Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg…

Als Android-Nutzer beneide ich euch

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: logged_in 19.09.17 - 19:35

    Die Verbesserungen in iOS sind jedes mal schöner anzusehen. Alles macht irgendwie mehr Sinn, die Schnellsteuerung scheint was super Praktisches zu sein.

    Manchmal wünschte ich mir, ich würde mir ein schönes iPad und iPhone kaufen, halt mal 2000¤ ausgeben, dann bräuchte ich noch ein MacBook oder so um für iOS programmieren zu können, und spätestens dann frage ich mich, ob Android denn wirklich so schlimm ist. Es hat seine Macken, wird aber auch von mal zu mal ein bisschen besser.

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: unbuntu 19.09.17 - 19:49

    Neidisch ist man da eher darauf, dass die jetzt ein Update rausbringen und morgen es der Großteil der Nutzer installiert hat. Bei Android kann man in 2 Jahren mal fragen, wie sich die neue Version mal ausgebreitet hat...

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  3. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: logged_in 19.09.17 - 20:31

    Ja, das kommt auch noch dazu. Aber als Nexus-Nutzer bin ich davon zum Glück nicht betroffen.

  4. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: Isodome 19.09.17 - 21:13

    Man darf nicht vergessen dass Android Apps ständig (Feature)-Updates bekommen, die auf iOS verzögert werden, damit der nächste Major release grösser wird.

    Und die Verfügbarkeit von zeitnahen Updates ist zumindest seit dem Pixel kein Problem mehr. Jeder dem das wichtig ist, kann sich dafür entscheiden.

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: Mumu 19.09.17 - 21:40

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Verbesserungen in iOS sind jedes mal schöner anzusehen. Alles macht
    > irgendwie mehr Sinn, die Schnellsteuerung scheint was super Praktisches zu
    > sein.
    >
    > Manchmal wünschte ich mir, ich würde mir ein schönes iPad und iPhone
    > kaufen, halt mal 2000¤ ausgeben, dann bräuchte ich noch ein MacBook oder so
    > um für iOS programmieren zu können, und spätestens dann frage ich mich, ob
    > Android denn wirklich so schlimm ist. Es hat seine Macken, wird aber auch
    > von mal zu mal ein bisschen besser.

    Dann willst du es nicht wirklich. Ich habe ein Air2 hier und weder Frau noch Kinder wollen es nutzen weil sie auch Androiden hier haben. Ich habe Firmen-Apple-Devices abgelehnt da ich auf mein Pad auch Files kopieren möchte auf die Apps lokalen Zugriff haben. Nix Cloud und Umwege um überhaupt die Files mit der App meiner Wahl zu öffnen.
    Bei der Benutzung von Ipads ist mir noch nie ein Mehrwert aufgefallen.

  6. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: gutenmorgen123 19.09.17 - 22:09

    Mumu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ein Air2 hier und weder Frau
    > noch Kinder wollen es nutzen weil sie auch Androiden hier haben.
    Sehr glaubhaft...

  7. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: User_x 19.09.17 - 23:03

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mumu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich habe ein Air2 hier und weder Frau
    > > noch Kinder wollen es nutzen weil sie auch Androiden hier haben.
    > Sehr glaubhaft...

    hat bestimmt nen sprung. würde ich dann auch ablehnen. aber mit der dateiverwaltung hat es schon seine sinnhaftigkeit. immerhin wird selbst in osx dateitypzugehörigkeit angeboten aber in ios stiefmütterlich totgeschwiegen.

    würde der schwanz in der führungsetage zugeständnisse und praktikable lösungen bieten, wären bestimmt auch mehr user bereit bzw. der widerstand gegen das politikum apple geringer.

  8. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: opodeldox 19.09.17 - 23:33

    iPhone plus iPad gibt es direkt bei Apple für 808¤, ab insgesamt 1377¤ hast du iPhone, iPad und einen Mac, bei einem mobilen Mac brauchts insgesamt 1907¤ - weit unter den 2000¤ nur für iPhone und iPad.

    Bei Dritten kannst du das alles auch nocht ein wenig günstiger bekommen.

