Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg…

Backup - My Ass!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Backup - My Ass!!

    Autor: hellfire79 20.09.17 - 08:55

    Ein "Backup-Konzept" bei dem nicht mal alles gesichert wird (laut Artikel auch Apps die kompatibel zu 64bit sind) IST KEIN Backup-Konzept!

  2. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: ckerazor 20.09.17 - 09:03

    hellfire79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein "Backup-Konzept" bei dem nicht mal alles gesichert wird (laut Artikel
    > auch Apps die kompatibel zu 64bit sind) IST KEIN Backup-Konzept!

    - Apps in Backups mit reinpacken die eh im Appstore verfügbar sind macht keinen Sinn
    - 32 Bit Apps laufen mit 11 eh nicht mehr, also macht es keinen Sinn diese zu backuppen
    - wenn man alte Apps behalten will, konnte man die selbstständig über iTunes sichern und so lange man nicht auf 11 wechselt auch unabhängig vom Appstore selbstständig auf ein Gerät installieren

    Die Backupstrategie von Apple ist prima. Ich bin von 4 auf 4S auf 5 auf 5S auf SE und habe alle Einstellungen, Nachrichten, ja sogar gewählte Rufnummern mit übernommen. Wo gibt es das in der Vollständigkeit sonst, bitte? Ach stimmt. nur bei Apple.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 09:04 durch ckerazor.

  3. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: Trollversteher 20.09.17 - 09:38

    >Ein "Backup-Konzept" bei dem nicht mal alles gesichert wird (laut Artikel auch Apps die kompatibel zu 64bit sind) IST KEIN Backup-Konzept!

    Es wird alles gesichert, wenn man denn auch die richtigen Häkchen angeklickt hat. Die meisten machen eben nur kein Vollbackup mehr auf den Rechner, sondern legen ihr Backup in die Cloud, und dort wird nur das abgelegt, was nicht aus dem Appstore nachgeladen werden kann.

  4. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: Icestorm 20.09.17 - 10:38

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ein "Backup-Konzept" bei dem nicht mal alles gesichert wird (laut Artikel
    > auch Apps die kompatibel zu 64bit sind) IST KEIN Backup-Konzept!
    >
    > Es wird alles gesichert, wenn man denn auch die richtigen Häkchen
    > angeklickt hat. Die meisten machen eben nur kein Vollbackup mehr auf den
    > Rechner, sondern legen ihr Backup in die Cloud, und dort wird nur das
    > abgelegt, was nicht aus dem Appstore nachgeladen werden kann.

    Ja. Toll.
    Man muss penibelst darauf achten, genau die richtigen Häkchen zu setzen, ansonsten hat man Pech gehabt ...
    Das erinnert an Facebook, wo man auch bei vergessenen oder zuviel angeklickten Optionen dumm dasteht.

    Die Verschiebung der Nutzer vom Nerd zum "User" zeigt sich hier in seiner ganzen Tragweite.

  5. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: Trollversteher 20.09.17 - 10:43

    >Ja. Toll.
    >Man muss penibelst darauf achten, genau die richtigen Häkchen zu setzen, ansonsten hat man Pech gehabt ...
    >Das erinnert an Facebook, wo man auch bei vergessenen oder zuviel angeklickten Optionen dumm dasteht.

    Äh nein, man muss nur ein Backup auf den heimischen PC machen, statt in die Cloud, dort ist das afaik voreingestellt (bzw. man wird gefragt). Und dann wird ein umfassendes Backup gemacht, wie es es bei keinem Android System bisher gibt. Also wieso das Gemeckere?

    >Die Verschiebung der Nutzer vom Nerd zum "User" zeigt sich hier in seiner ganzen Tragweite.

    Hä?? Das verstehe ich in diesem Zusammenhang nicht.

