Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: Vibrationen verwackeln iPhone…

Macht Golem bei anderen Herstellern auch so ein Fass auf?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Macht Golem bei anderen Herstellern auch so ein Fass auf?

    Autor: hifimacianer 05.10.17 - 13:43

    Genau die gleichen Fehlerquellen werden auch bei anderen Herstellern in den Supportdokumenten erwähnt.

    Golem sollte mal langsam zu seriösem Journalismus zurückkehren, und nicht so ein billiges Clickbait betreiben.

    https://thedroidguy.com/2015/04/samsung-galaxy-s6-tutorials-questions-guides-how-tos-and-tips-part-4-105008

  2. Kosten Telefone anderer Hersteller 1300¤?

    Autor: Der Rechthaber 05.10.17 - 15:35

    Apple will Premium sein, und da darf man schon mal genauer hinschauen.

    Du kaufst doch auch keinen Porsche bei derm der Lack im Regen Kratzer bekommt udn sagst dann, ach beim Fiat passiert das auch.

  3. Re: Kosten Telefone anderer Hersteller 1300¤?

    Autor: AussieGrit 05.10.17 - 15:41

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple will Premium sein, und da darf man schon mal genauer hinschauen.

    Das gerade angekündigte Google Pixel 2 (XL) ist genauso bzw. teurer als das iPhone 8 (Plus) und kann nicht mal Wireless Charging. Und nun?

  4. Re: Kosten Telefone anderer Hersteller 1300¤?

    Autor: gamesartDE 05.10.17 - 20:43

    Auch bei Google gibt es Beispiele wie es besser geht.
    Das Google Nexus 5 hatte Magnete integriert die es fest auf der original Ladestation hielt, die konnte ich sogar senkrecht an die Wand halten und das Smartphone hielt immer noch.

    Warum aber viele Hersteller wieder vom Induktionsladen weggehen ist mir ein Rätsel, dieses Feature vermisse ich zum Beispiel bei meinem Moto Z Play und schon beim Xperia Z2 hatte ich mich beschwert warum Sony diese Funktion einfach nicht in seine Smartphones bringt...

  5. Re: Kosten Telefone anderer Hersteller 1300¤?

    Autor: Der Rechthaber 06.10.17 - 09:56

    So weit sind wir also schon. Statt sich drüber aufzuregen das der eigene Hersteller Mist baut, sucht man sich etwas von der Konkurrenz um sich zu beruhigen?

  6. Re: Kosten Telefone anderer Hersteller 1300¤?

    Autor: hifimacianer 06.10.17 - 14:02

    Der "eigene" Hersteller baut hier eben keinen Mist.
    Die beschriebenen Probleme sind beim Qi-Standard nun mal vorhanden, egal bei welchem Hersteller. Denn da es nun mal ein Standard ist, kann man schließlich auch jede Qi-Hardware damit verwenden. Und je nach Design der Hardware, kann es nun mal zu solchen Problemen kommen.

    Da reicht es schon aus, wenn irgendein Billigheimer nur eine Ladespule in seine Ladematte baut. Andere Hersteller verwenden mehr Spulen, um genau die beschriebenen Probleme nicht auftreten zu lassen.

  7. Re: Kosten Telefone anderer Hersteller 1300¤?

    Autor: hifimacianer 06.10.17 - 14:06

    Das ist doch völliger Blödsinn.

    Die beschriebenen Probleme sind beim Qi-Standard nun mal vorhanden, egal bei welchem Hersteller. Denn da es nun mal ein Standard ist, kann man schließlich auch jede Qi-Hardware damit verwenden. Und je nach Design der Hardware, kann es nun mal zu solchen Problemen kommen.

    Da reicht es schon aus, wenn irgendein Billigheimer nur eine Ladespule in seine Ladematte baut. Andere Hersteller verwenden mehr Spulen, um genau die beschriebenen Probleme nicht auftreten zu lassen. Oder es kann sein, dass eine Ladematte an der Oberfläche besonders glatt ist, und sich das Telefon durch einen Vibrationsalarm darauf herumbewegt. Apple kann doch bei einem Standard gar nicht jede mögliche Hardwarekombination berücksichtigen.

    Dass sich ein Telefon bei der Ladung über Qi erwärmt ist auch physikalisch absolut normal. Nicht nur bei Apple, sondern bei JEDEM Hersteller.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  2. (heute u. a. mit Serienboxen)
  3. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  4. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27