1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem…

Ohne Fingerprint ID eine Totgeburt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Fingerprint ID eine Totgeburt

    Autor: elitezocker 13.01.19 - 23:11

    Fingerprint abzuschaffen war der größte Fehler neben der Abschaffung des Home button.
    Ständig musste ich zum entsperren das iPhone XS anheben und bewusst drauf sehen. Das ist unauffällig nicht möglich. Bei Fingerprint musste ich am iPhone 6s nur den Finger drauf legen um zu entsperren und zu sehen welche Statusmeldungen angekommen waren. Totaler MÜLL!

    Und der Home button? Seit es den nicht mehr gibt, hatte ich innerhalb von 7 Tagen 68 Screenshots auf dem Handy. Weil man zum Einschalten automatisch auch die Gegenseite drückt. Z.B. nur um die Uhrzeit zu sehen. Und dort ist der Lautstärkeknopf. --> Lautstärkeknopf + Powerbutton = Screenshot. Tastaten umbelegen geht ja nicht.

    Als jahrelang überzeugte iPhone Nutzer habe ich das Schrotthandy "iPhone XS" nach 7 Tagen genervt wieder verkauft. Zumindest habe ich 100 Euro mehr rausbekommen als ich bezahlt hatte.

    Es gibt noch mehr Probleme. aber die o.g. sind die schlimmsten.
    Z.B. gibt es nicht mehr den Doppel-Tap um beim großen Handy den Screen herunter zu ziehen. - Weil das fehlt, kann man das iPhone nicht mehr komplett Einhändig bedienen.
    und noch viel mehr



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.01.19 23:17 durch elitezocker.

  2. Re: Ohne Fingerprint ID eine Totgeburt

    Autor: stillphill 14.01.19 - 06:57

    Durch einen einfachen "doppeltap" aktivierst du auch das Display oder "raise to wake".
    Die andere Funktion gibts auch noch ;) https://www.youtube.com/watch?v=kP2GVKbMZng
    Ich muss sagen das ich nach ca. 5 Tagen Umgewöhnung, es lieben gelernt habe... gerade, das es jetzt möglich ist so gut wie geräuschlos zu arbeiten gefällt mir sehr.
    LG Phill

  3. Re: Ohne Fingerprint ID eine Totgeburt

    Autor: coass 14.01.19 - 07:11

    Dito.
    Kann den allumfassenden Drang, sämtliche Knöpfe und Tasten gegen Touchfunktionen einzutauschen einfach nicht nachvollziehen. Touch ist super, in vielen Bereichen zurecht DIE Eingabemethode; aber doch nicht in allen!
    Als Home-Button, als Bedienelement im Auto, am Herd etc. sind Tasten mit ihrem haptischen Feedback einfach die bessere Wahl.

    Werd ich in nächster Zeit halt eben vom 7er aufs 8er iPhone upgraden und nicht auf eins der neueren. Die Smartphonemarkt ist eben wie schon die Automobilmarkt vor Jahren komplett gesättigt, wo man nur noch mit sogenannten "Innovationen" und super "Features", die wirklich so gut wie niemand braucht, Kaufanreize setzen kann. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. ARZ Haan AG, Stuttgart, Nürnberg, München
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. 189€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter