1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple iPhone 5SE: Das 4-Zoll-iPhone soll…

Geniales Marketing!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geniales Marketing!

    Autor: ndakota79 24.01.16 - 20:47

    Wenn das Gerät etwa zeitgleich mit dem Samsung Galaxy S7 rauskommt und von diesem Alternativprodukt mehr Einehiten verkauft werden als von Samsungs Flagschiff, dann zementiert es beim Konsumenten nur den Eindruck, das (high-end) iPhone laufe außer Konkurrenz.

  2. Re: Geniales Marketing!

    Autor: 1nformatik 24.01.16 - 22:06

    Das eigentlich geniale ist, dass man vom alten 5s zum 5se lenkt und dafür viel mehr Geld verlangen kann als für ein drei Jahre altes 5s. Das 5s läuft auch so absolut flüssig und schnell. Vor allem mehr RAM wird das 5se auch nicht haben. Wirklich geniales Marketing um nochmal mehr Geld zu verlangen.

    Aber ich warte eh auf das iPhone 7, 4" sind mir inzwischen zu klein.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.01.16 22:06 durch 1nformatik.

  3. Re: Geniales Marketing!

    Autor: Onkel_Danko 25.01.16 - 00:06

    das 5S wird doch noch von Apple verkauft. Kostet ab 505¤.
    Viel teurer würde ein iphone 6 mini auch nicht werden.
    Ist ja üblich das etwa 100¤ zwischen den Generationen liegen.

    Woher willst du wissen das das 6mini nicht mehr Ram hat?
    Das iPad mini 4 benutzt auch den A8 hat dennoch 2GB Ram bekommen.

    Unabhängig davon ob man das brauch oder nicht. Ich habe nicht mitbekommen
    das die ganze 6er Serie die "nur" 1GB Ram hat komplett unbrauchbar wäre.

    Du hast wohl eine besonders tief einblickende Kristallkugel

  4. Re: Geniales Marketing!

    Autor: razer 25.01.16 - 02:16

    habe noch das 5S und habe auch noch keinerlei drang zu wechseln. laeuft nach wie vor perfekt. nu die 16gb speicher werden mir allmaehlich zu wenig. ob ich mir das 7er holen soll weiss ich auch noch nicht, generell sind mir die nicht S-Serien nicht so geheuer..

  5. Re: Geniales Marketing!

    Autor: scr1tch 25.01.16 - 07:48

    ndakota79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Gerät etwa zeitgleich mit dem Samsung Galaxy S7 rauskommt und von
    > diesem Alternativprodukt mehr Einehiten verkauft werden als von Samsungs
    > Flagschiff, dann zementiert es beim Konsumenten nur den Eindruck, das
    > (high-end) iPhone laufe außer Konkurrenz.
    Ich denke nicht dass ein 4" Smartphone wirklich eine Alternative für ein >5" Smartphone ist.

  6. Re: Geniales Marketing!

    Autor: elgooG 25.01.16 - 08:06

    1nformatik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das eigentlich geniale ist, dass man vom alten 5s zum 5se lenkt und dafür
    > viel mehr Geld verlangen kann als für ein drei Jahre altes 5s. Das 5s läuft
    > auch so absolut flüssig und schnell. Vor allem mehr RAM wird das 5se auch
    > nicht haben. Wirklich geniales Marketing um nochmal mehr Geld zu verlangen.
    >
    > Aber ich warte eh auf das iPhone 7, 4" sind mir inzwischen zu klein.

    Wo ist dein Problem? Wenn jemand jetzt noch tatsächlich noch zu einem 5s greift, dann eher beim großen Gebrauchtmarkt. Reparierte Produkte, mit Garantie die praktisch neu aussehen gibt es massenhaft. Zudem unterscheidet sich die Hardware ja auch etwas von dem 5s und es ist auch ein Unterschied ob man die selbe Hardware in ein 4"-Gehäuse quetschen muss.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  7. Re: Geniales Marketing!

    Autor: Pacony 25.01.16 - 16:42

    Geniales Marketing wäre es wenn Apple mal wieder etwas neues einfällt.
    Seit über zwei Jahren gibt es nichts wirklich neues mehr, der Markt ist auch überreizt mit zig guten Smartphones, die zum Teil auch wesentlich billiger sind.
    Nur am Design kann der hohe Preis ja heutzutage auch nicht mehr liegen.
    Für eine alte light Version dann immer noch 500¤ verlangen ist auch ganz schön happig. Wird aber sicher wieder Leute geben die es ohne viel Fragen kaufen werden.

  8. Re: Geniales Marketing!

    Autor: elgooG 25.01.16 - 17:10

    Es ist auch nicht realistisch jedes Jahr eine Revolution zu erwarten. Die Preise der HighEnd-Geräte der Konkurrenz sind auch nicht viel niedriger, Updates gleichen russischem Roulette, Zubehör ist eher Mangelware und Speicherkapazitäten sind oft sehr stark limitiert. Wäre da nicht Sony hätte ich auch längst ein iPhone.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt
  3. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 5,99€
  2. 19,95€
  3. (-28%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19