1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPhone 4S mit 14,4 MBit/s und 8…
  6. Thema

Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: VORSICHT!

    Autor: Trollversteher 05.10.11 - 10:39

    >Genauso einfach könntest du mit deinem iPhone auf eine Seite geführt werden, die dir einen Trojaner installliert.

    Könntest Du nicht, da beim iPhone Websites nichts installieren können. Es sei denn es ist gejailbreakt...

  2. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: Trollversteher 05.10.11 - 10:41

    >Was kann Android dafür, dass du das System nicht verstanden hast?

    Oh, sehr viel, denn dazu gehören immer zwei... Und wenn er auf Sicherheitslücken anspielt, dann hat er das System wohl nur zu gut verstanden...

  3. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: Trollversteher 05.10.11 - 10:42

    >„Widerlich! Ich hasse Android!“
    >– „Warum schreibst du dann Software genau dafür?“
    >„Ich hasse mich noch mehr als Android!“

    Manchmal zwingt einen der Beruf eben zu Dingen, die man im Privatleben freiwillig niemals machen würde ;)

  4. Re: VORSICHT!

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.11 - 10:48

    Einige Jailbreaks funktionieren genau in diesem Prinzip.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  5. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: scrumm3r 05.10.11 - 10:53

    Mein Freund, ich bin der beste Android-Programmierer im Umkreis von mindestens 800 km. Bei den meisten Projekten ersetze ich 4 freiheitsliebende Java-Burschies und bin trotzdem noch schneller fertig. Bei gleicher Codequalität. Das liegt an meinem Alter und meiner Erfahrung.

    Android bleibt aber trotzdessen softwaretechnischer und konzeptioneller Müll. Bitte verstehe mich nicht falsch: Ich hasse Androide keinesfalls. Ich kenne es nur in und auswendig. Deshalb kann ich mir ein Urteil erlauben und über jeden herzlich lachen, der Android für ein tolles Produkt hält.

  6. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: Uschi12 05.10.11 - 10:55

    scrumm3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Freund, ich bin der beste Android-Programmierer im Umkreis von
    > mindestens 800 km.

    Du scheinst erstaunlich guten Internetempfang zu haben in der Antarktis.

  7. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.11 - 10:59

    Vielleicht solltest du eine Terapie machen und lernen, dass die Art einer Implementierung nichts mit der funktionalen Qualität zu tun haben muss.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  8. Re: VORSICHT!

    Autor: Trollversteher 05.10.11 - 11:00

    >Einige Jailbreaks funktionieren genau in diesem Prinzip.

    Immer noch? Hat Apple diese Lücke nicht ziemlich schnell geschlossen?

  9. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: scrumm3r 05.10.11 - 11:01

    Die Stadt in der ich lebe und arbeite hat 1,4 Millionen Einwohner und ich bin vermutlich der meistgebuchte und teuerste Android-Programmierer hier ...

    Deine Vermutung ist amüsant.

  10. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: scrumm3r 05.10.11 - 11:02

    Das ist aber nicht der Fall.

  11. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: rabatz 05.10.11 - 11:05

    Traurig, wenn du dann auf die Platform schimpfst mit der du angeblich deine Brötchen verdienst. :-D

  12. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: scrumm3r 05.10.11 - 11:06

    Recht hast du. So lange alle immer schön weiter ihr schwer verdientes Geld für Android-Müll rauswerfen, hab ich ein lockeres Leben und verdiene ganz leicht Unmengen an Kohle mit Branding-Müll für alle großen Mobil-Provider.

  13. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: scrumm3r 05.10.11 - 11:09

    Ich war niemals beim Militär, kann also solche Ehrfurchts-Zipperlein nicht nachvollziehen. Was Google da vollbracht hat ist nicht erfurchterregend, sondern ernüchternd und stellenweise lachhaft.

