1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Herrenlose Airtags melden sich…

Wie ich vermutet habe

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ich vermutet habe

    Autor: Sil53r Surf3r 28.04.21 - 11:42

    Solange ich noch nicht dement zu werden drohe, brauche ich sie nicht - ich weiß immer, wo meine Besitztümer herumstehen oder -liegen. Für mich also ein reichlich nutzloses Produkt.

  2. Re: Wie ich vermutet habe

    Autor: peterbruells 28.04.21 - 11:51

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange ich noch nicht dement zu werden drohe, brauche ich sie nicht - ich
    > weiß immer, wo meine Besitztümer herumstehen oder -liegen.

    Tust Du nicht. Ja, ich weiß, es kommt: „Tue ich Doch“.

    Aber nein, du tust es nicht.

  3. Re: Wie ich vermutet habe

    Autor: metafoo 28.04.21 - 12:19

    Für dich nutzlos? Oh no, dann sollte Apple es wohl einstampfen...

  4. Re: Wie ich vermutet habe

    Autor: Sil53r Surf3r 28.04.21 - 12:29

    peterbruells schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Solange ich noch nicht dement zu werden drohe, brauche ich sie nicht - ich
    > > weiß immer, wo meine Besitztümer herumstehen oder -liegen.
    >
    > Tust Du nicht. Ja, ich weiß, es kommt: „Tue ich Doch“.
    >
    > Aber nein, du tust es nicht.

    Dazu kann ich erst etwas sagen, wenn du erläuterst, was du damit meinst?
    Ehrlich gesagt, ist mir gerade schleierhaft, was du mitteilen möchtest.

  5. Re: Wie ich vermutet habe

    Autor: Sil53r Surf3r 28.04.21 - 12:33

    metafoo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für dich nutzlos? Oh no, dann sollte Apple es wohl einstampfen...

    Das ist solch eine typische Hass- und Negativreaktion, wie sie auch auf Twitter prompt reinrauschen könnte. Nichts dergleichen habe ich gefordert, und nichts läge mir ferner. Nicht immer gleich von sich auf andere schließen, gell?

    Der Kommentar bezieht sich auf frühere Diskussionen zum Thema und ist bloß Ergänzung.
    Die Beteiligten wissen Bescheid.

  6. Re: Wie ich vermutet habe

    Autor: tom.stein 28.04.21 - 13:49

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > metafoo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für dich nutzlos? Oh no, dann sollte Apple es wohl einstampfen...
    >
    > Das ist solch eine typische Hass- und Negativreaktion, wie sie auch auf
    > Twitter prompt reinrauschen könnte.

    Es ist die einzig sinnvolle Reaktion auf so ein Troll-Posting. Wen interessiert, ob ganz konkret DU so etwas brauchst? Wolltest Du Beifall, weil Du nichts vergisst, oder war das satirisch gemeint?

  7. Re: Wie ich vermutet habe

    Autor: Sil53r Surf3r 28.04.21 - 14:28

    tom.stein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Für dich nutzlos? Oh no, dann sollte Apple es wohl einstampfen...
    > >
    > > Das ist solch eine typische Hass- und Negativreaktion, wie sie auch auf
    > > Twitter prompt reinrauschen könnte.
    >
    > Es ist die einzig sinnvolle Reaktion auf so ein Troll-Posting.

    Nur, wenn man die Hasskappe trägt. Und wer hier gerade trollt, darüber ließe sich trefflich streiten, ihr zwei.

    > Wen interessiert, ob ganz konkret DU so etwas brauchst?

    Wen interessiert es nicht? Kannst du es wissen?
    Also, wenn einen der Beitrag eines andern partout nicht interessiert: Dieter Nuhr.

    > Wolltest Du Beifall, weil Du nichts vergisst, oder war das satirisch gemeint?

    Hattest du zuwenig Aufmerksamkeit, oder warum fischst du hier nach Zustimmung?

    Wie du siehst, geraten solche ad-hominem-Angriffe schnell zum Bumerang. Bzw., umgekehrt wird ein Schuh daraus. Deshalb wiederhole ich: Nicht immer gleich von sich auf andere schließen, gell.

    Man könnte es zur Abwechslung auch einfach mit Höflichkeit und Freundlichkeit versuchen.

  8. Re: Wie ich vermutet habe

    Autor: Fotobar 28.04.21 - 17:46

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange ich noch nicht dement zu werden drohe, brauche ich sie nicht - ich
    > weiß immer, wo meine Besitztümer herumstehen oder -liegen. Für mich also
    > ein reichlich nutzloses Produkt.

    Du rennst auch in ne Douglas Filiale und schreist laut HIER KAUFE ICH NICHTS! - und gehst dann wieder, oder?

    Warum müssen die Leute eigentlich aller Welt erzählen, was sie nicht tun?

  9. Re: Wie ich vermutet habe

    Autor: Sil53r Surf3r 28.04.21 - 18:55

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Solange ich noch nicht dement zu werden drohe, brauche ich sie nicht - ich
    > > weiß immer, wo meine Besitztümer herumstehen oder -liegen. Für mich also
    > > ein reichlich nutzloses Produkt.
    >
    > Du rennst auch in ne Douglas Filiale und schreist laut HIER KAUFE ICH
    > NICHTS! - und gehst dann wieder, oder?

    Mir wäre recht neu, dass dies ein Apple Shop ist. Bisher habe ich es für ein Diskussionsforum gehalten, aber ich mag mich natürlich irren.

    > Warum müssen die Leute eigentlich aller Welt erzählen, was sie nicht tun?

    Warum müssen die Leute immer in alle Welt hinausposaunen, dass ihnen die Meinung eines anderen Menschen missfällt?

  10. Re: Wie ich vermutet habe

    Autor: tom.stein 28.04.21 - 21:16

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum müssen die Leute immer in alle Welt hinausposaunen, dass ihnen die
    > Meinung eines anderen Menschen missfällt?

    Soll ich meine Meinung zu verschiedenen Sexpraktiken erzählen?
    Oder interessiert das auch keinen?

    Es geht nicht um Deine Meinung, sondern wann Du sie wem erzählst.

  11. Re: Wie ich vermutet habe

    Autor: Sil53r Surf3r 29.04.21 - 10:09

    tom.stein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Warum müssen die Leute immer in alle Welt hinausposaunen, dass ihnen die
    > > Meinung eines anderen Menschen missfällt?
    >
    > Soll ich meine Meinung zu verschiedenen Sexpraktiken erzählen?

    Schaffst du es, noch beim Thema zu bleiben, oder möchtest du es weiter mit Derailing probieren?

    Ich bin sicher, deine Meinung dazu würde a) unter einem entsprechenden Artikel in einem entsprechenden Forum Gehör finden. Da du mir b) damit dort nichts erzählen könntest, wozu meine Meinungsbildung nicht längst abgeschlossen wäre, würde ich c) den Beitrag überspringen, aber nicht d) verstärktes Interesse daran bekunden, indem ich mir die Zeit nähme, ihn gleich mehrfach zu kommentieren.

    So einfach ist das.

    > Oder interessiert das auch keinen?

    Wie gelangst du denn auf dieses schmale Brett? - Meine obige Frage impliziert nicht, dass es niemanden interessierte, sondern besagt lediglich, dass es sich in der vorliegenden Form um pöbelndes, grob unhöfliches und flegelhaftes Verhalten handelt, das primär von einer schlechten Kinderstube und fehlendem Benimm zeugt.

    > Es geht nicht um Deine Meinung, sondern wann Du sie wem erzählst.

    Du möchtest demnach Nutzern hier Vorschriften machen, indem du den Rahmen absteckst, in dem dies zu geschehen hätte. Ich wüsste nicht, wer dich dazu auch nur ansatzweise befugt hätte, als Posting- und Meinungspolizei aufzutreten. Ziemlich anmaßendes Verhalten, wenn man mich fragt.

    Auch wenn es dir nicht gefällt, musst du meine Meinungsäußerung wohl aushalten. So wie ich umgekehrt die deine, wobei mir das - anscheinend im Gegensatz zu dir - nicht sonderlich schwer fällt.

    Der Grund für meinen Originalbeitrag ist längst geschildert. Du ignorierst ihn. Das macht ihn aber nicht invalide. Zudem zeigst du mangelndes Abstraktionsvermögen, denn das OP enthält Kritik an der Sinnhaftigkeit und Zweckmäßigkeit des Produkts - was hier durchaus zuvor bereits Diskussionsthema war.

  12. Zurück zum Thema

    Autor: Sil53r Surf3r 29.04.21 - 10:10

    Um also zum Topic zurückzukehren: Ich als durchaus überzeugter Nutzer etlicher Apple-Produkte halte die AirTags für wenig sinnhafte Wegwerfprodukte, die durch die Notwendigkeit von Hüllen und Haltern, vor allem aber durch die enthaltenen Batterien umweltschädlich sind. Ihr Kosten-Nutzen-Verhältnis und ihre Umweltbilanz fallen unterm Strich negativ aus. Ich würde sogar so weit gehen, zu behaupten, sie seien eine Lösung auf der Suche nach einem Problem. Denn der beworbene Nutzen kollidiert mit notwendigem Nutzer- und Datenschutz, weshalb sie den ihnen zugedachten Zweck höchst unvollständig erfüllen.

    Das größte Problem dürften aber verlorenen bzw. weggeworfene AirTags werden, die in der Landschaft herumliegen, deren Batterien irgendwann auslaufen werden und die damit die Umwelt unnötigerweise belasten.

    Ich bezweifle, dass ihnen ein längerfristiger Erfolg beschieden sein wird und rechne damit, dass sie in spätestens zwei Jahren wieder aus Apples Portfolio verschwunden sein werden, zumal der Markt in der Hinsicht ohnehin bereits gesättigt ist. Apple hat kein gutes Händchen bei Peripherieprodukten und scheitert in dem Bereich des öfteren krachend. Die AirTags sind keine Ausnahme davon. Imho können sie gleich weg.

  13. Re: Wie ich vermutet habe

    Autor: peterbruells 06.05.21 - 17:49

    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dazu kann ich erst etwas sagen, wenn du erläuterst, was du damit meinst?
    > Ehrlich gesagt, ist mir gerade schleierhaft, was du mitteilen möchtest.

    „Ich weiß immer, wo meine Besitztümer herumstehen oder -liegen.“

    Wer das als neurotypisch normaler Mensch glaubt, lügt sich was vor.

    Wobei Du natürlich diszipliniert genug sein kannst, um am anderen Ende der Kurve zu liegen. Aber „Immer“? Im Leben nicht…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Data Scientist (m/w/d)
    MCM Klosterfrau Vertriebsgesellschaft mbH, Köln
  2. Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Forschungsunterstützung
    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  3. Web-Entwickler/in HTML/CSS/JS (m/w/d)
    neubau kompass AG, München
  4. (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Oldenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT