Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Nächstes iPhone soll keine…

nur noch drm Media

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nur noch drm Media

    Autor: mxcd 22.06.16 - 09:28

    Endlich:
    Die analoge Lücke ist geschlossen.
    Endlich:
    9 von 10 Kopfhörern funktionieren nicht mehr mit meinem Telefon.
    Endlich: Meine AUX Kabel sind Elektroschrott

    Endlich:
    Aufladen und gleichzeitig Musikhören/Video kucken geht nur noch mit Adaptersalat oder nervigem Funkkopfhörergefummel.

    :/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.16 09:31 durch mxcd.

  2. Re: nur noch drm Media

    Autor: Trollversteher 22.06.16 - 09:36

    >Endlich:
    >Die analoge Lücke ist geschlossen.
    >Endlich:
    >9 von 10 Kopfhörern funktionieren nicht mehr mit meinem Telefon.
    >Endlich: Meine AUX Kabel sind Elektroschrott
    >Endlich:
    >Aufladen und gleichzeitig Musikhören/Video kucken geht nur noch mit Adaptersalat >oder nervigem Funkkopfhörergefummel.

    Naja, dafür wird's ja Adapter geben (vermutlich auch welche mit durchgeschleiftem Lightnig-Port, der gleichzeitiges Laden erlaubt), aber finde ich persönlich auch nicht toll, wenn's nach mir ginge, wäre die Klinkenbuchse geblieben.
    Das mit dem DRM ist allerdings Unsinn, da iTunes Musikstücke schon seit vielen Jahren DRM-frei sind, und daher ein Abgreifen des analog-Audiosignals vom Gerät zwecks Umgehung völlig überflüssig ist.

  3. Re: nur noch drm Media

    Autor: zZz 22.06.16 - 10:41

    Das wissen die ganzen Nicht-Apple-Kunden, die hier am lautesten Jammern, doch gar nicht

  4. Re: nur noch drm Media

    Autor: My1 22.06.16 - 10:46

    ja is klar wer weiß was in zukunft passiert, ich meine HDCP hast du schonmal gehört oder, das is im prinzip DRM fürs HDMI kabel.

    ich kann es mir schon vorstellen dass die contentmafia wieder DRM reinhauen will und mit kabelDRM hat man den vorteil dass bspw apple music nicht aufgenommen werden kann zwecks privatkopie

  5. Re: nur noch drm Media

    Autor: Trollversteher 22.06.16 - 11:03

    >ja is klar wer weiß was in zukunft passiert, ich meine HDCP hast du schonmal gehört oder, das is im prinzip DRM fürs HDMI kabel.

    Ja is klar, vielleicht fällt uns auch morgen ein Meteorit auf den Kopf und wir werden alle sterben - und daran wird dann ebenfalls Apple schuld sein, eins11!!1elf!!!

    Apple hat damals in voller Absicht auf DRM in ihren Dateien verzichtet, und das hat der Kunde mit steigenden Verkäufen belohnt - es wäre kompett irre und ein PR-Desaster sondergleichen, wenn sie das nun wieder rückgängig machen sollten - aber OK, man ist ja gewohnt, dass die "Apfelhasser" nicht gerne auf Basis von Fakten und dem aktuellen Ist-Zustand argumentieren, sondern lieber düstere Zukunftsfantasien entwickeln, wenn man an dem Ist-Zustand gerade nichts zu meckern findet...

    >ich kann es mir schon vorstellen dass die contentmafia wieder DRM reinhauen will...

    Ah, "Contentmafia" - so einer bist Du also, ein Lobbyist und Propagandist der Schwarzkopierer-Industrie... Hätte ich das Wort vorher gelesen, hätte ich mir die Antwort gespart...