  14. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: lottikarotti 05.10.11 - 11:10

    > Traurig, wenn du dann auf die Platform schimpfst mit der du angeblich deine
    > Brötchen verdienst. :-D
    Wieso ist das traurig? Der Staat kann dich auch nicht leiden und verdient sein Geld trotzdem u.a. mit dir.. ;D

    R.I.P. Fisch :-(

  15. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: rabatz 05.10.11 - 11:10

    Ein weiteres Hasspost, ohne auch nur auf den Inhalt des Vorposts einzugehen! :-D

  16. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: GodsBoss 05.10.11 - 11:14

    > Mein Freund, ich bin der beste Android-Programmierer im Umkreis von
    > mindestens 800 km. Bei den meisten Projekten ersetze ich 4
    > freiheitsliebende Java-Burschies und bin trotzdem noch schneller fertig.
    > Bei gleicher Codequalität. Das liegt an meinem Alter und meiner Erfahrung.

    Andere halten sich für Napoleon. Gemeinsamkeit: Man sollte nicht widersprechen! Bei einer zu schnellen Annäherung an die Realität, auf die der Patient nicht gefasst ist, kann es zu unkontrollierten Gewaltausbrüchen kommen.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  17. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: Lala Satalin Deviluke 05.10.11 - 11:14

    Das hast du nicht zu entscheiden. Das hat der jeweilige Anwender zu entscheiden. Wenn ein Anwender damit zufrieden ist, lass ihn doch nutzen was er will. Da hat jeder das Recht zu zu entscheiden, was er nutzen will und was nicht. Wenn eine Plattform scheiße programmiert ist (und glaub mir ich kenne viele Plattformen in meinem beruflichen Umfeld) interessiert das den Kunden in der Regel nicht wenn er den Support hat und/oder damit arbeiten kann.

    Beispiel ist Miranda-IM. Der absolute dreck intern, äußerlich kann ich es durchaus gebrauchen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  18. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: anhpod 05.10.11 - 11:15

    +1 für scrumm3r. Auch wenn ich nicht so der krasse Programmierer bin, als normaler Smartphone-Benutzer merke ich auch, dass Android nicht wirklich reif und richtig geführt wurde. Ich denke dasselbe sieht es auch beim Code aus.

  19. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: trollwiesenverschieber 05.10.11 - 11:17

    Junge hast Du einen an der Klatsche:
    Jaja - Du bist der weltbeste und meistverdienende Android-Programmierer, der mit seinem programmierten Müll so richtig abzockt, weil ja alle, die Andoid nutzen so richtig doof sind.

    Richtig übersetzt?

    Und wenn Du uns jetzt noch Deinen werten Realnamen verrätst, werde wir alle dafür sorgen, daß Du bald zum Sozialfall wirst. LOL

    *kopfschüttel*

    -----------------------------------------------------------------------
    Lalalalalala!!!!

  20. Re: Das revolutionärste Apple-Produkt aller Zeiten, und keiner merkt's

    Autor: GodsBoss 05.10.11 - 11:18

    > Ein weiteres Hasspost, ohne auch nur auf den Inhalt des Vorposts
    > einzugehen! :-D

    Für Software-Entwicklung braucht es ja die Fähigkeit klaren Denkens. Ich frage mich, wie man sowas überhaupt bewerkstelligen kann, wenn man derart von Hass zerfressen ist. Der dringt ja regelrecht durch alle Poren!

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  4. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. 15,00€
  3. 24,00€
  4. 37,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

  1. Quartalszahlen: Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn
    Quartalszahlen
    Intel macht Rekord bei Umsatz und Gewinn

    Allen Lieferschwierigkeiten und Sicherheitslücken zum Trotz: Intel setzte im vierten Quartal 2019 über 20 Milliarden US-Dollar bei fast 7 Milliarden US-Dollar Gewinn um, gerade die Xeons waren stark.

  2. Satellit: SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr
    Satellit
    SD-Abschaltung der ARD kommt erst nächstes Jahr

    Obwohl kein Geld mehr dafür bewilligt ist, will die ARD die SD-Abschaltung im Jahr 2020 nicht vollziehen. Sie wird wohl auf das zweite Halbjahr 2021 verschoben.

  3. Disney+: Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück
    Disney+
    Darth Maul kehrt in Star Wars: The Clone Wars zurück

    Die siebte und letzte Staffel der Animationsserie Star Wars: The Clone Wars kommt im Februar. Fans können sich auf Mace Windu, Obi Wan Kenobi, Anakin Skywalker und andere Charaktere freuen. Ein Highlight: das Duell zwischen Ahsoka Taano und Darth Maul.


  1. 22:45

  2. 17:52

  3. 17:30

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:50

  7. 16:18

  8. 15:00