Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem…

Ohne Fingerprint ID eine Totgeburt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Fingerprint ID eine Totgeburt

    Autor: elitezocker 13.01.19 - 23:11

    Fingerprint abzuschaffen war der größte Fehler neben der Abschaffung des Home button.
    Ständig musste ich zum entsperren das iPhone XS anheben und bewusst drauf sehen. Das ist unauffällig nicht möglich. Bei Fingerprint musste ich am iPhone 6s nur den Finger drauf legen um zu entsperren und zu sehen welche Statusmeldungen angekommen waren. Totaler MÜLL!

    Und der Home button? Seit es den nicht mehr gibt, hatte ich innerhalb von 7 Tagen 68 Screenshots auf dem Handy. Weil man zum Einschalten automatisch auch die Gegenseite drückt. Z.B. nur um die Uhrzeit zu sehen. Und dort ist der Lautstärkeknopf. --> Lautstärkeknopf + Powerbutton = Screenshot. Tastaten umbelegen geht ja nicht.

    Als jahrelang überzeugte iPhone Nutzer habe ich das Schrotthandy "iPhone XS" nach 7 Tagen genervt wieder verkauft. Zumindest habe ich 100 Euro mehr rausbekommen als ich bezahlt hatte.

    Es gibt noch mehr Probleme. aber die o.g. sind die schlimmsten.
    Z.B. gibt es nicht mehr den Doppel-Tap um beim großen Handy den Screen herunter zu ziehen. - Weil das fehlt, kann man das iPhone nicht mehr komplett Einhändig bedienen.
    und noch viel mehr



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.19 23:17 durch elitezocker.

  2. Re: Ohne Fingerprint ID eine Totgeburt

    Autor: stillphill 14.01.19 - 06:57

    Durch einen einfachen "doppeltap" aktivierst du auch das Display oder "raise to wake".
    Die andere Funktion gibts auch noch ;) https://www.youtube.com/watch?v=kP2GVKbMZng
    Ich muss sagen das ich nach ca. 5 Tagen Umgewöhnung, es lieben gelernt habe... gerade, das es jetzt möglich ist so gut wie geräuschlos zu arbeiten gefällt mir sehr.
    LG Phill

  3. Re: Ohne Fingerprint ID eine Totgeburt

    Autor: coass 14.01.19 - 07:11

    Dito.
    Kann den allumfassenden Drang, sämtliche Knöpfe und Tasten gegen Touchfunktionen einzutauschen einfach nicht nachvollziehen. Touch ist super, in vielen Bereichen zurecht DIE Eingabemethode; aber doch nicht in allen!
    Als Home-Button, als Bedienelement im Auto, am Herd etc. sind Tasten mit ihrem haptischen Feedback einfach die bessere Wahl.

    Werd ich in nächster Zeit halt eben vom 7er aufs 8er iPhone upgraden und nicht auf eins der neueren. Die Smartphonemarkt ist eben wie schon die Automobilmarkt vor Jahren komplett gesättigt, wo man nur noch mit sogenannten "Innovationen" und super "Features", die wirklich so gut wie niemand braucht, Kaufanreize setzen kann. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  2. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  3. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  4. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,49€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 17,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
  2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Bird of Prey: Airbus stellt Flugzeug im Raubvogeldesign vor
    Bird of Prey
    Airbus stellt Flugzeug im Raubvogeldesign vor

    Mit einem ungewöhnlichen Design will Airbus junge Luftfahrtingenieure inspirieren. Es ist ein Regionalflugzeug, das einen gefiederten Schwanz und gefiederte Tragflächenspitzen hat wie ein Raubvogel. Mit solchen bionischen Komponenten will der europäische Luftfahrtkonzern Flugzeuge effizienter machen.

  2. ­Amazon Prime Video: Star Trek Picard bringt Seven of Nine und Data zurück
    ­Amazon Prime Video
    Star Trek Picard bringt Seven of Nine und Data zurück

    Auf der Comic Con wurde ein neuer Trailer zur kommenden Star-Trek-Serie mit Jean-Luc Picard enthüllt. Dort wird es weitere bekannte Gesichter geben. Erneut erforschen Seven of Nine und Data an Picards Seite die Galaxie.

  3. Zsys: Ubuntus ZFS-Daemon erkennt Datasets pro Maschine
    Zsys
    Ubuntus ZFS-Daemon erkennt Datasets pro Maschine

    Das Ubuntu-Team erstellt einen Daemon zur einfacheren Nutzung von ZFS. Dieser kann mit dem Systemstart umgehen und erkennt die sogenannten Datasets auf einzelnen Maschinen.


  1. 11:12

  2. 10:59

  3. 10:26

  4. 10:14

  5. 10:03

  6. 09:27

  7. 07:51

  8. 07:50