1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Neues iOS 11.1 scheint Probleme…

Das stimmt doch gar nicht

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das stimmt doch gar nicht

    Autor: Ispep 01.11.17 - 13:21

    Im größten Appleforum Macrumors wird von allen, die bisher Akkuprobleme hatten, einstimmig berichtet, das sich nichts geändert hat.

    Ich hatte das auch und bin noch rechtzeitig auf 10 zurückgegangen. Hätte ich das nicht getan, hätte mein SE nur noch Schrottwert, weil nur noch einen halben Tag sinnvoll zu verwenden.

    Da Apple gezielt ältere Modelle per Software zerstört und parallel die Preise nur nach oben gehen, war das mein letztes iPhone.

    Dann lieber jedes Jahr ein Chinaphone, als jedes Jahr ein neues iPhone kaufen zu müssen.

  2. Re: Das stimmt doch gar nicht

    Autor: Schnurgebundenes Handy 01.11.17 - 13:56

    Ispep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im größten Appleforum Macrumors wird von allen, die bisher Akkuprobleme
    > hatten, einstimmig berichtet, das sich nichts geändert hat.
    >
    > Ich hatte das auch und bin noch rechtzeitig auf 10 zurückgegangen. Hätte
    > ich das nicht getan, hätte mein SE nur noch Schrottwert, weil nur noch
    > einen halben Tag sinnvoll zu verwenden.
    >
    > Da Apple gezielt ältere Modelle per Software zerstört und parallel die
    > Preise nur nach oben gehen, war das mein letztes iPhone.
    >
    > Dann lieber jedes Jahr ein Chinaphone, als jedes Jahr ein neues iPhone
    > kaufen zu müssen.

    Dem kann ich nur Zustimmen!
    Auch mein iPhone 7 bleibt mit iOS 11.1, Schnurgebunden.
    Das Problem ist Apple wohl bekannt, wird aber genauso wie Kundenzufriedenheit, ignoriert. Werde auch wechseln, glaube nicht, das man die Probleme in den Griff bekommt.

  3. Stimmt sehr wohl!

    Autor: erzgebirgszorro 01.11.17 - 14:07

    ... nur vielleicht noch nicht für alle. Das iPhone 7 meiner Frau läuft wieder länger. Und mein eigenes iPhone 6 hatte das Problem ohnehin nie. Vielleicht einfach mal weniger Stromfresser installieren und nicht erwarten, dass durch ständige GPS-Abfrage im Hintergrund, das iPhone den ganzen Tag durchhält?

    Vor einiger Zeit hatte ich auch mal große Probleme mit meinem iPhone 4S. Dort habe ich dann einen kompletten Reset durchgeführt und alle notwendigen Apps händisch nachinstalliert. Das wirkte Wunder.

  4. Re: Stimmt sehr wohl!

    Autor: Schnurgebundenes Handy 01.11.17 - 14:31

    Läuft es schon über 24h? Es sollte sogar 1 1/2 Tage durchhalten, oder?

  5. Re: Das stimmt doch gar nicht

    Autor: therealguy 01.11.17 - 14:43

    Mein 7er hält problemlos zwei bis drei Tage durch (iOS 11.0.2).

    Anfangs hatte ich beim Upgrade von 10.3.3 auf 11.0.0 auch die Akkuprobleme. Hatte dann dann alle Einstellungen zurückgesetzt (man muss halt danach alles neu einstellen), danach hatte sich der Akkuverbrauch innerhalb 1-2 Tagen wieder normalisiert.

  6. Re: Das stimmt doch gar nicht

    Autor: Schnurgebundenes Handy 01.11.17 - 14:53

    Hallo, meins ist frisch neu installiert. Alles neu eingerichtet. Die Technik/Akku lt. Apple Service in Ordnung. Zwei Tage wären ein Traum, leider schafft das 10 Monate alte iPhone 7 mit ios11, wenn man es nicht nutzt, maximal 24h. Wenn man es mobil nutzt, sollte man eine Powerbank mit sich rumschleppen.

  7. Re: Das stimmt doch gar nicht

    Autor: ManuPhennic 01.11.17 - 15:09

    Mein iPhone 7 Plus hält im Schnitt nur 5-6 Stunden (Usage Time). 7 sehe ich eher selten.

    Habe sogar Background Refresh und Push komplett, sowie die meisten standortbezogenen Dienste deaktiviert.

    Ich probiere jetzt mal die 11.2 beta



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.17 15:10 durch ManuPhennic.

  8. Re: Stimmt sehr wohl!

    Autor: Ispep 01.11.17 - 17:42

    erzgebirgszorro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... nur vielleicht noch nicht für alle. Das iPhone 7 meiner Frau läuft
    > wieder länger. Und mein eigenes iPhone 6 hatte das Problem ohnehin nie.

