Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Geräte: 40 Prozent bleiben bei…

iOS11 und alles ist langsamer und unzuverlässiger

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. iOS11 und alles ist langsamer und unzuverlässiger

    Autor: plakadiva 07.12.17 - 11:41

    Unser iPad Air statte ich für gewöhnlich sehr zügig mit neuen OS-Versionen aus. Die Erfahrungen waren bis zur Version 11 auch gut. Seit iOS 11 ist es gefühlt extrem viel langsamer geworden, vor allem Safari rendert im Schneckentempo. Apps von Fremdanbietern stürzen seither auch regelmäßig ab.
    Leider ist der Weg zurück etwas steinig, so dass wir hoffen, durch zukünftige Updates wieder an die "alte Geschwindigkeit/Zuverlässigkeit" ranzukommen. Wir wollen in Zukunft auch weniger eifrig zum Update greifen, solange es keine Sicherheitsrelevanten Gründe dafür gibt.
    Die Root-Lücke in MacOS vergangene Woche zeigte auch sehr deutlich auf, wie sehr die Code-Qualität bei Apple nachlässt...

  2. Re: iOS11 und alles ist langsamer und unzuverlässiger

    Autor: Trollversteher 07.12.17 - 11:43

    Wie lange ist das Update schon her? Bei meinem iPhone 6s Plus hat ein paar Tage lang nach dem Update auch erst mal alles geruckelt, dann hat es sich aber "eingespielt" und mittlerweile läuft das Gerät wieder so flüssig wie nach dem Neukauf...

  3. Re: iOS11 und alles ist langsamer und unzuverlässiger

    Autor: Pit_ 07.12.17 - 11:56

    Ich update mein Tablett auch nicht mehr ab, da ich oft schon gehört bzw. miterlebt habe, dass die Geräte unbrauchbar langsam geworden sind. Da auf dem Tablett Sicherheit egal ist, weil es nur zum surfen verwendet wird, möchte ich das Risiko nicht eingehen mir ein neues Gerät kaufen zu müssen.
    Wenn ein neues Update die Geschwindigkeit und Sicherheit auf Vordermann bringt, so ist das super - nur traue ich nicht den großen Konzernen, die letztendlich auch über die Geschwindigkeit der alten Geräte neuen Umsatz generieren können.

    Aber schön zu hören, dass es auch schneller werden kann. Wenn man jetzt auch noch (notfalls) das alte System aufspielen könnte, wäre die Welt für mich in Ordnung....

  4. Re: iOS11 und alles ist langsamer und unzuverlässiger

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 07.12.17 - 13:50

    plakadiva schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so dass wir hoffen, durch
    > zukünftige Updates wieder an die "alte Geschwindigkeit/Zuverlässigkeit"
    > ranzukommen.

    Das wird wohl kaum passieren. Neue Software hat mehr Features, die brauchen mehr Leistung. Außerdem wird neue Software auf neue Hardware optimiert. Ist die viel stärker fallen die Performance Engpässe ja auch nicht auf. Apple möchte lieber, dass du dir ein neues Gerät kaufst. Daher werden die den Teufel tun und IOS 11, 12, XYZ so optimieren, dass es auf älteren Geräten super toll läuft.

    > Die Root-Lücke in MacOS vergangene Woche zeigte auch sehr deutlich auf, wie
    > sehr die Code-Qualität bei Apple nachlässt...

    Ja, definitiv. Der Name Apple stand mal für absolute Qualität. Aber die negativ Presse ist mittlerweile ziemlich viel. Mit dem Ruf und in dem Preissegment gibt eigtl. keinen wirtschaftlichen Grund die Qualitätskontrolle zurückzufahren. Da sind nur ein paar Leute am Runder, die zu viel auf den kurzfristigen Aktienwert und Gewinn schauen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Hays AG, Raum Stuttgart
  3. SHW Automotive GmbH, Aalen, Bad Schussenried
  4. Daimler AG, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

  1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
    Bundesnetzagentur
    Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

    In einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

  2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
    Hoher Schaden
    Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

    Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

  3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
    Grafikkarte
    Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

    Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


  1. 16:31

  2. 13:40

  3. 11:56

  4. 10:59

  5. 15:23

  6. 13:48

  7. 13:07

  8. 11:15