ihr eine Ahnung...(nicht)!

    Das erste iPhone war auch nicht TopSecret, schon da gab es Leaks und diese wurden bei jeder Generation tendenziell mehr. Vor einigen Jahren wurden diese Leaks und (teilweise) Gerüchte (die sich zu 90% bewahrheiteten) fast ausschließlich auf einschlägigen Plattformen diskutiert und verbreitet.
    Heute schreibt ja selbst der Spiegel/Welt/Zeit/Süddeutsche Roundups über die aktuellen Gerüchte....

    Nur weil es euch so vor kommt, als wäre früher alles TopSecret gewesen, weil ihr es nicht mitbekommen habt, ist es das noch lange nicht.

  4. Re: Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

    Autor: Cohaagen 26.03.14 - 14:17

    Poly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habt ihr eine Ahnung...(nicht)!
    >
    > Das erste iPhone war auch nicht TopSecret, schon da gab es Leaks und diese
    > wurden bei jeder Generation tendenziell mehr.

    Na ja, es gab viele Gerüchte über den Starttermin des iPhones und über die Funktionalitäten (Telefon, PDA, Musik)... hier ist eine nette Zusammenfassung:
    http://www.fiercewireless.com/story/timeline-apple-iphone-rumors-1999-present

    Bilder des iPhones oder technische Daten sind meines Wissens aber nicht vor der Vorstellung an die Öffentlichkeit geraten, oder hast du da ein paar Beispiele?

    Gab es Gerüchte zum Verzicht auf Tastatur und die meisten anderen Knöpfe, den (für damalige Verhältnisse) großen Touchscreen und die GUI, die komplett auf Multitouch-Eingaben ausgelegt ist?

    Hier noch eine schöne Fotostrecke, wie man sich ein paar Monate vor der Vorstellung das iPhone vorgestellt hat... keines der Bilder kommt auch nur im Entferntesten an das Endprodukt ran:
    http://www.chip.de/news/iPhone-Mehr-Geruechte-zum-Apple-Handy_21075249.html

  5. Re: Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

    Autor: Poly 26.03.14 - 14:47

    Cohaagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Poly schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Habt ihr eine Ahnung...(nicht)!
    > >
    > > Das erste iPhone war auch nicht TopSecret, schon da gab es Leaks und
    > diese
    > > wurden bei jeder Generation tendenziell mehr.
    >
    > Na ja, es gab viele Gerüchte über den Starttermin des iPhones und über die
    > Funktionalitäten (Telefon, PDA, Musik)... hier ist eine nette
    > Zusammenfassung:
    > www.fiercewireless.com
    >
    > Bilder des iPhones oder technische Daten sind meines Wissens aber nicht vor
    > der Vorstellung an die Öffentlichkeit geraten, oder hast du da ein paar
    > Beispiele?
    >
    > Gab es Gerüchte zum Verzicht auf Tastatur und die meisten anderen Knöpfe,
    > den (für damalige Verhältnisse) großen Touchscreen und die GUI, die
    > komplett auf Multitouch-Eingaben ausgelegt ist?
    >
    > Hier noch eine schöne Fotostrecke, wie man sich ein paar Monate vor der
    > Vorstellung das iPhone vorgestellt hat... keines der Bilder kommt auch nur
    > im Entferntesten an das Endprodukt ran:
    > www.chip.de


    Ja sag ich doch?! Es gab da schon kleinere Leaks und Gerüchte....spätestens wenn die Massenproduktion anläuft ist das nicht mehr zu verhindern. Seit dem iPhone 3G tauchen Teile des Produktes and beim 4er ja shcon das komplette Gerät auf.
    Wie gesagt, über die Jahre wurden die Leaks tendenziell mehr, seit dem iPhone 4/4S würde ich sagen blieben sie aber auf einem Niveau. Nur die Berichterstattung der Mainstream-Medien steigt immernoch exponentiell bei dem Thema.

  6. Re: Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

    Autor: the_spacewürm 26.03.14 - 15:06

    Cohaagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hier noch eine schöne Fotostrecke, wie man sich ein paar Monate vor der
    > Vorstellung das iPhone vorgestellt hat... keines der Bilder kommt auch nur
    > im Entferntesten an das Endprodukt ran:
    > www.chip.de

    Wobei man auch sagen muss, dass sich am Basisdesign seit dem auch nicht mehr viel geändert hat und die Leute die solche Renderings machen es dadurch heute auch viel einfacher haben ;-)

  7. Re: Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

    Autor: Grover 26.03.14 - 15:18

    Cohaagen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier noch eine schöne Fotostrecke, wie man sich ein paar Monate vor der
    > Vorstellung das iPhone vorgestellt hat... keines der Bilder kommt auch nur
    > im Entferntesten an das Endprodukt ran:
    > www.chip.de

    Sehr schön, das Iphone Shuffle gefällt mir am besten

  8. Re: Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

    Autor: .02 Cents 26.03.14 - 16:18

    Geheimhaltung .... das erste iPhone war einfach eine Innovation. iPhone 5, 5s, etc pp sind nur noch Produktpflege. Ein neues Modell das unter der Haube vielleicht nen neuen Prozessor und ggf mehr RAM hat, einen Fingerabdruck Dingens für den Screenlock hat, und ein Siri Update auf Version 1.2 kannst du geheim halten wie du willst, selbst über die Markteinführung hinaus. Wie bei den ganzen Android Geräten wird das nicht mehr als wohlwollende zur-Kenntnis-nahme generieren ...

