1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Käufer beklagen schwachen Empfang…

Abwarten, dann aufregen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abwarten, dann aufregen

    Autor: coass 25.09.18 - 12:04

    Bevor hier jetzt wieder irgendein "-gate" heraufbeschworen wird, könnte man auch einfach mal abwarten, bis ausreichend Informationen vorliegen, mit denen das Ganze bewertet werden kann.
    (Abgesehen davon, dass die Bezeichnung "-gate" an sich schwachsinnig ist...)

    Hier bricht gleich wieder so eine unnötige Hysterie los. Evtl. lässt sich das ja sogar softwareseitig (ausreichend) korrigieren.

    Dennoch, sollten sich die Empfangsprobleme bestätigen und sollte hier keine schnelle Abhilfe seitens Apple möglich sein / kommen, ist das selbstverständlich äußerst peinlich...gerade bei dem Anspruch Appples an sich selbst und dem Gerätepreis. Wobei gerade LTE / WLAN Leitungsprobleme immer wieder auftauchen, nicht nur bei Smartphones, sondern auch bei Notebooks (inkl. die der Oberklasse).

    Evtl. lehrt das aber auch die Kunden, Produkte (sei es nun Hard- oder Software) nicht vorzubestellen oder am Erscheinungstag zu kaufen, sondern erstmal abzuwarten. Etwas Schadenfreude setzt sich da doch durch, wenn jemand sich zum absoluten Konsum hinreißen lässt und sich so ein teures Gerät kauft, nur um dann am Ende bei so etwas rudimentärem wie dem LTE/WLAN Empfang Probleme zu haben. :P

  2. Re: Abwarten, dann aufregen

    Autor: ElMario 25.09.18 - 12:56

    Das sind bestimmt die afd bots, die solche fake news posten.

    Selbstverständlich wird ein Handy vor Release ausgiebig getestet...auch Antenne und WLAN...tz tz tz ;D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Business Partner (m/f/d)
    DS Smith Paper Deutschland GmbH, Aschaffenburg (Home-Office)
  2. Datenanalystin / Datenanalyst (w/m/d) im gehobenen informationstechnischen Dienst
    Polizeipräsidium Reutlingen, Esslingen
  3. IT-Administrator (m/w/d)
    Wagon Automotive Nagold GmbH, Nagold
  4. Digitalisierungskoordinatorin / Digitalisierungskoordinator
    Regierungspräsidium Darmstadt, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  2. 9,49€
  3. 8,99€
  4. (u. a. Rocksmith für 8,99€, Star Trek Bridge Crew für 9,50€, Tales of Berseria für 6,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnologie: Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape
Akkutechnologie
Solid Power ist näher an brauchbaren Akkus als Quantumscape

Lückenhafte technische Daten, schräge Kostenvergleiche, verschwiegene Nachteile - aber Solid Power ist immer noch ehrlicher als Quantumscape.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Scorpion Capital Quantumscape zeigt unter Druck noch mehr Schwächen
  2. 2030 BMW will Festkörperakku in Autos verbauen
  3. Festkörperakku VW investiert weitere 100 Millionen Dollar in Quantumscape

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner


    DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
    DJI FPV im Test
    Adrenalin und Adlerauge

    Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Quadcopter DJI Air 2S mit großem Sensor für 5,4K-Videos erschienen
    2. DJI Drohnenhersteller plant offenbar Einstieg ins Autogeschäft
    3. Drohne DJI Air 2s soll mit 20 Megapixeln fliegend fotografieren