  9. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: thorsten thorben kai uwe 19.09.17 - 23:36

    Die Schnellsteuerungsleiste unten bei iOS 11 gibt es doch bei Android schon seit Jahren?? Verstehe dein Einwand daher nicht ganz?! Und den finde ich sogar schöner, nicht so lustlos alle Elemente platziert.
    Kann man die Symbole bei iOS selber anordnen?

  10. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: Codemonkey 19.09.17 - 23:36

    Naja ich sehe (sah?) es als großen Vorteil bei iOS an, das nicht jede App auf alle Dateien zugreifen kann.

    Für mich ist das aber auch ein Spielzeug mit ein paar nützlichen Apps und kein ernsthaftes Arbeitsgerät.

    Ein WRITE_EXTERNAL_STORAGE wie bei Android ist eine Katastrophe finde ich, da könnte ich keine App mehr installieren.

    Ansonsten bei der Update Politik käme eh nur ein Nexus oder Pixel in Frage, aber vielleicht ist man da auch von Apple zu verwöhnt gleich auf 2 Geräten iOS 11 zu installieren...

  11. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: sg-1 19.09.17 - 23:49

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das kommt auch noch dazu. Aber als Nexus-Nutzer bin ich davon zum Glück
    > nicht betroffen.

    als Nexus 4 Nutzer bin ich davon betroffen...aber als LineageOS Nutzer bin ich davon nicht so sehr betroffen

  12. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: quasides 20.09.17 - 05:42

    ich hab mehrmals probiert ganz offen ein apple produkt zu verwenden.
    zb mit dem ipad

    wollte einfach nur ein paar funktionen für unterwegs so einrichten und dann testweise paar tage nutzen.
    ich kam nichtmal über die erste.

    720p filme anschaun, ok erstmal ein videoprogram finden das das kann.
    mal blauäugig im store gesucht aber alles eher wage, also installiert
    files kopiert, oh mkv nicht supportet, ok anderen installiert - oups kein zugriff uaf grad kopierte files - ok dann alles nochmal rüber

    das spielchen wiederholte sich ein paar mal bis ich aufgab, keine 720p mkvs also

    ähnlich wars bei jeder kleinigkeit.
    schnell wlan wechselns, ein oder auschalten, na in settings gehen, nerfig.
    (ui das können die ja jetzt endlich hihi)

    na gut dann wenigstens musik hören. viper4android oder ähnliches gibts freilich nicht,
    aber aptx wird doch wohl gheen, die macbooks könnens ja auch ...
    oups nix da.. kein aptx und das bei der firma die mit dem ipod groß geworden ist und die kopfhörerbuchse abgeschafft hat...

    bleibt nur a2dp und aac grummel, blöd wenn man flacs spielen will


    na gut dann wenigstens paar arbeitsdaten rauf, aber hier eben wie immer kein datenaustausch zwischen den apps, alles braucht mehrere versch. clouddienste oftmals nciht kompatibel....


    und so gings weiter und weiter.,..

    immerhin eines muss man bei apple zugute halten.
    nativer ical und caldav support, das kann android bis heute nicht und wirds wohl nie können, google will gmail erzwingen, apple ist da offener weil man selbst keine vergleichbaren dienste hat.


    am ende beide systeme haben ihre unfassbaren schwächen, teilweise basics die man sich in der ersten beta erwarten darf. nur bei andorid ist man immerhin etwas flexibler
    und custom sei dank zur not auch google befreit.

    in der praxis sind die apple schwächen hinderlicher wenn man vom apple vorerdachten pfad der nutzung auch nur ein haar abweicht

  13. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: logged_in 20.09.17 - 06:45

    Bei iPhone+iPad bin ich erst ab 1750¤ dabei, weil ich nicht vorhabe das billigste zu nehmen nur um die Rechnung zu schönigen.
    Dann noch ein MacBoook Pro für 3300 und schon bin ich bei 5000¤. Dann müssten sicher noch Kabel und Adapter hinzugekauft werden.

