1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Größere iPhones mit gekrümmten…

Ich bewundere ja die Menschen,

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Noppen 11.11.13 - 12:12

    die immer schon vorher und ohne zu testen wissen, dass eine neue Technik doof ist. Die Firmen müssten sich doch um Euch reissen, immerhin könnten sie durch dieses (fast schon unheimliche) visionäre Talent viel Geld für sinnlose Entwicklungen sparen...

  2. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: vol1 11.11.13 - 12:58

    Du meinst so wie bei W8? Es gibt nunmal Sachen wo man sich fragt was sich die Firmen dabei gedacht haben. Dass nur ein Bruchteil der Leute gekrümmte Displays haben möchte ist doch leicht vorstellbar. Ich möchte jedenfalls keins.

  3. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Noppen 11.11.13 - 13:18

    Es war auch leicht vorstellbar, dass ein Smartphone nicht ohne Hardwaretastatur funktioniert. Bis es dann erschien. Da wollte man plötzlich doch eins.

  4. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: redrat 11.11.13 - 13:53

    Wiso willst du keins?

    Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles.

  5. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Endwickler 11.11.13 - 14:04

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst so wie bei W8? Es gibt nunmal Sachen wo man sich fragt was sich
    > die Firmen dabei gedacht haben. Dass nur ein Bruchteil der Leute gekrümmte
    > Displays haben möchte ist doch leicht vorstellbar. Ich möchte jedenfalls
    > keins.

    Vielleicht wirst du eines wollen aber bisher weißt du es nicht. Es ist allerdings schwer vorstellbar, dass das hier so läuft wie damals mit den Autos und Pferden.

  6. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Yeeeeeeeeha 11.11.13 - 14:24

    Das nennt sich "Nachdenken". Manche Menschen tun das gelegentlich.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  7. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Noppen 11.11.13 - 15:09

    Wir reden hier wie gesagt von einem Produkt, das Du noch nicht gesehen und ausprobiert hast. Du verwechselst Denken mit Glauben.

  8. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Yeeeeeeeeha 11.11.13 - 15:11

    Noppen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir reden hier wie gesagt von einem Produkt, das Du noch nicht gesehen und
    > ausprobiert hast.

    Ja, und? Produktdesigner denken doch auch über Produkte nach, die sie noch nicht gesehen und ausprobiert haben?!

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  9. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: nykiel.marek 11.11.13 - 15:17

    Was ist denn neu daran? gibt es doch schon vom Samsung und LG.
    LG, MN

  10. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Noppen 11.11.13 - 15:28

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, und? Produktdesigner denken doch auch über Produkte nach, die sie noch
    > nicht gesehen und ausprobiert haben?!

    Ja, das tun sie. Und dann bauen sie einen entsprechenden Prototypen und überprüfen, ob dieser etwas taugt. Ausprobieren und dann eine Meinung bilden vs eine fertige Meinung haben. Siehst Du da keinen Unterschied?

  11. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Yeeeeeeeeha 11.11.13 - 15:46

    Noppen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das tun sie. Und dann bauen sie einen entsprechenden Prototypen und
    > überprüfen, ob dieser etwas taugt. Ausprobieren und dann eine Meinung
    > bilden vs eine fertige Meinung haben. Siehst Du da keinen Unterschied?

    Also wo ich arbeite, wird nicht für jede Scheißidee ein Prototyp gebaut, ohne vorher gründlich darüber nachzudenken. O_o

    Wo ist das Problem dabei, Pro und Contra schon mal rein gedanklich abzuwägen?

    Beispiel bezogen auf gebogene Smartphones:
    - Vorraussetzung: Smartphone hat ein gebogenes Display sowie eine gebogene Rückseite.
    - Folgerung: Flach auf einem Tisch liegend wird es bei der Benutzung wackeln.
    - Fazit: Das würde mich stören.
    Problem?

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  12. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Replay 11.11.13 - 16:02

    - das Gerät schreibt vor, wie es in die Hosentasche gesteckt werden muß
    - ein Flipcase dafür herzustellen ist unmöglich (gebogenes Klappscharnier?)

