1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg…
  6. Thema

Als Android-Nutzer beneide ich euch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: Kaleidosc0pe 20.09.17 - 09:01

    Ich vermisse bei allen Androiden die Gesten Funktionen wie beim iPad.
    Es ist deutlich angenehmer darüber Apps zu schließen oder Multitasking durchzuführen, als das über die Leiste zu machen.

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: photoliner 20.09.17 - 09:05

    Es krankt dabei ja noch nicht einmal am OS selbst, sondern am Willen der Gerätehersteller.
    Klar wäre es schön, wenn Android stärker modular aufgebaut wäre (bessere Trennung Oberfläche und Kernel), damit die Hersteller nur noch ein bisschen was anfassen dürfen. Das gibt es aber Stand heute so noch nicht. Konnte ja keiner ahnen, dass es Hersteller gibt, die das OS so dermaßen vergewaltigen, dass es sich nicht zeitnah patchen lässt.

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: User_x 20.09.17 - 09:22

    spotify & co.

    in der argumentation wird immer vom eigenen use-case ausgegangen und auf andere projeziert.

    ein gutes tool sollte unterschiedliche anwendungswege kennen.

  4. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: tomate.salat.inc 20.09.17 - 09:33

    Apple ist mehr schein als sein. Als ich mich das letzte mal mit Swift beschäftigen wolle (ok, schon etwas mehr als 1 Jahr her) ist mir XCode permanent abgeraucht - projekte komplett zerschossen (nicht tragisch, da sie eh nicht groß waren).

    In der Apple Welt zu leben bedeutet sich nach Apple komplett zu richten oder du hast Mehraufwand. Mein MacBook Pro von der Arbeit wird kein OS-Update mehr sehen, weil es mir sonst meine angepasste Java-Installation komplett zerschießen wird. Bedeutet: bei einem Update wäre ich mal vermutlich 1-2 Tage geblockt um meine Umgebung wieder einzurichten. U.a. verschwinden dabei einfach SymLinks (wie von Kollegen berichtet).

    Letztens wollte ich HomeOffice machen und mein MacBook ins heimische W-Lan holen. Vergeblich hab ich die WPS-Unterstützung gesucht ... zu unsicher angeblich. Witzigerweise hab ich versteckt die Möglichkeit gefunden einen (afair) Drucker via WPS anzubinden. Dafür ists dann ok.

    Niemals würde ich mir privat Geräte von Apple holen (einem Hersteller der selber seinen Produkten nicht Vertraut. Sonst würde es kein AppleCare geben - sondern 5 Jahre Garantie wie bei anderen Herstellern). Aber klar, sind meine Erfahrungen. Wenns dich dennoch reizt, dann leih dir halt mal irgendwo eins aus und versuch deine Use-Cases drauf abzudecken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 09:34 durch tomate.salat.inc.

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: Wolf_0 20.09.17 - 09:37

    Kaleidosc0pe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermisse bei allen Androiden die Gesten Funktionen wie beim iPad.
    > Es ist deutlich angenehmer darüber Apps zu schließen oder Multitasking
    > durchzuführen, als das über die Leiste zu machen.


    omg du musst also das gerät berühren anstatt nur davor rumzuwedeln? das müssen ja höllenqualen sein

  6. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: logged_in 20.09.17 - 09:50

    Vor ca 3-4 Jahren durfte ich das iPad eines Familienmitglieds einstellen. Da ging es auch darum, die Seriensammlung, die in divx auf dem Server lag, zu streamen.

    Dieses Problem war bei Android sehr einfach zu beheben, die iTunes-Apps hingegen waren nicht nur teurer, sondern auch unfähiger/unpraktischer. Dann ging es auch darum ebooks (vor allem PDF's) zur Verfügung zu stellen, was dann via FTP-Client gemacht werden sollte. Das war ebenfalls eine Katastrophe beim iPad. Da kam ich mir vor wie in einem Irrenhaus, alles doppelt und dreifach in Watte gepackt, damit man ja nicht aus der Reihe tanzen kann. Da gings ums Dateisystem, was bei Android ja wunderbar ist. Per FTP-Client ebook runterladen, mit dem "Explorer" in der bevorzugten App öffnen, fast so wie man es beim PC kennt. Beim iPad ging dies nicht und das nicht.