  6. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: HanSwurst101 20.09.17 - 10:47

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollversteher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Ein "Backup-Konzept" bei dem nicht mal alles gesichert wird (laut
    > Artikel
    > > auch Apps die kompatibel zu 64bit sind) IST KEIN Backup-Konzept!
    > >
    > > Es wird alles gesichert, wenn man denn auch die richtigen Häkchen
    > > angeklickt hat. Die meisten machen eben nur kein Vollbackup mehr auf den
    > > Rechner, sondern legen ihr Backup in die Cloud, und dort wird nur das
    > > abgelegt, was nicht aus dem Appstore nachgeladen werden kann.
    >
    > Ja. Toll.
    > Man muss penibelst darauf achten, genau die richtigen Häkchen zu setzen,
    > ansonsten hat man Pech gehabt ...
    > Das erinnert an Facebook, wo man auch bei vergessenen oder zuviel
    > angeklickten Optionen dumm dasteht.
    >
    > Die Verschiebung der Nutzer vom Nerd zum "User" zeigt sich hier in seiner
    > ganzen Tragweite.

    Es ist einfach zu viel Unwissenheit auf dieser Erde ...

  7. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: Lemo 20.09.17 - 10:58

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ja. Toll.
    > Man muss penibelst darauf achten, genau die richtigen Häkchen zu setzen,
    > ansonsten hat man Pech gehabt ...

    Wir kennen ja alle die tollen Backuptools, die nur einen einzigen Haken haben, oder?
    Das ist wirklich kein schlauer Beitrag von dir, Backuptools haben eben nicht nur einen Haken.

  8. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: DeathMD 20.09.17 - 11:53

    Dachte ich mir auch... dafür, dass auf Apple alles so magically easy sein soll, hört sich das nach einer ziemlichen Tortur an.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  9. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: Brainfreeze 20.09.17 - 12:05

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dachte ich mir auch... dafür, dass auf Apple alles so magically easy sein
    > soll, hört sich das nach einer ziemlichen Tortur an.
    Was ist denn jetzt eigentlich genau die Tortur im Backup-Konzept bei Apple?

  10. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: Tommy_Hewitt 20.09.17 - 12:37

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dachte ich mir auch... dafür, dass auf Apple alles so magically easy sein
    > soll, hört sich das nach einer ziemlichen Tortur an.

    Du meldest dich mit deiner ID an und das iPhone macht in der Nacht automatisch ein aktuelles Backup in die Cloud, ohne dass man selbst was machen muss. Bei den Apps werden dabei nur deine persönlichen Daten gesichert, die App selbst muss ja nicht in die Cloud, sondern wird beim Wiederherstellen einfach erneut aus dem App Store geladen und dann mit deinen Einstellungen aus der Cloud in den ursprünglichen Zustand versetzt.

    Totale Tortur, echt...

  11. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: Walter Plinge 20.09.17 - 12:45

    Ok, wir reden hier vom Cloud Backup. Die Apps liegen bereits im Store (mithin in der Cloud). Kannst Du mir auch nur einen vernünftigen Grund nennen, warum Apple seine Server (respektive den Speicher seiner Kunden) mit Millionen Kopien einer (womöglich Gigabyte großen) App zupflastern sollte, die ohnehin bereits jederzeit verfügbar im Store/in der Cloud liegt? Das würde doch sofort einen Aufschrei ob solch sinnloser Platzverschwendung geben. Und womit? Mit Recht!

  12. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: Tantalus 20.09.17 - 13:04

    Walter Plinge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [..]App [...] die ohnehin bereits jederzeit verfügbar im Store/in der Cloud
    > liegt?

    Da werfe ich mal ein Zitat aus dem Artikel ein:
    Wenn Entwickler sie löschen oder ihre Gebühr nicht zahlen oder die App in seltenen Fällen gar von Apple entfernt wird, dann sind Apps schlicht weg, gekauft oder nicht.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  13. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: Walter Plinge 20.09.17 - 13:18

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da werfe ich mal ein Zitat aus dem Artikel ein:
    > Wenn Entwickler sie löschen oder ihre Gebühr nicht zahlen oder die App in
    > seltenen Fällen gar von Apple entfernt wird, dann sind Apps schlicht weg,
    > gekauft oder nicht.

    Richtig, und wenn Du dieses Risiko ausschließen willst, dann solltest Du ohnehin ein lokales App-Backup haben (und ja das geht weiterhin, nur halt nicht mehr per iTunes). Denn dieses Problem betrifft ja nicht nur Backups, sondern z.B. auch Nachinstallationen auf weiteren Geräten. Aber das kann ja wohl kein Grund sein, Millionen von Gigabyte in der Cloud zu verschwenden. Beispiel: Jeder Teil von Infinity Blade wiegt über 1 GB. Bei einer - konservativen - Schätzung von 100000 Kunden (für alle drei Teile zusammen) wären allein das über 100000 GB sinnlos belegter Cloudspeicher. Wohlgemerkt nur 3 Apps von vielen hundert tausend.