  14. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: TTX 20.09.17 - 07:39

    Codemonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten bei der Update Politik käme eh nur ein Nexus oder Pixel in Frage,
    > aber vielleicht ist man da auch von Apple zu verwöhnt gleich auf 2 Geräten
    > iOS 11 zu installieren...

    Hier kann man nun mal Essential im Auge behalten, die wollen ja auch demnächst nach Deutschland bzw. Europa. Sie versprechen 2 Jahre Major-Updates + 1 Jahr Security-Patches...das wäre sogar länger als bei Pixels :)

    Aber halten sie das ein ist die andere Frage :)

  15. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: rockero 20.09.17 - 07:53

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab mehrmals probiert ganz offen ein apple produkt zu verwenden.
    > zb mit dem ipad
    >
    > wollte einfach nur ein paar funktionen für unterwegs so einrichten und dann
    > testweise paar tage nutzen.
    > ich kam nichtmal über die erste.
    >
    > 720p filme anschaun, ok erstmal ein videoprogram finden das das kann.
    > mal blauäugig im store gesucht aber alles eher wage, also installiert
    > files kopiert, oh mkv nicht supportet, ok anderen installiert - oups kein
    > zugriff uaf grad kopierte files - ok dann alles nochmal rüber
    >
    > das spielchen wiederholte sich ein paar mal bis ich aufgab, keine 720p mkvs
    > also
    >
    > ähnlich wars bei jeder kleinigkeit.
    > schnell wlan wechselns, ein oder auschalten, na in settings gehen, nerfig.
    > (ui das können die ja jetzt endlich hihi)
    >
    > na gut dann wenigstens musik hören. viper4android oder ähnliches gibts
    > freilich nicht,
    > aber aptx wird doch wohl gheen, die macbooks könnens ja auch ...
    > oups nix da.. kein aptx und das bei der firma die mit dem ipod groß
    > geworden ist und die kopfhörerbuchse abgeschafft hat...
    >
    > bleibt nur a2dp und aac grummel, blöd wenn man flacs spielen will
    >
    > na gut dann wenigstens paar arbeitsdaten rauf, aber hier eben wie immer
    > kein datenaustausch zwischen den apps, alles braucht mehrere versch.
    > clouddienste oftmals nciht kompatibel....
    >
    > und so gings weiter und weiter.,..
    >
    > immerhin eines muss man bei apple zugute halten.
    > nativer ical und caldav support, das kann android bis heute nicht und wirds
    > wohl nie können, google will gmail erzwingen, apple ist da offener weil man
    > selbst keine vergleichbaren dienste hat.
    >
    > am ende beide systeme haben ihre unfassbaren schwächen, teilweise basics
    > die man sich in der ersten beta erwarten darf. nur bei andorid ist man
    > immerhin etwas flexibler
    > und custom sei dank zur not auch google befreit.
    >
    > in der praxis sind die apple schwächen hinderlicher wenn man vom apple
    > vorerdachten pfad der nutzung auch nur ein haar abweicht

    Sorry, aber manche Use Cases klingen wirklich so, als wären sie nur ausgewählt worden, weil Appe das nicht kann.

    Mit mkvs "kauft" man die Einschränkung gleich mit, sie nicht überall gucken zu können. Meine Sony Fernseher konnten damit nichts anfangen, mein NAS auch nur eingeschränkt und das iPhone auch nicht. Wenn ich wusste, ich will eine mkv Datei abspielen, habe ich sie schnell durch "SUPER" laufen lassen und damit war das Thema durch. Das betraf mich aber nur bei Reisen und ist daher für mich zu vernachlässigen. Mittlerweile können meine Geräte das zu hause, obwohl ich keine neuen mehr beziehe und auf dem iPhone würde ich wohl eher auf offline Videos von einem Videoportal zurückgreifen.

    Wie lange es es denn her, seit dem das mit der W-Lan Funktion getestet wurde, denn den Schnellzugriff auf zumindest die Aktivierung und Deaktivierung gibt es schon eine gefühlte Ewigkeit.