    Und so war ich sehr lange froh, nichts mit dem Apple-Kram zu tun zu haben. Aber seit dem iPad Pro 10.5 (+Stift) hab ich wirklich bock auf Apple bekommen, auch weil das iOS eben einen immer besseren Eindruck macht. Alles auf Papier und Video natürlich, habs nämlich noch nie in der Hand gehabt.

    Dann ist mir das Zeug wiederum zu teuer. Da bin ich dann mit 790¤ dabei (weil Stift, 64GB), während das Samsung-Teil (32GB) ca 570 kostet, also gute 220¤ weniger. Das sind fast 2 Jahre Netflix-Abo.

  7. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: thorsten thorben kai uwe 20.09.17 - 09:52

    Hängt von der ROM ab. Bei meiner CUstom ROM kann ich auf der rechten Seite per einmal Ziehen die ganzen Quicksettings öffnen, links Ziehen nur die Benachrichtigungen.
    Bei Android kann man auch alles vollpflastern mit zig Einstellungsmöglichkeiten. Habe da jetzt bei Apple nichts gesehen, was neu wäre?
    https://tchgdns.de/wp-content/uploads/android-7-0-quick-settings-tiles-spendiert-mehr-kacheln-und-schnellzugriffe-5.png

  8. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: logged_in 20.09.17 - 09:54

    Ich würde beim iPad "SwipePad - Hyperspace Launcher" total vermissen. Ziehe ich von der rechten oberen Ecke runter um z.B. den PC anzuschalten, um Radiostream zu starten, Licht in der Wohnung an/ausmachen usw. Nur Regler gibt es da halt keine. Und auch "Swapps", wo ich meine wichtigen aber selten benutzten Apps drin habe, wie z.B. Telefon/SMS/Kontakte. Eben sehr schneller Zugriff darauf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 09:55 durch logged_in.

  9. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: Kaleidosc0pe 20.09.17 - 10:22

    Wolf_0 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kaleidosc0pe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich vermisse bei allen Androiden die Gesten Funktionen wie beim iPad.
    > > Es ist deutlich angenehmer darüber Apps zu schließen oder Multitasking
    > > durchzuführen, als das über die Leiste zu machen.
    >
    > omg du musst also das gerät berühren anstatt nur davor rumzuwedeln? das
    > müssen ja höllenqualen sein


    Ich sagte, dass es angenehmer ist als gezielt eine Taste auf 10 Zoll zu treffen.
    Keine Höllenqual.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 10:24 durch Kaleidosc0pe.

  10. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: vahandr 20.09.17 - 10:29

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass man für den Helligkeitsslider 2 mal runterziehen muss
    > finde ich nicht gut.

    Musst du nicht, wenn du mit zwei Fingern die Leiste nach unten ziehst kommst du direkt zu den Schnelleinstellungen.

  11. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: logged_in 20.09.17 - 10:37

    Danke! (Jetzt wären 2 Daumen an der rechten Hand praktisch ;)

  12. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: HanSwurst101 20.09.17 - 10:45

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor ca 3-4 Jahren durfte ich das iPad eines Familienmitglieds einstellen.
    > Da ging es auch darum, die Seriensammlung, die in divx auf dem Server lag,
    > zu streamen.
    >
    > Dieses Problem war bei Android sehr einfach zu beheben, die iTunes-Apps
    > hingegen waren nicht nur teurer, sondern auch unfähiger/unpraktischer. Dann
    > ging es auch darum ebooks (vor allem PDF's) zur Verfügung zu stellen, was
    > dann via FTP-Client gemacht werden sollte. Das war ebenfalls eine
    > Katastrophe beim iPad. Da kam ich mir vor wie in einem Irrenhaus, alles
    > doppelt und dreifach in Watte gepackt, damit man ja nicht aus der Reihe
    > tanzen kann. Da gings ums Dateisystem, was bei Android ja wunderbar ist.
    > Per FTP-Client ebook runterladen, mit dem "Explorer" in der bevorzugten App
    > öffnen, fast so wie man es beim PC kennt. Beim iPad ging dies nicht und das
    > nicht.
    >

    Sorry, aber auch hier: What are you thinking!?!
    Komplizierter geht es wohl nicht. Müssen die Files auch erst garantiert dreimal um die Erde streamen damit sie deinem Usercase entsprechen?