    Wieder länger ist immer noch weniger als vorher, wahrscheinlich hat sie zu viele Stromfresser installiert und hat keine Erwartungen.


    > Vielleicht einfach mal weniger Stromfresser installieren und nicht
    > erwarten, dass durch ständige GPS-Abfrage im Hintergrund, das iPhone den
    > ganzen Tag durchhält?

    Erstens sind bei mir die Ortungsdienste auf manuell und zweitens nur für iPhone suchen aktiviert.

    Hintergrundaktualisierung ist außer für whatsapp ebenfalls aus.

    Diese Einstellungsebenen hast du vermutlich nie gesehen, ansonsten würdest du nicht orakeln, dass jemand Stromfresser installiert.

    Wobei ein derart laienhaftes Verständnis irgendwie kurios ist.

    > Vor einiger Zeit hatte ich auch mal große Probleme mit meinem iPhone 4S.
    > Dort habe ich dann einen kompletten Reset durchgeführt und alle notwendigen
    > Apps händisch nachinstalliert. Das wirkte Wunder.

    Musste ich bei meinem 4s und allen folgenden nie machen.

    Es ist auch völlig unnötig, denn die Einstellungen müssten das gleiche Fehlerbild zeigen, wenn man sie nach reset wieder einstellt. Tun sie das nicht, dann war der reset überflüssig.

  9. Re: Stimmt sehr wohl!

    Autor: Dennisb456 02.11.17 - 07:02

    @erzgebirgszorro:
    Oh-Oh du hast doch nicht ernsthaft einem „Nie wieder Apple die gehören zur NSA und zerstören alte Geräte, damit wir neue kaufen!!!1!1!1“-Menschen gesagt, dass er Ortungsdienste deaktivieren soll?
    Ist zwar nett gemeint(die Einstellungen sind ja auch ein großer Einfluss auf die Akkulaufzeit), aber da stößt du auf Beton bei so jemanden und wirst als Laie (akademisch für: Vollpfosten) bezeichnet. Der Typ hat wahrscheinlich alle Standard Apps deinstalliert die gingen und das einzige was er mit dem Gerät macht, ist mit Firefox Klar surfen und per WhatsApp schreiben aber nur, weil alle anderen das benutzen und er daher gezwungen ist, das zu tun.
    Mach‘ dir nichts draus.

  10. Re: Das stimmt doch gar nicht

    Autor: Markus08 02.11.17 - 09:29

    Ispep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im größten Appleforum Macrumors wird von allen, die bisher Akkuprobleme
    > hatten, einstimmig berichtet, das sich nichts geändert hat.
    >
    > Ich hatte das auch und bin noch rechtzeitig auf 10 zurückgegangen. Hätte
    > ich das nicht getan, hätte mein SE nur noch Schrottwert, weil nur noch
    > einen halben Tag sinnvoll zu verwenden.
    >
    > Da Apple gezielt ältere Modelle per Software zerstört und parallel die
    > Preise nur nach oben gehen, war das mein letztes iPhone.
    >
    > Dann lieber jedes Jahr ein Chinaphone, als jedes Jahr ein neues iPhone
    > kaufen zu müssen.

    Also dass Apple gezielt ältere Modelle per SW Update zerstört stimmt in meinen Augen ja gar nicht. Ich habe bis jetzt immer die Apple Produkte am längsten nutzen können. Das Iphone 5S meines Vaters läuft noch einwandfrei. Mit in der Regel 5 Jahre Unterstützung für die Apple Smartphones sehe ich hier Apple weit vor den ganzen Android Geräten.

    Und ich muss auch sagen dass ich mit meinem SE keine Probleme mit dem Akku hab.

  11. Re: Das stimmt doch gar nicht

    Autor: Old Fly 02.11.17 - 10:03

    Dass absichtlich ältere Geräte langsam gemacht werden, um den Kunden zum Neukauf zu animieren, glaube ich aus verschiedenen Gründen nicht.
    Ausgehend vom Akkubeispiel:

    1. In meinem Haushalt gibt es ein iPhone 5s und ein iPhone SE. Keine Akkuprobleme mit iOS 11. Wir haben das Update direkt nach Release von 11.0 installiert.
    2. Es soll auch iPhone 8-Geräte mit dem Problem geben.

    Das spricht wohl eher für einen Prozess oder eine App, welche(r) nach dem Update nicht mehr so tut, wie gedacht. Beim iPhone 8 dann wohl eher eine App.
    Der Akku an sich kann auch das Problem sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein
  2. Lödige Industries GmbH, Warburg
  3. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  4. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme