Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem…

Wie wärs mit einem Kopfhöreranschluss, ..?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wärs mit einem Kopfhöreranschluss, ..?

    Autor: rener 13.01.19 - 13:07

    Das ist fast das einzige, warum ich mir keine neuen iPhones kaufe.

  2. Re: Wie wärs mit einem Kopfhöreranschluss, ..?

    Autor: ChMu 13.01.19 - 13:12

    Und fehlende touch id. Ich traue face id nicht, geht zu 20%nicht. Jedenfalks bei meinem Test. Und der home button fehlt auch.

  3. Re: Wie wärs mit einem Kopfhöreranschluss, ..?

    Autor: Trollversteher 13.01.19 - 14:18

    >Und fehlende touch id. Ich traue face id nicht, geht zu 20%nicht. Jedenfalks bei meinem Test. Und der home button fehlt auch.

    Mal mit einem aktuellen Gerät (XR, XS oder XS Max) probiert? Hatte auch erst Bedenken, aber bei meinem neuen XS Max habe ich den initialen Referenz-Scan im dunklen Zimmer nach einer Hirn-OP (mit bandagiertem Kopf) durchgeführt, und trotzdem funktioniert es gefühlt genau so zuverlässig wie Touch ID. Und auch an den fehlenden Homebutton (und statt dessen Geste) habe ich mich gewöhnt. Die Klinkenbuchse vermisse ich noch am Meisten von allem, aber für Unterwegs, wenn es nicht um anspruchsvolles Highend Hifi Erlebnis geht, reicht mir auch ein Bluetooth Kopfhörer...

  4. Re: Wie wärs mit einem Kopfhöreranschluss, ..?

    Autor: nightfury 13.01.19 - 14:20

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich traue face id nicht, geht zu 20%nicht. Jedenfalks bei meinem Test.
    So ist das manchmal mit Kurzzeittests. Wenn das wirklich bei jeder 5. Nutzung versagen würde, wäre da ein großer Aufschrei. Ich würde nach etwa 14 Monaten Nutzung sagen, dass die Fehlerquote bei vielleicht 2% liegt, während ich TouchId bei 1% sehe. Das ist zwar etwas schlechter, aber ich tausche das gerne für das Plus an Displayfläche ein - und die einzige sinnvolle Alternative für mich wäre TouchId im Power Button, und das wäre vermutlich auch nicht besser hinsichtlich der Quote. Wenn es TouchId unter Glas auf der Frontseite geben sollte dann gerne - aber Rückseite oder Verzicht auf Displayfläche wäre keine Alternative mehr zu FaceId.

    > Und der home button fehlt auch.
    Der fehlt nun wirklich nicht. Nach 2-3 Tagen war ich schon so weit, dass ich die Gesten auf dem Firmen-iPhone SE vermisst habe und den Button angefangen habe nervig zu finden. Einen physikalischen Home Button will ich nie wieder zurück haben, das war die definitiv beste Designentscheidung seitens Apple in den letzten Jahren. Ich war sehr dankbar, als die Gesten es jetzt aufs iPad geschafft haben.

  5. Re: Wie wärs mit einem Kopfhöreranschluss, ..?

    Autor: No name089 13.01.19 - 22:46

    Also ich nutze das xs max und bin erschreckt wie gut face id funktioniert, vorraushesetzt man aktiviert die „ausnerksamkeits“ option. Sprich man muß hinschauen zum entsperren. Dann funktioniert es auch mit nem schall übern mund. Nichts destotrotz finde ich face id alleine ziemlich unständlich für mich. Bei mir liegt das phone meistens vor mir auf dem tisch und es ist extrem nervig das ich das ding jedes mal in die hand nehmen muß bzw anheben muß um es zu entsperren.
    Mein vorheriges gerät war das 6s und ivh habe 0% fehlerquote beim entsperren und das deswegen weil ich wahrscheinlich nicht wie viel andere..... alle fünf finger scane sondern dreimal meinen daumen und zweimal meinen zeigefinger und das unter verschiedenen positionen. hab schon öfter leute belehrt das sie das so machen sollen und siehe da.... kanns nicht verstehen wie man so unbeholfen sein kann.

    Lange rede kurzer sinn: hätte gerne beides.

    Aber von apple darv man ja keine inovationen bzw was sinnvolles mehr erwarten.

  6. Re: Wie wärs mit einem Kopfhöreranschluss, ..?

    Autor: chuck 14.01.19 - 11:22

    Hey, gute Besserung...

  7. Re: Wie wärs mit einem Kopfhöreranschluss, ..?

    Autor: Trollversteher 14.01.19 - 12:04

    >Hey, gute Besserung...

    Oh, Dankeschön! :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Auswärtiges Amt, Bonn oder Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 4,16€
  3. (-25%) 44,99€
  4. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Geforce-Treiber 436.02: Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher
    Geforce-Treiber 436.02
    Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

    Gamescom 2019 Scharf und pixelig statt verschwommen: Nvidias aktuelle Geforce-Grafikkarten haben eine nützliche Funktion erhalten und stellen per Integer-Scaling nun Spiele mit Pixel-Art besser dar. Eine weitere Neuerung betrifft die verringerte Latenz beim Rendering eines Frames.

  2. Lebensmittel: DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus
    Lebensmittel
    DHL liefert nicht mehr Amazon Fresh aus

    Amazon Fresh kommt nicht mehr mit DHL. Der Markt für frische Lebensmittel aus dem Internet bleibe "bis dato weit hinter den Erwartungen zurück".

  3. Facebook: EU-Kommission nimmt Libra unter die Lupe
    Facebook
    EU-Kommission nimmt Libra unter die Lupe

    Die Wettbewerbshüter der EU wollen Libra genau untersuchen. Es stehe zu befürchten, dass Mitbewerber ausgeschlossen würden und Facebook seine Vormachtsstellung ausnutze, heißt es in einem Bericht von Bloomberg. Die Kritik an der geplanten Digitalwährung reißt damit nicht ab.


  1. 16:42

  2. 16:05

  3. 15:39

  4. 15:19

  5. 15:00

  6. 15:00

  7. 14:36

  8. 14:11