    >...und mit kabelDRM hat man den vorteil dass bspw apple music nicht aufgenommen werden kann zwecks privatkopie

    Ach, und wie will man dann die Analog-Adapter umgehen, die im gleichen Atemzug angekündigt werden wie die klinkenfreien iPhones? Wie will Apple verhindern, dass Geräte mit Bluetooth Empfänger dazu genutzt werden, Musik abzugreifen?
    Was ist mit den Android-Geräten, die ja ebenfalls Zugang zu Apple Music haben?
    Solange man noch keine rein digitalen Lautsprecher erfunden hat, ist es unmöglich zu verhindern, dass man irgendwo in der analogen Kette das Signal abgreift - die Abschaffung der Klinkenbuchse beim iPhone ist in dieser Hinsicht auf jeden Fall völlig unwirksam.
    Und was meinst Du, wo die Apple Music Kunden alle hinrennen, wenn sie selbst an ihrem PC keine Musik mehr hören können? Oder meinst Du, Apple oder die "Contentmafia" wird Klinkenbuchse und Analogausgänge der Audiokarten an Win-PCs verbieten?

  6. Re: nur noch drm Media

    Autor: unbuntu 22.06.16 - 11:18

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, dafür wird's ja Adapter geben

    Ja, schöne neue Welt, für jeden Mist Adapter brauchen. Aber hauptsache das Gerät kann wieder 0,5mm dünner werden.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  7. Re: nur noch drm Media

    Autor: My1 22.06.16 - 11:36

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >ja is klar wer weiß was in zukunft passiert, ich meine HDCP hast du
    > schonmal gehört oder, das is im prinzip DRM fürs HDMI kabel.
    >
    > Ja is klar, vielleicht fällt uns auch morgen ein Meteorit auf den Kopf und
    > wir werden alle sterben - und daran wird dann ebenfalls Apple schuld sein,
    > eins11!!1elf!!!
    >
    > Apple hat damals in voller Absicht auf DRM in ihren Dateien verzichtet, und
    > das hat der Kunde mit steigenden Verkäufen belohnt - es wäre kompett irre
    > und ein PR-Desaster sondergleichen, wenn sie das nun wieder rückgängig
    > machen sollten - aber OK, man ist ja gewohnt, dass die "Apfelhasser" nicht
    > gerne auf Basis von Fakten und dem aktuellen Ist-Zustand argumentieren,
    > sondern lieber düstere Zukunftsfantasien entwickeln, wenn man an dem
    > Ist-Zustand gerade nichts zu meckern findet...
    >
    > >ich kann es mir schon vorstellen dass die contentmafia wieder DRM
    > reinhauen will...
    >
    > Ah, "Contentmafia" - so einer bist Du also, ein Lobbyist und Propagandist
    > der Schwarzkopierer-Industrie... Hätte ich das Wort vorher gelesen, hätte
    > ich mir die Antwort gespart...

    naja in zeiten wo regionalsperren gang und geben sind sehe ich die contentindustrie gern als mafia. ich kaufe gerne musik auf itunes da es das zeug oft woanders nicht gibt aber es gibt auch viel wo ich hier in deutschland nicht rankomme.

    ich hab so viele Japanische Künstler in meinen follows auf itunes mit nicht einem lied (was daran liegt dass ich eben in de bin)

    und was denkst du warum netflix und co was gegen VPNs haben?

    > >...und mit kabelDRM hat man den vorteil dass bspw apple music nicht
    > aufgenommen werden kann zwecks privatkopie
    >
    > Ach, und wie will man dann die Analog-Adapter umgehen, die im gleichen
    > Atemzug angekündigt werden wie die klinkenfreien iPhones? Wie will Apple
    > verhindern, dass Geräte mit Bluetooth Empfänger dazu genutzt werden, Musik
    > abzugreifen?
    > Was ist mit den Android-Geräten, die ja ebenfalls Zugang zu Apple Music
    > haben?
    > Solange man noch keine rein digitalen Lautsprecher erfunden hat, ist es
    > unmöglich zu verhindern, dass man irgendwo in der analogen Kette das Signal
    > abgreift - die Abschaffung der Klinkenbuchse beim iPhone ist in dieser
    > Hinsicht auf jeden Fall völlig unwirksam.
    > Und was meinst Du, wo die Apple Music Kunden alle hinrennen, wenn sie
    > selbst an ihrem PC keine Musik mehr hören können? Oder meinst Du, Apple
    > oder die "Contentmafia" wird Klinkenbuchse und Analogausgänge der
    > Audiokarten an Win-PCs verbieten?

    ich kann dazu jetzt auch nur Theorien bringen aber bei blurays ist es ja beispielsweise so dass diese meist grundsätzlich nicht ohne HDMI (und damit DHCP) gehen und eine ähnliche policy geschichte wäre rein theoretisch möglich.