    Du hast recht. Ein gebogener Bildschirm ist auf den ersten Blick nett, aber auf den zweiten Blick bei einem mobilen Gerät mehr als doof. Zumindest für Menschen, die nachdenken und hinterfragen.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  13. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Yeeeeeeeeha 11.11.13 - 16:28

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - das Gerät schreibt vor, wie es in die Hosentasche gesteckt werden muß

    Sofern das überhaupt geht:
    Ein vertikal gebogenes (wie ein alter Telefonhörer) dürfte so ziemlich gar nicht in eine Hosentasche gehen.
    Ein horizontal gebogenes sollte (je nach Stärke der Biegung) nur mit dem konvexen Teil nach außen gut reingehen. Das wäre IMO allerdings sogar okay, da ich persönlich es als sinnvoll erachte, das Display innen zu haben (so kann man beim halb-rausziehen einfacher den Display-Inhalt sehen).

    (Das Taschenargument nervt mich übrigens seit dem iPhone 5: Da der Kopfhöreranschluss jetzt unten ist, steht das Display beim aus der Hosentasche ziehen erstmal falsch herum, was totaaaaaaal nervt! - Außer man stopft es mit dem Anschluss nach unten rein, was ich mich aber zum Wohle von Telefon und Kopfhörerkabel nicht traue. ;)).

    > - ein Flipcase dafür herzustellen ist unmöglich (gebogenes
    > Klappscharnier?)

    Kommt darauf an, wo das Scharnier sitzt.

    > Du hast recht. Ein gebogener Bildschirm ist auf den ersten Blick nett, aber
    > auf den zweiten Blick bei einem mobilen Gerät mehr als doof. Zumindest für
    > Menschen, die nachdenken und hinterfragen.

    :)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  14. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Noppen 11.11.13 - 17:41

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beispiel bezogen auf gebogene Smartphones:
    > - Vorraussetzung: Smartphone hat ein gebogenes Display sowie eine gebogene
    > Rückseite.
    > - Folgerung: Flach auf einem Tisch liegend wird es bei der Benutzung
    > wackeln.
    > - Fazit: Das würde mich stören.
    > Problem?

    Vielleicht geht der nächste Nobelpreis ja an den Erfinder einer kleinen Lasche, die das Kippen der gebogenen Form verhindert.

    Aber egal. Ich warte jetzt erst mal ab, was an der Sache dran ist. Wenn ein solches Gerät erscheint, dann kann ich immer noch entscheiden, ob es gut oder schlecht ist. Du hingegen musst es dann weiterhin doof finden =P

  15. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Yeeeeeeeeha 11.11.13 - 17:57

    Noppen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht geht der nächste Nobelpreis ja an den Erfinder einer kleinen
    > Lasche, die das Kippen der gebogenen Form verhindert.

    Möglich, da würde der Gedanke aber gleich wieder sagen "extra mechanisches Teil = Schwachstelle".
    Das Kippeln kenne ich übrigens auch von einem tatsächlichen Produkt, nämlich dem iPad. Da nervt es auch schon, obwohl das aufgrund der viel größeren Masse wesentlich träger ist (ich hab ein 1er und 4er) und sich dementsprechend erst bei größerem Druck merklich bewegt.

    > Aber egal. Ich warte jetzt erst mal ab, was an der Sache dran ist. Wenn ein
    > solches Gerät erscheint, dann kann ich immer noch entscheiden, ob es gut
    > oder schlecht ist. Du hingegen musst es dann weiterhin doof finden =P

    Tja, würde man nicht darüber diskutieren, könnte man das Forum auch schließen.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  16. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Noppen 11.11.13 - 18:13

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, würde man nicht darüber diskutieren, könnte man das Forum auch
    > schließen.

    Das ist doch Quark. Nicht in allen Diskussionen hier geht es um ungelegte Eier.

  17. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: violator 11.11.13 - 19:10

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst so wie bei W8? Es gibt nunmal Sachen wo man sich fragt was sich
    > die Firmen dabei gedacht haben. Dass nur ein Bruchteil der Leute gekrümmte
    > Displays haben möchte ist doch leicht vorstellbar. Ich möchte jedenfalls
    > keins.