    Mein Musikverhalten hat sich seit Spotify auch komplett geändert, wodurch ich von deinem Beispiel auch nicht betroffen bin. Es war für mich aber nie ein Problem mal eben Musik in iTunes zu ziehen und sie darüber zu übertragen oder überall anders mal eben den "CopyTrans Manager" anstelle von iTunes. Seit dem ich Spotify habe, nutze ich unterwegs nur noch das oder weiche in Einzelfälle mal auf Youtube aus und selbst da hätte ich zur Not einen Converter, der mir unterwegs die Musik aufs iPhone bringt.

    Das mit dem Datenaustausch ist so eine Sache, dass ist korrekt. Meine Androiden konnte ich auch mal als "USB-Stick" Zweckentfremden oder apk's mal schnell über den PC draufspielen. Bei dem iPhone ginge das nur über iTunes und passende Apps. Aber das wurde mir OS-Übergreifend eh zu nervig, wodurch ich sehr schnell auf bspw. Dropbox zurückgegriffen habe und darüber eben auf die Daten die ich brauchte, gezielt einen Zugriff haben konnte.

    Letzteres mit dem Gmail-Zwang stört mich hingegen nicht, denn selbst unter iOS nutze ich seit Tag 1 mein Gmail Konto für die Kalender- und Kontakte-Synchronisation.

    Als ich nur mit einem Androiden unterwegs war, hat es auch lange gedauert bis ich mich auf iOS einlassen konnte. Anfangs noch mit Jailbreak und Installationen aus Cydia. Die verschwanden allerdings sehr schnell, weil all das was ich vermisste schnell in iOS integriert wurde und dadurch der Jailbreak nicht mehr nötig war.

  16. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: NaruHina 20.09.17 - 08:00

    Android kann mkv sogar mit Ass unterttiel Dateien z.b. mit VLC oder Mediaplayer Classic.

    Und alles erst mühevoll zu konvertieren, ist auch nicht so toll, das dauert bei üblichen mkv's mehrere Stunden und alles nur weil Appel nicht in der Lage ist mkv's zu lesen, dass kann ja selbst Windows mit dem eingebauten Media Player mitlerweile nativ (wenn auch kein Ass aber immerhin kann es mit Videos überhaupt öffnen)

  17. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: TTX 20.09.17 - 08:02

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich hab mehrmals probiert ganz offen ein apple produkt zu verwenden.
    > zb mit dem ipad
    >
    > wollte einfach nur ein paar funktionen für unterwegs so einrichten und dann
    > testweise paar tage nutzen.
    > ich kam nichtmal über die erste.
    >
    > 720p filme anschaun, ok erstmal ein videoprogram finden das das kann.
    > mal blauäugig im store gesucht aber alles eher wage, also installiert
    > files kopiert, oh mkv nicht supportet, ok anderen installiert - oups kein
    > zugriff uaf grad kopierte files - ok dann alles nochmal rüber
    >
    > das spielchen wiederholte sich ein paar mal bis ich aufgab, keine 720p mkvs
    > also

    Da muss man sich etwas umschauen, Infuse kann das ohne Probleme: https://firecore.com/infuse ist generell recht empfehlenswert.

    > ähnlich wars bei jeder kleinigkeit.
    > schnell wlan wechselns, ein oder auschalten, na in settings gehen, nerfig.
    > (ui das können die ja jetzt endlich hihi)

    Also das können sie immer noch nicht, bei meinem iP6 bewirkt der Button im Controlcenter nur das sich das Gerät vom WLAN trennt...WLAN selber ist weiterhin angeschaltet und eins Auswählen kann ich nach wie vor nur in den Einstellungen ;-)

    > na gut dann wenigstens musik hören. viper4android oder ähnliches gibts
    > freilich nicht,
    > aber aptx wird doch wohl gheen, die macbooks könnens ja auch ...
    > oups nix da.. kein aptx und das bei der firma die mit dem ipod groß
    > geworden ist und die kopfhörerbuchse abgeschafft hat...
    >
    > bleibt nur a2dp und aac grummel, blöd wenn man flacs spielen will

    Das ist einfach schade...mich persönlich stört es aber nicht so, ich glaub selbst mein F23 kann kein aptx mit Bluetooth im Auto :-/

    > na gut dann wenigstens paar arbeitsdaten rauf, aber hier eben wie immer
    > kein datenaustausch zwischen den apps, alles braucht mehrere versch.
    > clouddienste oftmals nciht kompatibel....