  9. Re: Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

    Autor: Poly 26.03.14 - 17:22

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geheimhaltung .... das erste iPhone war einfach eine Innovation. iPhone 5,
    > 5s, etc pp sind nur noch Produktpflege. Ein neues Modell das unter der
    > Haube vielleicht nen neuen Prozessor und ggf mehr RAM hat, einen
    > Fingerabdruck Dingens für den Screenlock hat, und ein Siri Update auf
    > Version 1.2 kannst du geheim halten wie du willst, selbst über die
    > Markteinführung hinaus. Wie bei den ganzen Android Geräten wird das nicht
    > mehr als wohlwollende zur-Kenntnis-nahme generieren ...


    Und weiter?
    Wenn du jetzt noch sagst die übrigen Hersteller machen da auch nur irgendwas einen Deut besser, machst du lächerlich....

  10. Re: Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

    Autor: Paralyta 26.03.14 - 18:15

    Man kann das Rad halt nicht jede Woche neu erfinden. Wer bei jedem Handymodel und in jedem Jahr eine Revolution oder einen Gamechanger erwartet, hat keinen blassen Schimmer von Technik und sollte lieber wieder auf toggo.de rumsurfen.

    Bahnbrechende Entwicklungen benötigen eben viel Blut, Schweiß und Tränen. Man sollte sich mal anschauen wie weit die Konkurrenz mit Smartphones war als das iPhone vorgestellt worden ist. Android steckte damals noch in den Kinderschuhen und war nicht mal für Touchscreenbedienung ausgelegt. Ob Eric Schmidt (damals im Apple-Vorstand) infos übers iphone hatte und an seine Googlefreunde weitergegeben hat...?

    Aber selbst im kleinen gibt es auch beim iPhone 5S Veränderungen. Der Fingerprintsensor ist zwar lange nicht perfekt und nicht wirklich sicher gegen Hacker, funktioniert aber weit besser als alle Varianten die von der Konkurrenz eilig auf den Markt geschmissen worden sind.

    Nun ja, niemand sollte in den nächsten Jahren (oder gar Jahrzehnten) bei Smartphones und Tablets mit Paradigmenwechseln rechnen. Interessant hingegen dürften andere Segmente werden, wie z.B. Fernseher, Autos, Häuser, Spielkonsolen, Spielzeug, Wearables, usw.

    AssKickA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... noch wirklich spannende Keynotes mit echten Überraschungen. Das hat mMn
    > weniger mit "fehlenden Innovationen" als mit wirklich funktionierender
    > Geheimhaltung zu tun. Schon beim iPhone 5 fand ich, dass eigentlich alles
    > geleakt war, das gleiche beim iPhone 5S.
    >
    > Der Aufwand dafür durch Jobs scheint ja wirklich wahnsinnig enorm gewesen
    > zu sein, das Ergebnis jedoch auch!

  11. Re: Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

    Autor: Anonymer Nutzer 27.03.14 - 08:45

    AssKickA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... noch wirklich spannende Keynotes mit echten Überraschungen. Das hat mMn
    > weniger mit "fehlenden Innovationen" als mit wirklich funktionierender
    > Geheimhaltung zu tun. Schon beim iPhone 5 fand ich, dass eigentlich alles
    > geleakt war, das gleiche beim iPhone 5S.
    >
    > Der Aufwand dafür durch Jobs scheint ja wirklich wahnsinnig enorm gewesen
    > zu sein, das Ergebnis jedoch auch!

    Apple hat sein Markting verändert. Nachdemnach dem Charismatischen Jobs ein Buchhalter die Keynotes hält interessieren sich nur noch die eingefleischten Fans dafür. Die Berichterstattung war früher so, dass man die Medien dahingehend anheizte in dem man nicht kundtat und aller Focus auf die Keynote lenkte.
    Heute interessiert die Keynote kaum noch, darum leakt Apple absictlich ein paar Details um die Berchterstattung zu füttern .Billigere Werbung bekommen sie nicht.

  12. Re: Damals hatte Apple durch Steve Jobs ...

    Autor: Atzeonacid 27.03.14 - 10:28

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Apple hat sein Markting verändert. Nachdemnach dem Charismatischen Jobs ein
    > Buchhalter die Keynotes hält interessieren sich nur noch die
    > eingefleischten Fans dafür. Die Berichterstattung war früher so, dass man
    > die Medien dahingehend anheizte in dem man nicht kundtat und aller Focus
    > auf die Keynote lenkte.

    Genau, ich kaufe auch immer nur das, was ein charismatischer älterer Herr mit Rollkragenpulli und Fastglatze in irgendwelche Kameras hält, das Produkt ist mir eigtl egal. Wieviele Leute das wohl gekauft hätten, wenn er noch eine Riesenbrille mit schwarzem Plastikrahmen aufgehabt hätte, uiuiuiui...
    Dass es damals noch Interesse am iPhone gab, weil es trotz aller geklauten Features halt ein spannendes neues Produkt war und mittlerweile es halt jedes Jahr wieder eine langweilige Präsentation von supertollen Innovationen gibt (ja, auch bei Samsung und Co.), hat damit nichts zu tun.
    Das war alles der Marketing-Messias!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
  2. Data Warehouse Entwickler/ETL-Entwickler (m/w/d)
    SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  3. Knowledge-Manager:in / Wissens- und Prozessmanager:in
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Web-Entwickler (m/w/d) für E-Commerce & Webshop B2C
    Ricosta Schuhfabriken GmbH, Donaueschingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de