Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iOS 10.2 ist fertig

Wie wäre es denn mal mit ein paar Bugfixes?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wäre es denn mal mit ein paar Bugfixes?

    Autor: ckerazor 13.12.16 - 10:36

    Ich bin seit IOS 6 dabei und der Kram wird immer weniger "polished". Beispiel: Ich nutze die nachträglich gekaufte Swype Tastatur und manchmal verschwindet die Tastatur und anstelle des Wischfeldes sieht man einfach eine freie gleichfarbige Pixelfläche. Das gab es mit den vorherigen IOS Releases nicht.

    Was es auch nicht gab sind beispielsweise sich überschneidende Textstücke in der GUI. Das habe ich manchmal im Standby Screen wenn dort Meldungen aufgelaufen sind. Es wirkt unprofessionell und sieht nicht nach Apple aus und die Zahl dieser störenden Kleinigkeiten nimmt zu.

    Gerät ist nicht gerootet, hat keine ungewöhnlichen Apps drauf und ist stets aktuell gehalten. Wichtig für Apple wäre, dass man zu der früher gelieferten Qualität zurückfindet und dass der Kram wieder wirkt, als wäre er "aus einem Guss" gemacht.

  2. Re: Wie wäre es denn mal mit ein paar Bugfixes?

    Autor: der_parlator 13.12.16 - 12:44

    +1

    Ich finde auch, dass Apple mal wieder ein wenig mehr in die Qualitätskontrolle investieren sollte.
    Auch ich habe das Problem, dass mein IPad Air seit iOS 10 immer wieder das heimatliche WLAN vergisst. Dafür habe ich mir kein Qualitäts-/Premiumprodukt gekauft.

  3. Re: Wie wäre es denn mal mit ein paar Bugfixes?

    Autor: Enter the Nexus 13.12.16 - 14:58

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin seit IOS 6 dabei und der Kram wird immer weniger "polished".
    > Beispiel: Ich nutze die nachträglich gekaufte Swype Tastatur und manchmal
    > verschwindet die Tastatur und anstelle des Wischfeldes sieht man einfach
    > eine freie gleichfarbige Pixelfläche. Das gab es mit den vorherigen IOS
    > Releases nicht.

    Die Fremdtastaturen haben bei mir noch nie richtig funktioniert. Frustriert bin ich wieder zurück zur Originaltastatur. Die finde ich allerdings unterirdisch. Vielleicht sollte ich wieder mal eine Alternative testen, es kann ja nur besser werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Oberhausen, Reutlingen
  2. ENERCON GmbH, Westerstede
  3. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  4. Brückner Servtec GmbH, Siegsdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Klimaschutzpaket Bundesregierung will SUV-Steuer und eine Million Ladepunkte
  2. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
    FRK
    Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

    Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

  2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
    Brexit
    Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

    Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

  3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
    Innenministerium
    Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

    Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


  1. 18:41

  2. 17:29

  3. 17:15

  4. 16:01

  5. 15:35

  6. 15:17

  7. 15:10

  8. 14:52