Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem…

Warum nicht 4 Kameras.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: PlanNine 12.01.19 - 15:30

    4 Kameras wären besser, in jeder Ecke eine. Dann wackelt das iPhone durch die herausragenden Linsen nicht wenn es auf dem Tisch liegt.

  2. Bei 3 wackelt es nicht

    Autor: Der Rechthaber 12.01.19 - 15:59

    Bei 4 schon

  3. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: RheinPirat 12.01.19 - 16:38

    Richtig. Wenn das Gerät nicht wackeln soll, dann braucht es drei Kamera. Oben in jeder Ecke eine und unten eine in der Mitte xD

  4. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: bark 12.01.19 - 17:25

    Was habt ihr für ein Problem mit dem wackeln?

    PlanNine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 4 Kameras wären besser, in jeder Ecke eine. Dann wackelt das iPhone durch
    > die herausragenden Linsen nicht wenn es auf dem Tisch liegt.

  5. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: PlanNine 12.01.19 - 17:26

    Das ist eine gute Alternative. Nicht ganz so stabil aber es gleicht unebenheiten des Untergrunds aus. Bei 4 müsste eine verstellbar sein.

  6. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: eidolon 12.01.19 - 18:04

    Dass es schlechtes Design ist, wenn man ein Produkt so entwirft, dass es wackelt, wenns auf dem Tisch liegt?

  7. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: Pluto1010 12.01.19 - 18:40

    Merk ich dank Tough Armor eh nicht :P

  8. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: sovereign 12.01.19 - 19:44

    warum nicht 9 kameras... vorne drei und hinten drei vorne eine für video hinten eine für video only und am rand oben und unten jeweils auch eine

    ...hat zwar null sinn aber hey irgendeine innovation muss einem doch einfallen

  9. Autofokus.

    Autor: Kondom 12.01.19 - 20:13

    Apple sollte mich bezahlen.

  10. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: Crossfire579 12.01.19 - 20:17

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was habt ihr für ein Problem mit dem wackeln?
    >
    > PlanNine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 4 Kameras wären besser, in jeder Ecke eine. Dann wackelt das iPhone
    > durch
    > > die herausragenden Linsen nicht wenn es auf dem Tisch liegt.

    Geht um den Kamerabuckel. Besonders nervig bei asymmetrisch angeordneten Kameras auf der Rückseite.

  11. Weil erst 2019 ist

    Autor: bummelbär 12.01.19 - 21:19

    Was sollen sie denn 2020 bringen, wenn sie jetzt schon 4 Kameras verbauen? Und ausserdem wären das ja nicht nur 500 Euro mehr, sondern gleich 1.000 Euro.

    2021 ist die Innovation dann eine Kamera ;-)

  12. Re: Weil erst 2019 ist

    Autor: nuffy 12.01.19 - 23:41

    bummelbär schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sollen sie denn 2020 bringen, wenn sie jetzt schon 4 Kameras verbauen?
    > Und ausserdem wären das ja nicht nur 500 Euro mehr, sondern gleich 1.000
    > Euro.
    >
    > 2021 ist die Innovation dann eine Kamera ;-)

    Nein, es gibt ja noch die Ränder, da kann man ja auch Seitenkameras dran pappen... Für die tollen 360° Aufnahmen...

  13. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: Vinnie 13.01.19 - 06:03

    Die Displays von Apple sind EXTREM Kratzfest. Deswegen lege ich meine immer mit Display nach unten, falls was drauf faellt ist nichts gebrochen. Und verkratzen tun die nicht.

  14. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: freddx12 13.01.19 - 10:08

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Displays von Apple sind EXTREM Kratzfest. Deswegen lege ich meine immer
    > mit Display nach unten, falls was drauf faellt ist nichts gebrochen. Und
    > verkratzen tun die nicht.

    Die sind genauso kratzfest wie jedes andere Smartphone, welches Gorilla Glas 5 hat. Kyocera hat da noch das Duraforce 2 mit richtigem Saphir als Glas. Das ist dann extrem Kratzfest. Leider gibts das hier nicht zu kaufen.

  15. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: Trollversteher 13.01.19 - 10:29

    >Die sind genauso kratzfest wie jedes andere Smartphone, welches Gorilla Glas 5 hat. Kyocera hat da noch das Duraforce 2 mit richtigem Saphir als Glas. Das ist dann extrem Kratzfest. Leider gibts das hier nicht zu kaufen.

    Hast Du eine Quelle dazu, dass die neuen iPhones Gorilla Glas 5 verwenden? Ich konnte leider nur Artikel finden, in denen von einem "neuartigen Glasmaterial" die Rede ist, das "stabiler und kratzfester" als alles bisherige sein soll, aber konkrete Angaben zum verwendeten Material konnte ich nirgendwo finden.

  16. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: RheinPirat 13.01.19 - 16:16

    Schau dir die Videos von jerryrigeverything an. Die Gläser der Apfelgeräte zerkratzt genau so schnell wie die die Gorillaglas verwenden. Nur eben das Saphirglas des Duraforce 2 hält mehr aus.

    Und nur weil der Konzern von "neuartigen Glasmaterial" spricht bedeutet dies genau NICHTS. Ist etwa gleich zu setzen mit "Retina Display".

    Der Konzern tut immer so wie wenn sie etwas neues nie dagewesenes erfunden hätten.... und die Jünger glauben dann noch dran....

  17. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: Trollversteher 13.01.19 - 16:35

    >Schau dir die Videos von jerryrigeverything an. Die Gläser der Apfelgeräte zerkratzt genau so schnell wie die die Gorillaglas verwenden. Nur eben das Saphirglas des Duraforce 2 hält mehr aus.

    Das sagt aber nur aus, dass Apples neues Material offenbar den Versprechungen nicht stand hält, aber wenig darüber, was sie nun tatsächlich verwendet haben...

    >Und nur weil der Konzern von "neuartigen Glasmaterial" spricht bedeutet dies genau NICHTS. Ist etwa gleich zu setzen mit "Retina Display".

    Habe auch nie etwas anderes behauptet, ich sagte nur, dass sämtliche Reviews die ich auf die schnelle finden konnte (nicht Apples Produktseiten) von einem neuartigen Glas gesprochen haben und ich keinen Artikel gefunden habe, der dem konkreter nachgeht - offenbar haben die Reviewer da einfach auf Apples Produktseite abgeschrieben - was meine Frage nach dem tatsächlich verwendeten Material ja nicht ungerechtfertigter macht...

    >Der Konzern tut immer so wie wenn sie etwas neues nie dagewesenes erfunden hätten.... und die Jünger glauben dann noch dran....

    Eigentlich ist es in vielen Fällen umgekehrt - Apple hat in den letzten Jahren stillschweigend eine Menge einzigartige Neuerungen "unter der Haube" eingebaut, die auf keiner Produktseite und keinem Event auftauchen und nur Leuten bekannt waren, die sich wirklich intensiv damit auseinandergesetzt haben (siehe zB Secure Enclave, dedizierte Crypto-Prozessoren direkt an den DMA Kanälen oder damals, bei der 6s Generation, die ersten Smartphones mit NVMe Controller).
    Aber davon haben Android Jünger nichts mitbekommen ;-)

    Dass natürlich auf Produktseiten, Flyern und Präsentationen immer mit übertriebenen Superlativen gearbeitet wird (und das bei *jedem* Markenkonzern) sollte eigentlich mittlerweile jedem klar sein...

  18. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich gerne 20 Kameras auf/im Telefon...

    Autor: gaga99999 13.01.19 - 16:37

    mich nervt diese Sparmentalität bei den Herstellern total an. Könne die nicht mal was richtiges bauen. Also 3 1 Exabyte Speicher und ein >100 PFLOPS sollte mittlerweile Standard sein. Warum bekommen die das nicht hin, echt keine Inovation, wahrscheinlich müssen wir noch Jahre drauf warten

  19. Re: Wenn ich ehrlich bin, hätte ich gerne 20 Kameras auf/im Telefon...

    Autor: Pluto1010 13.01.19 - 18:57

    gaga99999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mich nervt diese Sparmentalität bei den Herstellern total an. Könne die
    > nicht mal was richtiges bauen. Also 3 1 Exabyte Speicher und ein >100
    > PFLOPS sollte mittlerweile Standard sein. Warum bekommen die das nicht hin,
    > echt keine Inovation, wahrscheinlich müssen wir noch Jahre drauf warten


    LoL

  20. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: eisdrachen 14.01.19 - 07:01