  13. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: ve2000 20.09.17 - 11:06

    Hmm, weiß jetzt nicht ob es Lineage liegt, bei mir reicht einmaliges ziehen mit _einem_ Finger um an den Helligkeits-Slider und an alle Schnelleinstellungen zu kommen.

    EDIT: Beim Stock Android 7.1.2, ist es so wie @vahandr es beschrieb.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 11:08 durch ve2000.

  14. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: DeathMD 20.09.17 - 11:50

    Gott ist das so schwer zu verstehen?! Ihr sollt iTunes benutzen und alles was dort nicht angeboten wird, ist es nicht wert konsumiert zu werden. Think different!

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  15. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: felyyy 20.09.17 - 12:38

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemals würde ich mir privat Geräte von Apple holen (einem Hersteller der
    > selber seinen Produkten nicht Vertraut. Sonst würde es kein AppleCare geben
    > - sondern 5 Jahre Garantie wie bei anderen Herstellern). Aber klar, sind
    > meine Erfahrungen. Wenns dich dennoch reizt, dann leih dir halt mal
    > irgendwo eins aus und versuch deine Use-Cases drauf abzudecken.

    Wenn ich mir jetzt also ein Samsunghandy kaufe habe ich 5 Jahre Herstellergarantie? Ich hab ja nichtmal 5 Jahre Sicherheitsupdates. :D

  16. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: Fears313 20.09.17 - 12:58

    Dieses ganze lächerliche gebashe geht jetzt sicher schon 10 Jahre so ... wird euch nicht langweilig oder sind das immer wieder neue?

    Ich habe Jahre lang ein iPhone gehabt, dann 2 Jahre auf ein Samsung Galaxy S6 gewechselt und ja ... 2 Jahre unglücklich mit dieser Entscheidung gewesen. Jeder hat da so seine eigenen Erfahrungen.

    Das Grundproblem ist schlicht und ergreifend, der eigene beschränkte Verstand. Es gibt unzählig viele Möglichkeiten an ein Ziel zu kommen. Warum wollt ihr einen Weg erzwingen, der nicht dafür vorgesehen ist? Bei all den Android vs Apple Vergleichen scheitert der Vergleich immer, dass man ganz konkrete Vorstellungen hat, wie etwas zu funktionieren hat und ist dann genervt, weil es beim einen nicht funktioniert.

    Das Beispiel mit der Musik, ist perfekt. Sorry meine Unwissenheit, aber was sind das für Formate? Noch nie etwas von mp3 gehört? Apple hat hier strikte Richtlinien. Sie unterstützen das, was sie angeben. Nicht mehr und nicht weniger. MKVs werden nicht unterstützt. So einfach ist das. Nimm doch einfach eines der Formate, die unterstützt werden. z.B. mp4. PDFs via FTP auf dein Handy bringen ... hallo? Haben die 2000er wieder mal angerufen, sie wollen ihre Protokolle wieder? Einer Cloud wird misstraut aber dem schon immer total sicheren FTP Protokoll vertraut man natürlich.

    Immer diese Erwartungshaltung, alles muss immer 100% funktionieren, nicht so, wie es sich der Hersteller überlegt hat, sondern natürlich wie ich in meiner beschränkten Sichtweise es als richtig erachte.

    Ich bin Informatiker und arbeite täglich zwischen 8-12h am Rechner und befasse mich micht unzähligen Problemen, Konfigurationen usw. Da habe ich schlicht und ergreifend keine Lust mich noch mit meinem Handy rumzuschlagen. Es soll einfach funktionieren. Ich möchte Videos auf meinem Handy. Google an, Videos auf iPhone. 1-2 Artikel später weiss ich wie es geht. Es gehen nur mp4. Alles klar, Konvertiere ich das Video auf meinem Rechner in mp4, falls es noch nicht ist. Netflix, Spotify, Youtube ... mehr brauch ich nicht zur unterhaltung. Oh doch, Audible hab ich noch drauf xD

  17. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: der_wahre_hannes 20.09.17 - 14:03

    felyyy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir jetzt also ein Samsunghandy kaufe habe ich 5 Jahre
    > Herstellergarantie? Ich hab ja nichtmal 5 Jahre Sicherheitsupdates. :D

    Als wenn Leute ihr Smartphone länger als 2 Jahre benutzen würden.

