Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: iPhones sollen künftig ohne…

"Ökologisch sinnvoll" ---> Autsch, mein Kopf!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Ökologisch sinnvoll" ---> Autsch, mein Kopf!!!

    Autor: Apfelbaum 05.08.18 - 11:01

    Man pfeift auf einen bereits existenten Massenmarkt (Klinke), kann seine funktionsfähigen alten Geräte nur mit Umständen noch am Gerät verwenden und wird dazu animiert, extra wegen des fehlenden Klinkenanschlusses Wegwerfkopfhörer zu kaufen, da jeder Akku irgendwann einmal verschlissen sein wird.

    Alles völlig wertfreie & rationale Gründe, die aufzeigen, dass Apples Praxis einseitig unökologisch ist. Und auf Golem wird es einem von so manchem User wieder gegenteilig ausgelegt und Apple aus ökologischen Gründen auf die Schulter geklopft.

    Da hab ich gar meinen Bock mehr, mich im Thema selbst noch zu Wort zu melden, weil man mit Rationalität ja ohnehin nicht weit kommt. Deshalb hier ein kleiner Hinweis für alle anderen auf diese abstrus-kuriose Argumentationsweise.

  2. Re: "Ökologisch sinnvoll" ---> Autsch, mein Kopf!!!

    Autor: nightmar17 06.08.18 - 08:17

    Wieso wirst du gezwungen neue Kopfhörer zu kaufen? Die Lightning Kopfhörer sind doch im Lieferumfang.

  3. Re: "Ökologisch sinnvoll" ---> Autsch, mein Kopf!!!

    Autor: My1 06.08.18 - 08:44

    Die man aber nur am iPhone/pod/pad nutzen kann, dazu ist die Qualität bei mitgelieferten oft kategorie naja (auch wenn ich zugegeben Nicht weiß ob apple hier mal gute Arbeit gemacht hat.

    Asperger inside(tm)

  4. Re: "Ökologisch sinnvoll" ---> Autsch, mein Kopf!!!

    Autor: Apfelbaum 06.08.18 - 13:06

    Während du beim billigen aber guten Klinkenkopfhörer einfach das Kabel tauschst, ist bei den BT Kopfhörern zwangsweise der Akku irgendwann so verschlissen, dass man zum Wegschmeißen und Neukauf gezwungen wird. Da die Laufzeit von Haus aus und auf Grund der Kompaktheit schon sehr begrenzt ist, wird es nicht lange dauern, bis man sie hat nicht mehr vernünftig nutzen kann. Hatte ich aber im Eingangspost erwähnt...

    Alle Geräte im Consumerbereich mit festem Akku sind letztlich Wegwerfgeräte.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.18 13:07 durch Apfelbaum.

  5. Re: "Ökologisch sinnvoll" ---> Autsch, mein Kopf!!!

    Autor: JanZmus 06.08.18 - 17:02

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man pfeift auf einen bereits existenten Massenmarkt (Klinke), kann seine
    > funktionsfähigen alten Geräte nur mit Umständen noch am Gerät verwenden (...)

    Ich habe am ersten Tag den Adapter an meine alten Klinkenkopfhörer gestöpselt und seit dem habe ich den so gut wie vergessen. Der hängt da einfach wie eine Art kurze Kabelverlängerung. Ich weiß echt nicht, wo da die Umstände sind?

  6. Re: "Ökologisch sinnvoll" ---> Autsch, mein Kopf!!!

    Autor: Apfelbaum 07.08.18 - 23:42

    Es gibt nun mal Leute mit unterschiedlichen Nutzungsszenarien. Offensichtlich benötigst du den Adapter lediglich für den anschluss deiner Klinken Kopfhörer. Als ich damals ein Smartphone ohne Klinkenanschluss hatte, nervte es nicht ziemlich, wie oft ich in meinem Alltag mein Smartphone nicht an Lautsprecher schließen konnte, die nicht Bluetooth fähig waren. Sehr sehr sehr sehr sehr viele gute Lautsprecher setzen nun mal nach wie vor auf den Klinkenanschluss nicht zu vergessen von den vielen, die sich schon in den Haushalten befinden.
    Ich habe das genauso gehandhabt wie du und meinen Adapter stehst an den Kopfhörern gelassen, hatte die Kopfhörer allerdings nicht immer bei mir.

  7. Re: "Ökologisch sinnvoll" ---> Autsch, mein Kopf!!!

    Autor: JanZmus 08.08.18 - 14:58

    Apfelbaum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt nun mal Leute mit unterschiedlichen Nutzungsszenarien.
    > Offensichtlich benötigst du den Adapter lediglich für den anschluss deiner
    > Klinken Kopfhörer. Als ich damals ein Smartphone ohne Klinkenanschluss
    > hatte, nervte es nicht ziemlich, wie oft ich in meinem Alltag mein
    > Smartphone nicht an Lautsprecher schließen konnte, die nicht Bluetooth
    > fähig waren. Sehr sehr sehr sehr sehr viele gute Lautsprecher setzen nun
    > mal nach wie vor auf den Klinkenanschluss nicht zu vergessen von den
    > vielen, die sich schon in den Haushalten befinden.
    > Ich habe das genauso gehandhabt wie du und meinen Adapter stehst an den
    > Kopfhörern gelassen, hatte die Kopfhörer allerdings nicht immer bei mir.

    Jetzt mal im Ernst... Wenn du ein Smartphone mit Klinkenanschluss hast und vom Kopfhörer zur Anlage/Lautsprecher wechseln willst, dann ziehst du den Stecker raus und den anderen stöpselst du an. Mit dem Adapter ist es GANAU das gleiche. Der einzige Unterschied ist, beim Rausziehen und Reinstecken greifst du 5cm weiter und hältst statt dem Smartphone den Adapter fest.

  8. Re: "Ökologisch sinnvoll" ---> Autsch, mein Kopf!!!

    Autor: Apfelbaum 10.08.18 - 19:23

    Jetzt mal im Ernst...

    Lies meinen Beitrag noch mal und reagiere sinnvoll auf meinen Inhalt, bitte schreib nicht etwas völlig anderes, das vorher explizit und in verständlichem Deutsch von mir ausgeschlossen wurde. Auf deinen Beitrag kann ich leider inhaltlich gar nicht antworten, weil er komplett an meinem vorbeigeht.
    Noch ein weiteres mal: Den Adapter hatte ich fix am Kopfhörer, den Kopfhörer aber nicht ständig bei mir und somit häufiger Probleme mit Anschlussmöglichkeiten bei Freunden z.B.

    Ein völlig legitimes und nachvollziehbares Nutzungsszenario, das in meinem persönlichen Fall Nachteile offenbart hat. Damit musst du jetzt irgendwie zurecht kommen, auch, wenn es in deiner Welt anders aussieht.

    Schönes we :).




    -------
    Edit: Falls die Stelle wirklich so schwer zu finden sein sollte, so ganz am Ende meines letzten gefühlt 5zeiligen Beitrages, hier noch mal der Auszug:
    > Ich habe das genauso gehandhabt wie du und meinen Adapter stehst an den
    > Kopfhörern gelassen, hatte die Kopfhörer allerdings nicht immer bei mir.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.08.18 19:27 durch Apfelbaum.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 12,99€
  3. (-55%) 44,99€
  4. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43