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Schau dir die Videos von jerryrigeverything an. Die Gläser der Apfelgeräte
    > zerkratzt genau so schnell wie die die Gorillaglas verwenden. Nur eben das
    > Saphirglas des Duraforce 2 hält mehr aus.
    >
    > Das sagt aber nur aus, dass Apples neues Material offenbar den
    > Versprechungen nicht stand hält, aber wenig darüber, was sie nun
    > tatsächlich verwendet haben...
    >
    > >Und nur weil der Konzern von "neuartigen Glasmaterial" spricht bedeutet
    > dies genau NICHTS. Ist etwa gleich zu setzen mit "Retina Display".
    >
    > Habe auch nie etwas anderes behauptet, ich sagte nur, dass sämtliche
    > Reviews die ich auf die schnelle finden konnte (nicht Apples Produktseiten)
    > von einem neuartigen Glas gesprochen haben und ich keinen Artikel gefunden
    > habe, der dem konkreter nachgeht - offenbar haben die Reviewer da einfach
    > auf Apples Produktseite abgeschrieben - was meine Frage nach dem
    > tatsächlich verwendeten Material ja nicht ungerechtfertigter macht...
    >
    > >Der Konzern tut immer so wie wenn sie etwas neues nie dagewesenes erfunden
    > hätten.... und die Jünger glauben dann noch dran....
    >
    > Eigentlich ist es in vielen Fällen umgekehrt - Apple hat in den letzten
    > Jahren stillschweigend eine Menge einzigartige Neuerungen "unter der Haube"
    > eingebaut, die auf keiner Produktseite und keinem Event auftauchen und nur
    > Leuten bekannt waren, die sich wirklich intensiv damit auseinandergesetzt
    > haben (siehe zB Secure Enclave, dedizierte Crypto-Prozessoren direkt an den
    > DMA Kanälen oder damals, bei der 6s Generation, die ersten Smartphones mit
    > NVMe Controller).
    > Aber davon haben Android Jünger nichts mitbekommen ;-)
    >
    > Dass natürlich auf Produktseiten, Flyern und Präsentationen immer mit
    > übertriebenen Superlativen gearbeitet wird (und das bei *jedem*
    > Markenkonzern) sollte eigentlich mittlerweile jedem klar sein...

    Ja, sie haben Neuerungen gebracht. Und was bringen mir die ganzen Verschlüsselungsspielchen, wenn immer noch Jailbreaks möglich sind? Bei jedem iOS war es nur eine Frage der Zeit, bis sich dafür jemand gefunden hat, der eine vorhandene Lücke ausnutzt. Mir bringt eine Verschlüsselung einfach gar nichts, auch ein Crypto-Prozessor und Secure Enclave nichts, wenn es schlicht und ergreifend nicht sicher ist.
    Secure Enclave ist im Übrigen das Pendant zu ARM's TrustZone. Ist also nichts Neues.

    Jeder übertreibt. Das ist richtig. Vor allem im Marketing. Egal wer. Aber bei Apple ist das immer so kurz vor Betrug und die augenscheinlichste, für den Laien nicht erkennbare Augenwischerei.

    Ich selbst meide Produkte von Apple. Hatte schon einiges, aber überzeugt war ich für mich nie davon. Aus meiner Sicht gibt es keine besseren Ultrabooks als die MacBook Pros, aber dafür den immensen Aufpreis bezahlen? Nee, lass mal. Das ist Wucher. Auch wenn die Logicboards bis auf den letzten Millimeter im Gehäuse durchdesigned sind ist es mir das nicht wert.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. UmweltBank AG, Nürnberg
  4. ITEOS, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 7,50€
  2. (-25%) 44,99€
  3. (-67%) 17,99€
  4. 4,31€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test: Picasso passt
Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test
Picasso passt

Vier Zen-CPU-Kerne plus integrierte Vega-Grafikeinheit: Der Ryzen 5 3400G und der Ryzen 3 3200G sind zwar im Prinzip nur höher getaktete Chips, in ihrem Segment aber weiterhin konkurrenzlos. Das schnellere Modell hat jedoch trotz verlötetem Extra für Übertakter ein Preisproblem.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  2. Ryzen 3000 Agesa 1003abb behebt RDRAND- und PCIe-Gen4-Bug
  3. Ryzen 5 3600(X) im Test Sechser-Pasch von AMD

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29