Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem…
  6. Thema

Warum nicht 4 Kameras.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: edvaarveru 14.01.19 - 09:56

    Eine Verschlüsselung dient dafür, dass wenn dein Gerät entwendet wurde, man nicht an deine Daten heran kommt.

    Da kannst du auch noch so begabter jailbreaker sein ^^

    Jeder der ein IPhone jailbreaked vernichtet automatisch alle vorhanden Daten.

    Das eine hat also nichts mit dem anderen zu tun. ..jetzt hast wieder was dazu gelernt. Gern geschehen :P

    Außerdem gibt es aktuell nur Jailbreak für max. iOS 11.3.. also auch nicht ganz uptodate möchte ich meinen ;)

  2. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: Trollversteher 14.01.19 - 10:17

    >Ja, sie haben Neuerungen gebracht. Und was bringen mir die ganzen Verschlüsselungsspielchen, wenn immer noch Jailbreaks möglich sind? Bei jedem iOS war es nur eine Frage der Zeit, bis sich dafür jemand gefunden hat, der eine vorhandene Lücke ausnutzt.

    >Mir bringt eine Verschlüsselung einfach gar nichts, auch ein Crypto-Prozessor und Secure Enclave nichts, wenn es schlicht und ergreifend nicht sicher ist.

    Stimmt doch gar nicht - erkundige Dich lieber mal über iPhone Jailbreaks - erstens bekommt man dadurch noch lange nicht Zugriff auf den Geräteschlüssel der Secure Enclave, das ist nämlich per Software gar nicht möglich - der wird also durch einen Jailbreak nicht kompromittiert. Zudem gehen bei einem Jailbreak alle vorhandenen Daten verloren, hat also nichts mit dem Thema zu tun.

    Zweitens kann nur der Besitzer, der das Gerät entsperren kann UND Apple ID und zugehöriges Passwort kennt, per PC Tool iTunes und über USB Kabel ein iPhone jailbreaken - das kann weder Remote erfolgen noch ohne die Account-Zugangsdaten und den Sperrcode des Gerätes zu kennen. EIn "Hack" eines fremden iPhones über jailbreak ist also mit normalen Mitteln nicht möglich (mag sein, dass Mossad, NSA & Co andere Methoden, wie zB das Abschleifen und externe Auslesen von Chips zur Verfügung stehen, aber auch die müssen dafür das Gerät physisch vorliegen haben).

    >Secure Enclave ist im Übrigen das Pendant zu ARM's TrustZone. Ist also nichts Neues.

    Doch das ist etwas Neues, weil es nur darauf *basiert*, aber erweitert wurde - und vor allem weil die ARMs Trust Zone in keinam anderen Massenmarkt-Gerät (dezidierten Secure-Phones für Geheimnisträger ausgenommen) konsequent umgesetzt wurde.

    >Jeder übertreibt. Das ist richtig. Vor allem im Marketing. Egal wer. Aber bei Apple ist das immer so kurz vor Betrug und die augenscheinlichste, für den Laien nicht erkennbare Augenwischerei.

    Ein Beispiel, wo Apple "kurz vor dem Betrug" war? Selbst das Glas ist kein wirklich gutes Beispiel, auch wenn sich die Kratzfestigkeit nicht nennenswert gegenüber den Vorgängern verbessert haben mag, so bestätigen doch diverse Falltests, dass es zumindest deutlich Bruch- und Rissfester ist als die Vorgängermodelle.

    >Ich selbst meide Produkte von Apple. Hatte schon einiges, aber überzeugt war ich für mich nie davon. Aus meiner Sicht gibt es keine besseren Ultrabooks als die MacBook Pros, aber dafür den immensen Aufpreis bezahlen? Nee, lass mal. Das ist Wucher. Auch wenn die Logicboards bis auf den letzten Millimeter im Gehäuse durchdesigned sind ist es mir das nicht wert.

    Ich selbst habe immer nur iPhones von Apple benutzt (und ein uraltes Apple-TV der vorletzten Generation, das nur noch vor sich hinstaubt, seit dem wir ein Smart TV besitzen). Ich habe nie ein Mac, iPod oder iPad oder eine Apple Watch besessen - aber mit meinen iPhones war ich bisher immer *sehr* zufrieden, und solange das so bleibt, werde ich auch weiterhin alle 2-3 Jahre zu einem neuen iPhone greifen und das alte innerhalb der Familie weiter vererben, wo es dann nochmal 1-2 Jahre seinen Dienst tut. Hat bisher immer hervorragend geklappt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.19 10:19 durch Trollversteher.

  3. Re: Warum nicht 4 Kameras.

    Autor: PlanNine 14.01.19 - 10:54

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass es schlechtes Design ist, wenn man ein Produkt so entwirft, dass es
    > wackelt, wenns auf dem Tisch liegt?

    Stimmt, deswegen versuche ich das ja zu verbessern. Mit 4 Kameras. In jeder ecke eine. Und eine davon in der Höhe verstellbar. Da braucht man dann keinen "Bierdeckel" darunterschieben wenn es wegen der Unebenheit des Untergrundes wackelt. Die Idee mit den 3 Kameras. Oben 2 jeweils an der ecke und unten eine Kamera in der Mitte ist auch nicht schlecht. Danke an RheinPirat für diese Idee.

    Ok, die Idee das die Kamera nicht rausragt ist auch nicht schlecht, wurde aber leider von Apple abgelehnt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  2. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  3. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd
  4. eXXcellent solutions GmbH, Ulm, München, Stuttgart, Darmstadt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. E-Sport: Trainer in der Kluft der Beschwörer
    E-Sport
    Trainer in der Kluft der Beschwörer

    Danusch Fischer und sein Team trennen teils Hunderte Kilometer. Aus dem Homeoffice in Berlin-Wedding trainiert der 23 Jahre alte League-of-Legends-Coach des Clans BIG seine fünf Spieler aus Deutschland, Finnland, Griechenland und Tschechien - nachmittags nach Schulschluss.

  2. Onlinehändler Otto: "Wir vernichten kaum Retouren"
    Onlinehändler Otto
    "Wir vernichten kaum Retouren"

    Otto vernichtet nur Dinge, die wirklich unbrauchbar sind. "Das sind ein paar Tausend Stück im Jahr", erklärte der Otto-Chef.

  3. Geoengineering: Tauchschiffe sollen künstliche Eisberge erzeugen
    Geoengineering
    Tauchschiffe sollen künstliche Eisberge erzeugen

    Schluss mit defensiven Maßnahmen gegen den Anstieg des Meeresspiegels, fordern drei Designer aus Indonesien. Sie haben ein Konzept entwickelt, um dem Abschmelzen der Arktis entgegen zu wirken. Ob das realistisch ist, sei dahingestellt.


  1. 12:02

  2. 11:55

  3. 11:45

  4. 11:33

  5. 11:21

  6. 11:09

  7. 10:35

  8. 09:18