  18. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: Markus08 20.09.17 - 14:07

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > felyyy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich mir jetzt also ein Samsunghandy kaufe habe ich 5 Jahre
    > > Herstellergarantie? Ich hab ja nichtmal 5 Jahre Sicherheitsupdates. :D
    >
    > Als wenn Leute ihr Smartphone länger als 2 Jahre benutzen würden.

    Gibt genug Leute. Mein Vater hat noch sein iPhone 5S.
    Ich hab noch mein iPhone 6 und das SE zu hause und beide werden noch länger in Betrieb sein da es ja keinen Grund gibt ein neues anzuschaffen.

  19. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: der_wahre_hannes 20.09.17 - 14:08

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niemals würde ich mir privat Geräte von Apple holen (einem Hersteller der
    > selber seinen Produkten nicht Vertraut. Sonst würde es kein AppleCare geben
    > - sondern 5 Jahre Garantie wie bei anderen Herstellern). Aber klar, sind
    > meine Erfahrungen. Wenns dich dennoch reizt, dann leih dir halt mal
    > irgendwo eins aus und versuch deine Use-Cases drauf abzudecken.

    Nee, mich hat Apple auch nicht überzeugen können. Bei einem Arbeitgeber hatte ich mal iMacs (mit spiegelndem Display...), das war vielleicht ein Krampf. Ok, man war zudem auch noch so schlau und hat sich Windows drauf installiert. Also, erstmal viel Geld für die Macs rausgehauen und dann nochmal viel Geld für all die Lizenzen. Ähm, wtf?

    Ein Studienkollege hatte sich ein Macbook gekauft. Nach knapp einem Jahr bekam das Gehäuse dicke Risse. Wow. Mein Samsung-Netbook hat da deutlich besser gehalten.

    Meine Schwiegereltern sind durch die eine Tochter anscheinend auch vom "Apple-Virus" befallen. Das Arbeiten damit ist einfach nur grausam. Es ist zwar alles schön bunt, aber "Usability" sieht irgendwie doch anders aus? Warum zum Geier verschwindet der Scrollbalken ständig? Lass den doch einfach mal eingeblendet! Die 2px machen den Kohl auch echt nicht fett, dass ich die jetzt unbedingt noch zusätzlich benötige, um den Inhalt des Ordners anzuzeigen! (Aussage eines anderen Fanbois hierzu: "Die verschwindet, weil man die eh nicht braucht". Aha.)

    Das schlimmste aber ist, dass einen die Fanatiker immer ungefragt davon überzeugen wollen, wie toll es in der Applewelt doch flimmert. Lasst mich doch einfach mit dem Scheiß in Ruhe!

    Ach so, falls sich wer fragt, warum ich dann auf Apple-Themen klicke und mich an Diskussionen beteilige: Weil ich halt etwas masochistisch veranlagt bin, ok? :(

  20. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: der_wahre_hannes 20.09.17 - 14:09

    Markus08 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt genug Leute.

    Also kennst du genau 2. Dich und deinen Vater. Jap, das ist repräsentativ. Hut ab!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  2. Software & Data Engineer / Machine Learning Engineer (m/w/d)
    h.a.l.m. elektronik GmbH, Frankfurt
  3. IT Consultant S/4 HANA - MDG Materialstamm (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Leitung IT-Infrastruktur und Basisdienste / Rechenzentrum (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 99,90€ (Bestpreis mit Alternate + Versand. Vergleichspreis 134,34€)
  3. (u. a. No Man's Sky für 14,99€, Northgard für 7,49€, Xbox Game Pass Ultimate für 9,79€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3080 Ti: Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer
Geforce RTX 3080 Ti
Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer

Wenn sich Menschen um ein Exemplar der Geforce RTX 3080 Ti drängeln und schubsen, dann läuft etwas falsch. Nvidia, AMD und Co. müssen handeln.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Geforce RTX 3080 Ti im Test Nvidias Ti-tan mit halbem Speicher
  2. Lite Hash Rate Geforce RTX 3000 mit Mining-Drossel sind da
  3. Geforce RTX 3050 (Ti) Nvidia bringt kleinste Laptop-Raytracing-Grafik

TECH TALKS: Kann Europa Chips?
TECH TALKS
Kann Europa Chips?

In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

  1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
  3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis

Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
Kia EV6
Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
Ein Hands-on von Franz W. Rother

  1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
  2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
  3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6