  8. Re: nur noch drm Media

    Autor: Trollversteher 22.06.16 - 11:57

    >naja in zeiten wo regionalsperren gang und geben sind sehe ich die contentindustrie gern als mafia.

    "Die Contentindustrie" als homogenen Haufen gibt es aber nicht und hat es auch nie gegeben. Das ist genau so eine unzulässige Verallgemeinerung zwecks Feindbildgenerierung wie "die Ausländer". Und wo gibt es wirklich nocht Regionalsperren? Bei Nintendo-games und diversen DVDs villeicht. Aber schon bei BluRays wird weitestgehend auf die Regionalsperre verzichtet.
    Bei Musik hat es sowas afaik noch nie gegeben und wir reden hier über die Musikindustrie, nicht über die Filmindustrie (das zwei völlig unterschiedliche Industriem, die aber von der Schwarzkopierer-Propaganda mit dem Hetzbegriff "Contentmafia" zu einem primitiven Feindbild zusammengeschweisst wird).

    >ich kaufe gerne musik auf itunes da es das zeug oft woanders nicht gibt aber es gibt auch viel wo ich hier in deutschland nicht rankomme.

    Also ich kann mich weder über iTunes noch über Apple Music beschweren.

    >ich hab so viele Japanische Künstler in meinen follows auf itunes mit nicht einem lied (was daran liegt dass ich eben in de bin)

    Naja, das Angebot ist eben auf die individuellen Märkte abgestimmt, Du wirst vermutlich in Japan oder den USA auch keine Helene Fischer finden...

    >und was denkst du warum netflix und co was gegen VPNs haben?

    Ganz einfach: Weil Content beim Endanbieter, völlig zu Recht und marktwirtschaftlich völlig korrekt, nach Größe des Publikums abgerechnet wird. Eine Lizenz zur weltweiten Ausstrahlung ist daher *natürlich* teurer als eine für einen begrenzten lokalen Markt. Wenn Netflix also für bestimmte Inhalte nur lokale Lizenzen erwirbt, weil sie ansonsten nicht mehr kostendeckend anbieten können ohne die Abogebühren erhöen zu müssen, ist das völlig OK.

  9. Re: nur noch drm Media

    Autor: Trollversteher 22.06.16 - 12:01

    >Ja, schöne neue Welt, für jeden Mist Adapter brauchen. Aber hauptsache das Gerät kann wieder 0,5mm dünner werden.

    Äh, also bitte die ganze Diskussion im Auge behalten, statt einen Satz aus dem Zusammenhang gerissen zu zitieren und etwas komplett off-topic darunterschreiben. Darum ging es hier nicht. Hier ging es ganz alleine um die Behauptung, Apple würde die Buchse wegfallen lassen, damit man keine analogen Kopien von ihrem Musikangebot ziehen kann. Und diesem argument widerspricht das Vorhandensein von Adaptern nun mal - ob nun noch dünnere Geräte Sinn ergeben oder nicht ist eine ganz andere Diskussion, die mit diesem Thread hier nichts zu tun hat.

  10. Re: nur noch drm Media

    Autor: My1 22.06.16 - 12:09

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >naja in zeiten wo regionalsperren gang und geben sind sehe ich die
    > contentindustrie gern als mafia.
    >
    > "Die Contentindustrie" als homogenen Haufen gibt es aber nicht und hat es
    > auch nie gegeben. Das ist genau so eine unzulässige Verallgemeinerung
    > zwecks Feindbildgenerierung wie "die Ausländer". Und wo gibt es wirklich
    > nocht Regionalsperren? Bei Nintendo-games und diversen DVDs villeicht. Aber
    > schon bei BluRays wird weitestgehend auf die Regionalsperre verzichtet.

    also bei meinem ganzen set von anime blurays steht überall region B drauf.
    und eben die einkaufsregionalsperre dass man eben nicht alles findet, nur weil der anbieter es nicht will

    und auch ohne regiolock sind blurays durch und durch DRMt, das geht sogar soweit dass Cyberlink es sich erlaubt nur wegen AACS Updates die user zum kauf ner neuen version zu zwingen.
    nicht zu vergessen dass der ganze PC natürlich diesen verschlüsselungskram mitmachen muss.

    > >ich kaufe gerne musik auf itunes da es das zeug oft woanders nicht gibt
    > aber es gibt auch viel wo ich hier in deutschland nicht rankomme.
    >
    > Also ich kann mich weder über iTunes noch über Apple Music beschweren.
    >
    > >ich hab so viele Japanische Künstler in meinen follows auf itunes mit
    > nicht einem lied (was daran liegt dass ich eben in de bin)
    >
    > Naja, das Angebot ist eben auf die individuellen Märkte abgestimmt, Du
    > wirst vermutlich in Japan oder den USA auch keine Helene Fischer finden...

    naja mir ist eine abstimmung egal, warun nicht einfach alles überall anbieten, was ich ja aber richtig fies finde ist dass man erst den interpreten listet aber dann ohne lieder.

    gerade im digitalen vertrieb hat man ja den vorteil dass alles global abgeht und man keinen physischen platz braucht um etwas mehr anzubieten da ist es egal ob eine CD 1 mal oder ne million mal gekauft hat, der speicherplatz bleibt identisch und es gibt im prinzip ja auch kaum lagerkosten weil der speicherplatz von dem äquivalent 1 CD nicht so viel ausmacht

    > >und was denkst du warum netflix und co was gegen VPNs haben?
    >
    > Ganz einfach: Weil Content beim Endanbieter, völlig zu Recht und
    > marktwirtschaftlich völlig korrekt, nach Größe des Publikums abgerechnet
    > wird. Eine Lizenz zur weltweiten Ausstrahlung ist daher *natürlich* teurer
    > als eine für einen begrenzten lokalen Markt. Wenn Netflix also für
    > bestimmte Inhalte nur lokale Lizenzen erwirbt, weil sie ansonsten nicht
    > mehr kostendeckend anbieten können ohne die Abogebühren erhöen zu müssen,
    > ist das völlig OK.

    ist aber dann natürlich auch mMn völlig zurecht dass die "Schwarzkopierer-Industrie" zuschlägt, wenn etwas einfach auch für den nutzer unsinnigen gründen nicht verfügbar ist.
    wenn es bspw nazipropaganda wäre sehe ich es ein wenn es in DE etwas nicht gibt wenn es aber bspw einen großteil der animes und japanischer musik nicht in de gibt egal was man versucht, dann finde ich das schon etwas doof.

    und warum werden die lizenzen nicht einfach per-view abgerechnet? da ist es herzlich egal wo das ganze gestreamt wird und jeder der schaut muss eh zahlen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.16 12:11 durch My1.

  11. Re: nur noch drm Media

    Autor: Trollversteher 22.06.16 - 12:28

    >also bei meinem ganzen set von anime blurays steht überall region B drauf. und eben die einkaufsregionalsperre dass man eben nicht alles findet, nur weil der anbieter es nicht will

    Was noch lange nicht heisst, dass diese Blu Rays nicht in Region A oder C abspielbar wären. Ich habe eine Menge BluRays aus Region A importiert, die auf meiner (unmodifizierten) PS3 alle problemlos laufen. Im Gegensatz zur DVD wird der Regionalcode nämlöich bei der BlueRay in der Regel nicht ausgewertet.

    Sie auch: http://www.miraizon.com/support/info_regioncoding.html

    >Blu-ray does not enforce region coding at the drive level. There are generally no restrictions on reading the data off of the disc even if the player and drive do not have matching regions. If the drive is a combination Blu-ray and DVD drive, however, it is possible that the drive may be RPC-2 region-locked for DVD playback but not for Blu-ray.

    >und auch ohne regiolock sind blurays durch und durch DRMt, das geht sogar soweit dass Cyberlink es sich erlaubt nur wegen AACS Updates die user zum kauf ner neuen version zu zwingen.

    Dann würde ich nie wieder bei Cyberlink kaufen, hat aber nichts mit der "pöhsen Contentindustrie" zu tun. Ich musste mir noch nie etwas neu kaufen, weil meine PS3 nach einem Update irgendetwas nicht mehr spielen wollte.

