1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg…

Na und?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na und?

    Autor: Keridalspidialose 20.09.17 - 20:07

    Wer heutzutage immernoch Kunde von Apple ist, der liebt es digital bevormundet zu werden. Also alles in Butter. Apple tut genau das was diese Nutzer wollen und zulassen.
    Es gibt für Apple überhaupt keinen Grund anders zu verfahren.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Na und?

    Autor: miauwww 21.09.17 - 11:12

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer heutzutage immernoch Kunde von Apple ist, der liebt es digital
    > bevormundet zu werden. Also alles in Butter. Apple tut genau das was diese
    > Nutzer wollen und zulassen.
    > Es gibt für Apple überhaupt keinen Grund anders zu verfahren.

    Wie Heise gerade belegt, unter der Formulierung "Aus heißt nicht aus":
    https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/iOS-11-Kontrollzentrum-schaltet-Bluetooth-und-WLAN-nicht-mehr-ab-3836918.html

  3. Re: Na und?

    Autor: rockero 22.09.17 - 09:54

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer heutzutage immernoch Kunde von Apple ist, der liebt es digital
    > bevormundet zu werden. Also alles in Butter. Apple tut genau das was diese
    > Nutzer wollen und zulassen.
    > Es gibt für Apple überhaupt keinen Grund anders zu verfahren.

    Das ganze jetzt noch neutraler und ohne diese negative Ausrichtung und ich Unterschreibe dir das vielleicht. Solche Aussagen kann man schließlich drehen wie man mag und man findet immer etwas passendes für jedes OS ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe
  2. (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Oldenburg
  3. Leitung IT-Infrastruktur und Basisdienste / Rechenzentrum (d/m/w)
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  4. Senior Berater Informationssicherheit (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  2. 3,99€
  3. gratis
  4. 99,90€ (Bestpreis mit Alternate + Versand. Vergleichspreis 134,34€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT