Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Nächstes iPhone soll keine…

Und dann nur ein Anschluss?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: Der schwarze Ritter 22.06.16 - 09:14

    Zum Laden, Kopfhörer anstecken usw. Also kann ich entweder mit Ladekabel dran keine Kopfhörer nutzen oder muss wieder mal einen Adapter kaufen. Prima... Wird sich aber wie geschnitten Brot verkaufen und bei vielen wird es DAS Feature sein, dass endlich mal etwas weniger drin/dran ist, und es dafür aber nur ein bisschen mehr als der Vorgänger kostet.

  2. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: HaMa1 22.06.16 - 09:37

    Apple eben.

  3. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: Makney 22.06.16 - 09:41

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Laden, Kopfhörer anstecken usw. Also kann ich entweder mit Ladekabel
    > dran keine Kopfhörer nutzen oder muss wieder mal einen Adapter kaufen.
    > Prima... Wird sich aber wie geschnitten Brot verkaufen und bei vielen wird
    > es DAS Feature sein, dass endlich mal etwas weniger drin/dran ist, und es
    > dafür aber nur ein bisschen mehr als der Vorgänger kostet.

    Die Taktik hat ja Apple schon bei ihrem MacBook gefahren mit wen richtig im Kopf habe 2 USB Type-C Anschlüssen und sonst nichts.

  4. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: sofries 22.06.16 - 09:56

    Makney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der schwarze Ritter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zum Laden, Kopfhörer anstecken usw. Also kann ich entweder mit Ladekabel
    > > dran keine Kopfhörer nutzen oder muss wieder mal einen Adapter kaufen.
    > > Prima... Wird sich aber wie geschnitten Brot verkaufen und bei vielen
    > wird
    > > es DAS Feature sein, dass endlich mal etwas weniger drin/dran ist, und
    > es
    > > dafür aber nur ein bisschen mehr als der Vorgänger kostet.
    >
    > Die Taktik hat ja Apple schon bei ihrem MacBook gefahren mit wen richtig im
    > Kopf habe 2 USB Type-C Anschlüssen und sonst nichts.

    Du ewiger Optimist. Das Macbook hat nur einen einzigen USB Type C Anschluss. Und selbst bei dem mussten sie sicher Johnny Ive lange überzeugen.

  5. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: My1 22.06.16 - 09:58

    lass mich dich korrigieren,
    EINEM USB C und nem klinke, sonst nix.

  6. Apple eben

    Autor: klosterhase 22.06.16 - 10:15

    So isses. Auf dem Ladentisch schön "clean" und im realen Einsatz mit einem irrwitzigen Gebammel von Strippen und Adaptern an einen Komapatienten erinnernd.
    Aber man soll ja drahtlos kommunizieren - was bei den Geräten von Apple mitunter sogar funktioniert, solange sie unter sich sind. Aber auch all das nette drahtlose Zubehör muss dann regelmäßig geladen werden (womit wir den Kabelsalat wieder hätten) und hat eine begrenzte Lebensdauer. Und das verfügbare Frequenzspektrum ist auch nicht unendlich.
    MacGyver hatte immer einen Bindfaden einstecken. Heute sind es die diversen Kabel und Adapter.

  7. Entspannt Euch einfach mal

    Autor: zZz 22.06.16 - 10:19

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Laden, Kopfhörer anstecken usw. Also kann ich entweder mit Ladekabel
    > dran keine Kopfhörer nutzen oder muss wieder mal einen Adapter kaufen.
    > Prima... Wird sich aber wie geschnitten Brot verkaufen und bei vielen wird
    > es DAS Feature sein, dass endlich mal etwas weniger drin/dran ist, und es
    > dafür aber nur ein bisschen mehr als der Vorgänger kostet.

    Einfach mal hinsetzen, Augen schliessen und ruhig ein- und ausatmen. Das gerät gibt es noch gar nicht und den empfindlichen Foristen geht der Gaul durch. Ein Anschluss klingt blöd, gebe ich zu. Aber wenn das Telefon beispielsweise nur drahtlos aufgeladen werden kann (Spekulation!), ist das ziemlich wurscht. Abgesehen davon, dass das neue Kopfhörerkabel einfach daisy chaining erlauben könnte (Spekulation!). Wir können jetzt hier sitzen und den ganzen Tag munter weiter spekulieren. Bringt halt nix, also abwarten und Tee trinken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.16 10:19 durch zZz.