    >nicht zu vergessen dass der ganze PC natürlich diesen verschlüsselungskram mitmachen muss.

    Finde ich auch gut so. Das haben wir den Schwarzkopierern zu verdanken.

    >gerade im digitalen vertrieb hat man ja den vorteil dass alles global abgeht und man keinen physischen platz braucht um etwas mehr anzubieten da ist es egal ob eine CD 1 mal oder ne million mal gekauft hat, der speicherplatz bleibt identisch und es gibt im prinzip ja auch kaum lagerkosten weil der speicherplatz von dem äquivalent 1 CD nicht so viel ausmacht

    Nein, ist es aus marktwirtschaftlichen Gründen eben nicht. Ein Contentdistributor macht natürlich mehr Umsatz, wenn er sein Angebot in mehreren Ländern anbieten kann, und natürlich gehen in diesen Ländern auch die DVD un BluRay Verkäufe und Verleihe runter, wenn ein Titel dort bei Netflix & Co erhältlich ist - dass da der Rechteinhaber auch seinen Anteil fordert finde ich nur verständlich.

  12. Re: nur noch drm Media

    Autor: My1 22.06.16 - 12:46

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >und auch ohne regiolock sind blurays durch und durch DRMt, das geht sogar
    > soweit dass Cyberlink es sich erlaubt nur wegen AACS Updates die user zum
    > kauf ner neuen version zu zwingen.
    >
    > Dann würde ich nie wieder bei Cyberlink kaufen, hat aber nichts mit der
    > "pöhsen Contentindustrie" zu tun. Ich musste mir noch nie etwas neu kaufen,
    > weil meine PS3 nach einem Update irgendetwas nicht mehr spielen wollte.
    ich habe da nie was gekauft, aber ich hab a) davon gelesen und b) vom kumpel n OEM PowerDVD 10 bekommen. anfangs ging alles noch gut aber spätestens Er ist wieder da ging nicht.
    dass hardware BD player wie ne playstation da weit besser sind bezweifle ich gar nicht, im gegenteil das merke ich sogar selbst.

    > >nicht zu vergessen dass der ganze PC natürlich diesen verschlüsselungskram
    > mitmachen muss.
    >
    > Finde ich auch gut so. Das haben wir den Schwarzkopierern zu verdanken.

    aber auch nur begrenzt, denn das Problem ist dass in vielen Fällen das zeug eh sehr schnell geknackt ist und b) die geknackte fassung teils weniger probleme hat
    (rootkit DRMs gabs früher genug die auf dem PC genug angerichtet haben)
    anstelle DRMs in einem solchen wege zu machen dass es einfach nur so richtig übel ist, es gibt auch bessere wege. ich zitiere mal pcgameshardware:

    "Einige Ausnahmen zeigen, dass es auch weniger invasive DRM-Methoden gibt: Spiele wie Siedler 3, Batman oder Herr der Ringe verändern bei erkannter Raubkopie die Spielmechanik und zerstören so schlicht den Spielspaß der Raubkopierer (so kann Batman beispielsweise nicht wirklich gleiten). Ehrliche Käufer bleiben davon völlig unberührt und düfen sich über lustige Bilder in den Foren freuen."

    > >gerade im digitalen vertrieb hat man ja den vorteil dass alles global
    > abgeht und man keinen physischen platz braucht um etwas mehr anzubieten da
    > ist es egal ob eine CD 1 mal oder ne million mal gekauft hat, der
    > speicherplatz bleibt identisch und es gibt im prinzip ja auch kaum
    > lagerkosten weil der speicherplatz von dem äquivalent 1 CD nicht so viel
    > ausmacht
    >
    > Nein, ist es aus marktwirtschaftlichen Gründen eben nicht. Ein
    > Contentdistributor macht natürlich mehr Umsatz, wenn er sein Angebot in
    > mehreren Ländern anbieten kann, und natürlich gehen in diesen Ländern auch
    > die DVD un BluRay Verkäufe und Verleihe runter, wenn ein Titel dort bei
    > Netflix & Co erhältlich ist - dass da der Rechteinhaber auch seinen Anteil
    > fordert finde ich nur verständlich.

    wie ich in meinem comment weiter unten geschrieben habe kann man es ja bspw per view machen weil jeder der den spaß schaut muss eh zahlen und das sorgt dafür dass der anbieter bis ins extreme in vorleistung gehen muss nur um etwas global anzubieten, denn dann läuft es wie mit discverkäufen, die contentmafia bekommt je nachdem wie stark es konsumiert wird, egak wo der konsument jetzt wohnt.

