Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Mehr Marketing zur Ankurbelung…

Die brauchen kein Marketing

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die brauchen kein Marketing

    Autor: ChMu 05.12.18 - 12:48

    sondern Techniker welche vernuenftige Geraete konstruieren. Weg von der Badezimmer Fliese und hin zu einem normal grossen Telefon, mit Kopfhoerer Anschluss, mit Home Button, mit vernuenftiger Batterie. Ein SE II ohne Schnickschnack. Der Preis spielt keine Rolle, das waere gekauft ohne Preisangabe.
    Aber bis dahin wird das vorhandene SE eben weitergenutzt.
    $300 Rabatt fuer ein $500 Phone ist ja wohl auch ein Witz. Aus welchem Grund wuerde jemand ein 7 plus fuer $500 Aufpreis gegen ein Xr tauschen? Was bekommt man denn da fuer seine $500? Oder $800 ohne Rabatt? Eine geringere Aufloesung, Verlusst der touch ID und noch unhandlicher?
    Toll.

  2. Re: Die brauchen kein Marketing

    Autor: quasides 05.12.18 - 13:30

    ich würd mir ein 6s in neuauflage wünschen.
    wireless hin oder her, nur dann wenns keine glasrückseite gibt.

    dann hätt ich gern APTX und kein propitäres apple oder lagbehaftetes aac bzw sbc.

    als draufgabe hätt ich gern etwas vergleichbares zu viper4android. grad apple als jahrelenager zulieferer für creator und multimedia geschichten müsste zumindest einen systemweiten eq draufhaben mit dem man zur not auch die lautstärke verbessern kann, EU hin oder her.

    und last but not least, icons die ich plazieren kann wo ich möchte.
    ich hab zur zeit 130 apps. ich hab ein eigenes system (4 corners, 5 pages) ich finde jede app innerhlab einer sekunde.
    mit apples zangs der reiehe nach geh ich unter. die ordner helfen dann auch wenig.
    machbar ist es irgendwie, aber das wärs mir dann nicht wert.

    die einzige möglichkeit dafür wäre jailbreak, doch da gibts nix mehr seit monaten und ein tel mit einer alten version findest auch nirgens mehr.

    unfassbar das leute die background image variante verwenden um abstand bei den icons zu schaffen.

    das alles für einen überpremiumpreis geht halt nicht.
    ich wollt mir apple dieses jahr anschaun, und hab entnerft aufgeben. so mach ich das alle paar jahre :))


    oh die geniusbar muss weg, stattdessen kompetente service leute, nicht präpotente unwissende schnösel die einem unsinn erzählen und jeden kunden ins gesicht lügen.
    mittlerweile hat apple service praktien ja bis ins amerikansiche narchrichten fernsehen geschafft und hat doch glatt versucht den tv lockvogel 1500$ für eine 20 dolalr reparatur zu verrechnen :))

  3. Re: Die brauchen kein Marketing

    Autor: JackIsBlack 05.12.18 - 14:34

    Die Telefone sind doch alle normal groß. Wenn ich meine alten Geräte mal in die Hand nehme aus der 4" Zeit, dann merke ich immer wieder, dass ich nie wieder so ein kleines Ding möchte.
    Die Zeit des Homebuttons ist einfach vorrüber, zum Glück hat Apple das auch langsam mal erkannt. Der nimmt einfach nur Displayfläche weg.
    Vernünfitge Batterie ist jetzt relativ. Aktuelle Handys mit ~3500mAh Akku halten schon sehr lange durch.

  4. Re: Die brauchen kein Marketing

    Autor: ArthurDaley 06.12.18 - 13:02

    Badezimmerfliese? Ein Smartphone kann nicht groß genug sein. Ab 6" wird es angenehm...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Berlin
  2. Ipsos GmbH, Nürnberg
  3. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  4. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

  1. US-Kampagne: Vodafone sieht keine Sicherheitsprobleme mit Huawei
    US-Kampagne
    Vodafone sieht keine Sicherheitsprobleme mit Huawei

    Vodafone unterzieht seine Netzwerkausrüstung mit Sicherheitstests. Doch Technik von Huawei wird nicht im Kernnetzwerk eingesetzt.

  2. Gerichtshof der Europäischen Union: Deutscher Rundfunkbeitrag ist legal und zwangsvollstreckbar
    Gerichtshof der Europäischen Union
    Deutscher Rundfunkbeitrag ist legal und zwangsvollstreckbar

    Die Gegner des Rundfunkbeitrags haben vor dem Gerichtshof der Europäischen Union eine Niederlage erlitten. Die Zwangsgebühr sei rechtens und dürfe auch zwangseingetrieben werden.

  3. Neuer Bundesdatenschutzbeauftragter: Kelber will sich "die Großen" vorknöpfen
    Neuer Bundesdatenschutzbeauftragter
    Kelber will sich "die Großen" vorknöpfen

    Viele erwarten, dass der Diskurs um Datenschutz durch den neuen Bundesbeauftragten Ulrich Kelber wiederbelebt wird. Die schwierigere Herausforderung für den Informatiker besteht jedoch darin, Datenschutz gegenüber großen IT-Firmen wie Microsoft und Facebook sowie Polizei und Verfassungsschutz durchzusetzen.


  1. 14:23

  2. 13:34

  3. 13:30

  4. 12:00

  5. 11:55

  6. 11:40

  7. 10:55

  8. 10:39