    Da hast du recht, das klappt nicht...früher hab es mal ein Framework von InkMobility, dass hat so einen austausch ermöglicht. Wie es da heute wirklich steht weiß ich auch nicht. Das ist halt irgendwo auch der Preis denn man für am Ende für das sichere System zahlt denke ich.

    >
    > und so gings weiter und weiter.,..
    >
    > immerhin eines muss man bei apple zugute halten.
    > nativer ical und caldav support, das kann android bis heute nicht und wirds
    > wohl nie können, google will gmail erzwingen, apple ist da offener weil man
    > selbst keine vergleichbaren dienste hat.
    >

    Das ist bei Android absolut nicht schlimm, und da es die entsprechenden APPs gibt habe ich das nie vermisst. CalDAV-Sync und CardDAV-Sync haben immer gute Dienste gemacht. Ich denke Google kümmert sich darum nicht nativ, weil es eben nicht nötig ist.

    >
    > am ende beide systeme haben ihre unfassbaren schwächen, teilweise basics
    > die man sich in der ersten beta erwarten darf. nur bei andorid ist man
    > immerhin etwas flexibler
    > und custom sei dank zur not auch google befreit.

    Da bin ich voll bei dir, manchmal fragt man sich echt was bei den Systemen los ist.

    > in der praxis sind die apple schwächen hinderlicher wenn man vom apple
    > vorerdachten pfad der nutzung auch nur ein haar abweicht

  18. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: Fuzzy Dunlop 20.09.17 - 08:23

    MKV erinnert mich an eine Zeit in der Filme und Serien noch „kostenlos“ waren.

    Mittlerweile bin ich durch Apple umprogrammiert und jegliche Unterhaltung kommt nur noch von Netlix, Prime und Spotify oder wird manchmal digital ausgeliehen oder gekauft.
    Um ehrlich zu sein ist es auch viel einfacher nicht mehr mit Gigabytes an Daten jonglieren zu müssen. Nur das Internet darf nicht ausfallen ... oder die USA im Krieg versinken.

  19. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: Fuzzy Dunlop 20.09.17 - 08:27

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei iPhone+iPad bin ich erst ab 1750¤ dabei, weil ich nicht vorhabe das
    > billigste zu nehmen nur um die Rechnung zu schönigen.
    > Dann noch ein MacBoook Pro für 3300 und schon bin ich bei 5000¤. Dann
    > müssten sicher noch Kabel und Adapter hinzugekauft werden.

    Das 3300 Euro Macbook Pro gibts bei notebooksbilliger.de für 500 Euro weniger.

  20. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Autor: logged_in 20.09.17 - 08:29

    Im Video sah es so aus, dass man da recht viele Elemente zur Auswahl hat, die man da reintun kann. Da ist das 2-Fache runterziehen von Android ergebnisloser, da nur ein Helligkeitsslider + ein paar sehr nützliche Buttons da sind. Dass man für den Helligkeitsslider 2 mal runterziehen muss finde ich nicht gut.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  2. Aarsleff Rohrsanierung GmbH, Röthenbach a.d. Pegnitz (Metropolregion Nürnberg)
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  4. Daimler AG, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699€
  2. bei Caseking
  3. bei Alternate


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Europol: EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen
    Europol
    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

    Die Verschlüsselung privater Kommunikation soll auch auf europäischer Ebene angegriffen werden. Da der Einbau von Hintertüren offenbar vom Tisch ist, geht es nun um Schwachstellen bei der Implementierung und das Hacken von Passwörtern.

  2. Krack-Angriff: AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline
    Krack-Angriff
    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

    Nach dem Bekanntwerden der WPA2-Schwäche Krack hat AVM nun erste Geräte gepatcht. Weitere Patches sollen folgen, jedoch nicht für Fritzboxen.

  3. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.


  1. 13:27

  2. 11:25

  3. 17:14

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 13:05

  7. 11:59

  8. 09:03