  13. Re: nur noch drm Media

    Autor: Dwalinn 22.06.16 - 12:55

    >Lobbyist und Propagandist der Schwarzkopierer-Industrie

    so geil xD
    Den muss ich mir merken.

  14. Re: nur noch drm Media

    Autor: Trollversteher 22.06.16 - 13:00

    >wie ich in meinem comment weiter unten geschrieben habe kann man es ja bspw per view machen weil jeder der den spaß schaut muss eh zahlen und das sorgt dafür dass der anbieter bis ins extreme in vorleistung gehen muss nur um etwas global anzubieten, denn dann läuft es wie mit discverkäufen, die contentmafia bekommt je nachdem wie stark es konsumiert wird, egak wo der konsument jetzt wohnt.

    Also ich weiss nicht, wie groß die Akzeptanz für so etwas wäre - die traditionellen Pay-per-View Modelle sind ja gegenüber den "Flat"-Modellen stark im Rückgang, und ich persönlich zahle auch lieber einen festen Betrag im Monat statt für jeden Film/jede Serienfolge einzeln. Da kann ich auch zu amazon (dem shop, nicht prime video) oder Apple gehen. Dass die ihre Kauf- und Leihangebote regional auch einschränken, ist natürlich nochmal eine andere Sache - war mir bisher auch noch nicht so bewusst, weil ich zB mit Animes nicht so viel am Hut habe.

  15. Re: nur noch drm Media

    Autor: Trollversteher 22.06.16 - 13:01

    >so geil xD
    >Den muss ich mir merken.

    Ist die einzige passende Antwort auf "Contentmafia" - man sollte nicht vergessen, dass mit Schwarzkopien ebenfalls mehrstellige Millionenumsätze gemacht werden...

  16. Re: nur noch drm Media

    Autor: Dwalinn 22.06.16 - 13:04

    >also bei meinem ganzen set von anime blurays steht überall region B drauf.

    Was unter anderen daran liegt das die BDs in Japan sehr teuer sind und man nicht will das alles wieder importiert wird (das ist auch einer der Gründe warum DS Spiele die Regionalsperre haben)

    Wobei die Deutschen Preise wahrscheinlich sogar die Japanische schlagen.... ich unterstütze sehr gerne Crunshyroll und Anime on Demand aber ansonsten würde ich mir niemals eine Anime DVD/BD kaufen da greife ich lieber zu streams (das ich geizig bin kann man aber kaum sagen, habe schon fast 400 BluRays und massenhaft DVDs)

  17. Re: nur noch drm Media

    Autor: My1 22.06.16 - 13:16

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >wie ich in meinem comment weiter unten geschrieben habe kann man es ja
    > bspw per view machen weil jeder der den spaß schaut muss eh zahlen und das
    > sorgt dafür dass der anbieter bis ins extreme in vorleistung gehen muss nur
    > um etwas global anzubieten, denn dann läuft es wie mit discverkäufen, die
    > contentmafia bekommt je nachdem wie stark es konsumiert wird, egak wo der
    > konsument jetzt wohnt.
    >
    > Also ich weiss nicht, wie groß die Akzeptanz für so etwas wäre - die
    > traditionellen Pay-per-View Modelle sind ja gegenüber den "Flat"-Modellen
    > stark im Rückgang, und ich persönlich zahle auch lieber einen festen Betrag
    > im Monat statt für jeden Film/jede Serienfolge einzeln. Da kann ich auch zu
    > amazon (dem shop, nicht prime video) oder Apple gehen. Dass die ihre Kauf-
    > und Leihangebote regional auch einschränken, ist natürlich nochmal eine
    > andere Sache - war mir bisher auch noch nicht so bewusst, weil ich zB mit
    > Animes nicht so viel am Hut habe.