    Und wenn man von Anfang an gekrümmte Handys gebaut hätte und jetzt einer mit nem geraden Handy ankommen würde, dann würden die meisten das auch ablehnen. So ist das halt immer.

  18. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: violator 11.11.13 - 19:13

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wo ich arbeite, wird nicht für jede Scheißidee ein Prototyp gebaut,
    > ohne vorher gründlich darüber nachzudenken. O_o

    Nach der Logik wären viele Erfindungen der Menschheit niemals entstanden...

    Ein hunderte Kilo schweres Gerät, das sich in die Luft erhebt? Undenkbar. Ein Zug der schneller als 30km/h fährt? Da bekommen doch die Insassen schwerste Verletzungen durch die physischen Kräfte. Ist doch logisch.

  19. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Yeeeeeeeeha 11.11.13 - 19:21

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach der Logik wären viele Erfindungen der Menschheit niemals entstanden...
    >
    > Ein hunderte Kilo schweres Gerät, das sich in die Luft erhebt? Undenkbar.
    > Ein Zug der schneller als 30km/h fährt? Da bekommen doch die Insassen
    > schwerste Verletzungen durch die physischen Kräfte. Ist doch logisch.

    Soso? Haben die Gebrüder Wright deshalb erstmal dutzende lustiger Prototypen in Würfelform, als Kugeln, mit riesigen Schrauben und anderen Formen gebaut, bevor sie es mit diesen Flügeln versucht haben?

    Auch da wurde vorher nachgedacht und eine Menge Möglichkeiten verworfen, bevor man tatsächlich etwas gebaut hat.


    Mal ernsthaft: Was arbeitet ihr eigentlich? *g* Ist nicht böse gemeint, aber was hier rüberkommt ist einfach SO weit von normalen Gedankengängen entfernt... O_o

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  20. Re: Ich bewundere ja die Menschen,

    Autor: Noppen 11.11.13 - 20:10

    Nein, die Gebrüder Wright haben keine Modelle gebaut. Sie haben sich hingesetzt, die Augen geschlossen und total nachgedacht. Den jeweiligen Denkstand des dreidimensionalen Objektes konnten sie sich mit einer Pfeifsprache mitteilen. Als sie ausgedacht hatten, haben sie die Augen wieder geöffnet, zum Schraubendreher gegriffen und fertig war das Flugzeug.

    Wie man das eben so macht, als Ingenieur.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Leverkusen
  2. Reload HR, Kriftel
  3. finanzen.de, Berlin
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

  1. Proteste gegen Gigafactory: Fabrikbau im Ludicrous Mode
    Proteste gegen Gigafactory
    Fabrikbau im Ludicrous Mode

    Die Debatte um die geplante Gigafactory in Brandenburg ist von Ressentiments, Unklarheiten und Lügen geprägt. Doch die Politik und Tesla haben mit der geheimniskrämerischen Standortauswahl selbst zu den Protesten beigetragen.

  2. VPN-Technik: Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt

    Nach mehreren Jahren Arbeit und vielen Diskussionen ist die freie VPN-Technik Wireguard nun endgültig im Hauptzweig des Linux-Kernels gelandet. Die stabile Veröffentlichung mit dem kommenden Linux 5.6 gilt damit als sicher.

  3. Recycling: Roboter sollen E-Antriebe und Akkus demontieren
    Recycling
    Roboter sollen E-Antriebe und Akkus demontieren

    Neue Akkus aus alten: In Baden-Württemberg soll eine Fabrik gebaut werden, in der die automatisierte Demontage von elektrischen Antriebssträngen im industriellen Maßstab getestet werden soll. Die recycelten Rohstoffe sollen für den Bau neuer Elektroautos und Akkus verwendet werden.


  1. 12:05

  2. 11:52

  3. 11:45

  4. 11:30

  5. 10:55

  6. 10:43

  7. 10:21

  8. 10:10