    Ich persönlich kann für mich sagen, dass ich nur davon in den letzten 7 Jahren Store-Nutung genau einmal betroffen war (als die VLC-App wieder entfernt wurde - die allerdings kostenlos war, weil ein Entwickler Einspruch erhob). Damals habe ich mir einfach eine Alternative gesucht (nPlayer).

    Denn ganz ehrlich: Die Mehrzahl der Apps im Store ist kostenlos oder kostet (weit) weniger als 10¤. Der finanzielle Verlust bei einer der von dir genannten Möglichkeiten hält sich also schwer in Grenzen.

    >
    > Gruß
    > Tantalus

  14. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: ArcherV 20.09.17 - 13:22

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Backupstrategie von Apple ist prima. Ich bin von 4 auf 4S auf 5 auf 5S
    > auf SE und habe alle Einstellungen, Nachrichten, ja sogar gewählte
    > Rufnummern mit übernommen. Wo gibt es das in der Vollständigkeit sonst,
    > bitte? Ach stimmt. nur bei Apple.


    Kann Android auch in dem Umfang. Macht es sogar automatisch wenn man ein Google Konto verwendet.

  15. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: CyberDot 20.09.17 - 13:23

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Walter Plinge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > [..]App [...] die ohnehin bereits jederzeit verfügbar im Store/in der
    > Cloud
    > > liegt?
    >
    > Da werfe ich mal ein Zitat aus dem Artikel ein:
    > Wenn Entwickler sie löschen oder ihre Gebühr nicht zahlen oder die App in
    > seltenen Fällen gar von Apple entfernt wird, dann sind Apps schlicht weg,
    > gekauft oder nicht.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Früher zumindest war es so, dass ich mir gekaufte Apps, solange Kompatibel mit meinen Device, auch wenn sie gelöscht worden sind, immer noch herunterladen konnte.

    Ob das heute noch so ist, keine Ahnung...

    Und was Backups angeht, letztens erst mein iPhone von der Reperatur bekommen, an iTunes angesteckt, hat alle Kontakte und den Kalender, Notizen uns so aus der iCloud geladen. Dann hat das Ding alle Apps runtergeladen (schon vor 12.7) und dann die ganzen App- und Spielstände aus der iCloud heruntergeladen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 13:30 durch CyberDot.

  16. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: ranzassel 20.09.17 - 13:33

    Walter Plinge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da werfe ich mal ein Zitat aus dem Artikel ein:
    > > Wenn Entwickler sie löschen oder ihre Gebühr nicht zahlen oder die App
    > in
    > > seltenen Fällen gar von Apple entfernt wird, dann sind Apps schlicht
    > weg,
    > > gekauft oder nicht.
    >
    > Richtig, und wenn Du dieses Risiko ausschließen willst, dann solltest Du
    > ohnehin ein lokales App-Backup haben (und ja das geht weiterhin, nur halt
    > nicht mehr per iTunes). Denn dieses Problem betrifft ja nicht nur Backups,
    > sondern z.B. auch Nachinstallationen auf weiteren Geräten. Aber das kann ja
    > wohl kein Grund sein, Millionen von Gigabyte in der Cloud zu verschwenden.
    > Beispiel: Jeder Teil von Infinity Blade wiegt über 1 GB. Bei einer -
    > konservativen - Schätzung von 100000 Kunden (für alle drei Teile zusammen)
    > wären allein das über 100000 GB sinnlos belegter Cloudspeicher. Wohlgemerkt
    > nur 3 Apps von vielen hundert tausend.
    >
    > Ich persönlich kann für mich sagen, dass ich nur davon in den letzten 7
    > Jahren Store-Nutung genau einmal betroffen war (als die VLC-App wieder
    > entfernt wurde - die allerdings kostenlos war, weil ein Entwickler
    > Einspruch erhob). Damals habe ich mir einfach eine Alternative gesucht
    > (nPlayer).
    >
    > Denn ganz ehrlich: Die Mehrzahl der Apps im Store ist kostenlos oder kostet
    > (weit) weniger als 10¤. Der finanzielle Verlust bei einer der von dir
    > genannten Möglichkeiten hält sich also schwer in Grenzen.
    >
    > >
    > > Gruß
    > > Tantalus

    Schon mal was von Deduplizierung gehört??