    ich habe mich jetzt auf die lizenzen und nicht auf die user bezogen und der preis wird ja so gewählt sein dass es sich lohnt und der nutzer kann ja auch nur begrenzt schauen und eben der dienstleister hat eben nicht das risiko wenn irgendwas in einer region floppt, dass dafür dann riesige kosten entstehen.
    ein anderes modell könnte man ja an flattr anlehnen dass eben auf dem Lizenztopf eben prozentual ausgeschüttet wird wo dann eben der dienstleister für das was die meisten konsumieren am meisten gebühren zahlen darf

  18. Re: nur noch drm Media

    Autor: My1 22.06.16 - 13:20

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >so geil xD
    > >Den muss ich mir merken.
    >
    > Ist die einzige passende Antwort auf "Contentmafia" - man sollte nicht
    > vergessen, dass mit Schwarzkopien ebenfalls mehrstellige Millionenumsätze
    > gemacht werden...
    gut die leute die kopieren und verkaufen, das ist ein übler haufen.
    von denen halte auch ich nix.
    die meisten sachen hole ich mir nur aus quellen weil es oft keine anderen wege gibt (apps hatte ich früher sage und schreibe 3 gekrallt weil früher GPlay KK only war, kaum kamen mobilzahlung via tkom gabs ne prepaid tkomkarte explizit zum Gplay zahlen, das erübrigte sich dann aber mit den guthabenkarten und letztich paypal, und seitdem hape ich keine app mehr gekrallt.

    und auch bei meinen animes bin ich "moralräuber", wenn das ding gut war (ist es oft) wird im regelfall die deutsche BD gekauft bei erscheinung



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.16 13:21 durch My1.

  19. Re: nur noch drm Media

    Autor: My1 22.06.16 - 13:23

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >also bei meinem ganzen set von anime blurays steht überall region B drauf.
    >
    > Was unter anderen daran liegt das die BDs in Japan sehr teuer sind und man
    > nicht will das alles wieder importiert wird (das ist auch einer der Gründe
    > warum DS Spiele die Regionalsperre haben)
    >
    > Wobei die Deutschen Preise wahrscheinlich sogar die Japanische schlagen....
    > ich unterstütze sehr gerne Crunshyroll und Anime on Demand aber ansonsten
    > würde ich mir niemals eine Anime DVD/BD kaufen da greife ich lieber zu
    > streams (das ich geizig bin kann man aber kaum sagen, habe schon fast 400
    > BluRays und massenhaft DVDs)

    das das zeug in japan teuer ist seh ich aber ich habe auch gesehen dass es auch oft extras (bspw ost) oft dazu gibt was den preis etwas besser erklärt.

  20. Re: nur noch drm Media

    Autor: Trollversteher 22.06.16 - 13:24

    >gut die leute die kopieren und verkaufen, das ist ein übler haufen. von denen halte auch ich nix.

    Es geht ja noch weiter - auch die "kostenlosen" Portale wie movie.to & Co verdienen an der Werbung, die auf den Seiten geschaltet wird.

    >die meisten sachen hole ich mir nur aus quellen weil es oft keine anderen wege gibt (apps hatte ich früher sage und schreibe 3 gekrallt weil früher GPlay KK only war, kaum kamen mobilzahlung via tkom gabs ne prepaid tkomkarte explizit zum Gplay zahlen, das erübrigte sich dann aber mit den guthabenkarten und letztich paypal, und seitdem hape ich keine app mehr gekrallt.

    >und auch bei meinen animes bin ich "moralräuber", wenn das ding gut war (ist es oft) wird im regelfall die deutsche BD gekauft bei erscheinung

    Also päpstlicher als der Papst wollte ich jetzt auch nicht rüberkommen - solange man wirklich die Sachen kauft, die man gut findet (und dabei ehrlich ist und sich nicht selbst "bescheisst") hab ich ganz bestimmt nichts dagegen. Ich mag eben nur solche Kampfbegriffe wie "Contentmafia" aber auch "Raubkopierer" nicht besonders.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  3. RSG Group GmbH, Berlin
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 43,99€
  3. (-78%) 11,00€
  4. 51,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55