  8. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: TrollNo1 22.06.16 - 10:25

    Schön wäre ja ein Adapter, den man unten dransteckt und der genauso breit und tief ist wie das Smartphone. Also eine "Verlängerung". An dem Adapter sind dann ein Klinkenanschluss und ein oder zwei USB Type C Anschlüsse. Wackelt nicht, keine Kabel. Das Ding hält sich am Gerät und am Lightning Anschluss fest.

    Ist dann halt so lang wie ein Klinkenstecker +3 mm oder so. Aber das wäre nutzbar.

  9. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: unbuntu 22.06.16 - 10:56

    Und selbst das haben sich Applefans schöngeredet. Hier bei Golem kamen so tolle Argumente wie "wenn nur ein Anschluss da ist kann weniger kaputt gehen" und "dann verbraucht das Gerät weniger Strom". O_o

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: My1 22.06.16 - 10:58

    naja ein anschluss -> weniger kann kaputt gehen mag stimmen, dafür muss man das ganze aber auch umdrehen. WENN es kaputt ist dann is das ganze ding im eimer.

  11. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: DWolf 22.06.16 - 12:48

    Du meinst so in der Art wie das Cowon bei ihrem iAudio schon früher hatte, nur in größenmässig angepasst?



    Gute Idee, aber im Grunde hast du immer die "Angst" mitlaufen, dass der blöde Adapter flöten geht. Hab meinen ersten zwar immernoch, aber der Gedanke geht immer mit, wenn ich das Teil nicht unbedingt in ner Reißverschlusstasche mit mir trage.

  12. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: Dwalinn 22.06.16 - 13:17

    Ich habe bisher noch nie Klinke und Micro USB gleichzeitig gebraucht.... darüber wird die Allgemeinheit sicherlich nicht weinen... aber ein zusätzliches Kabel (Adapter) will ich sicherlich nicht rumschleppen nur um Musik zuhören.

  13. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: Teebecher 22.06.16 - 15:09

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Laden, Kopfhörer anstecken usw. Also kann ich entweder mit Ladekabel
    > dran keine Kopfhörer nutzen oder muss wieder mal einen Adapter kaufen.
    > Prima... Wird sich aber wie geschnitten Brot verkaufen und bei vielen wird
    > es DAS Feature sein, dass endlich mal etwas weniger drin/dran ist, und es
    > dafür aber nur ein bisschen mehr als der Vorgänger kostet.
    Das selbe Gemecker wie beim MacBook.

    Ich bin von einem 11" MBA auf das MacBook gewechselt und vermisse nicht einen einzigen Anschluss.

  14. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: Teebecher 22.06.16 - 15:12

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lass mich dich korrigieren,
    > EINEM USB C und nem klinke, sonst nix.

    Reicht doch. Und wenn es DIR nicht reicht, kaufst Du halt ein anderes Gerät.

  15. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: TrollNo1 22.06.16 - 16:39

    Musik hören und Akku geht zur Neige. Also laden...mist

    Z.B. am Arbeitsplatz, wenn man nebenher Musik hören will.

  16. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: TrollNo1 22.06.16 - 16:39

    Ja genau, sowas meine ich. Nur eben etwas breiter und eben stabil. Dass das Ding nicht so leicht abgeht.

  17. Re: Und dann nur ein Anschluss?

    Autor: DWolf 23.06.16 - 14:13

    Stabil ist es im Cowon :) Nur leider eine propetäre Schnittstelle.
    Aber wie gesagt, das Mitschleppen des adapters ist das größte Ärgernis. So teuer sind die zwar nicht, aber leicht zu verlieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EHRMANN AG, Oberschönegg
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  4. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

  3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
    Biografie erscheint
    Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

    US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


  1. 14:21

  2. 12:41

  3. 11:39

  4. 15:47

  5. 15:11

  6. 14:49

  7. 13:52

  8. 13:25