  17. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: AssKickA 20.09.17 - 14:27

    CyberDot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Walter Plinge schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > [..]App [...] die ohnehin bereits jederzeit verfügbar im Store/in der
    > > Cloud
    > > > liegt?
    > >
    > > Da werfe ich mal ein Zitat aus dem Artikel ein:
    > > Wenn Entwickler sie löschen oder ihre Gebühr nicht zahlen oder die App
    > in
    > > seltenen Fällen gar von Apple entfernt wird, dann sind Apps schlicht
    > weg,
    > > gekauft oder nicht.
    > >
    > > Gruß
    > > Tantalus
    >
    > Früher zumindest war es so, dass ich mir gekaufte Apps, solange Kompatibel
    > mit meinen Device, auch wenn sie gelöscht worden sind, immer noch
    > herunterladen konnte.
    >
    > Ob das heute noch so ist, keine Ahnung...
    >
    > Und was Backups angeht, letztens erst mein iPhone von der Reperatur
    > bekommen, an iTunes angesteckt, hat alle Kontakte und den Kalender, Notizen
    > uns so aus der iCloud geladen. Dann hat das Ding alle Apps runtergeladen
    > (schon vor 12.7) und dann die ganzen App- und Spielstände aus der iCloud
    > heruntergeladen.


    Das ging früher tatsächlich so problemlos, nun scheinbar nicht mehr. Ich habe zufällig beim Update auf iOS 11 festgestellt, dass Boxer Pro seit ein paar Monaten nicht mehr sauber lief. Habe die App gelöscht und wollte sie neu runter laden und sie ist nicht mehr auffindbar. Eine Recherche hat ergeben, dass VMWare die App gekauft hat und sie nun scheinbar nur noch im nicht deutschen Store verfügbar ist!

    Tatsächlich eine sehr deutliche Verschlechterung der Situation denn früher habe auch ich problemlos in den Käufen Apps neu runter laden können, die im Store nicht mehr erwerbbar waren.

  18. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: unbuntu 20.09.17 - 19:46

    Tommy_Hewitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Totale Tortur, echt...

    Geht das alles auch ohne Cloud?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  19. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: DeathMD 20.09.17 - 22:44

    Immer schön alles in die Klaut laden, ist so schön bequem.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  20. Re: Backup - My Ass!!

    Autor: Tommy_Hewitt 20.09.17 - 22:47

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tommy_Hewitt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Totale Tortur, echt...
    >
    > Geht das alles auch ohne Cloud?

    Stecks an deinen PC oder Mac mit iTunes und drück auf Backup -> fertig.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. ICS IT & Consulting Services GmbH, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

  1. Quartalsbericht: Netflix verfehlt die eigenen Prognosen um 1 Million
    Quartalsbericht
    Netflix verfehlt die eigenen Prognosen um 1 Million

    Netflix hat seine selbst gesteckten Ziele im zweiten Quartal nicht erreicht. Dafür steigen Gewinn und Umsatz des Streamingkonzerns.

  2. Amazon Deutschland: Streiks beim Amazon Prime Day auch in Polen und Spanien
    Amazon Deutschland
    Streiks beim Amazon Prime Day auch in Polen und Spanien

    In drei europäischen Ländern kämpfen am Amazon Prime Day die Lagerarbeiter. Die Streikbewegung geht nun in das sechste Jahr.

  3. ESA: Der neue Feststoffbooster der Ariane 6 ist da
    ESA
    Der neue Feststoffbooster der Ariane 6 ist da

    Das erste Teil der nächsten Rakete der Esa ist erfolgreich getestet worden. Der P120C Feststoffbooster ist die erste Stufe der neuen Rakete. Sie wird gleichzeitig die Vega C antreiben. Der als Weltrekord angekündigte Test ist aber keiner.


  1. 22:50

  2. 18:21

  3. 18:05

  4. 17:06

  5. 17:05

  6. 16:02

  7. 15:33

  8. 12:51