1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die…

Das Maß der Dinge im Design?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: Burnz84 11.10.18 - 11:23

    "Verglichen mit aktuellen Top-Smartwatches bleibt die Uhr das Maß der Dinge - sowohl seitens der Verarbeitung, des Designs als auch des Funktionsumfangs."

    Das Design soll das Maß der Dinge im Design sein? Eine viereckige Uhr? Sorry aber das ist mehr als Subjektiv zu sehen...
    Klar dem Einen gefällt es aber dem Anderen eben nicht.
    Das sehen meiner objektiven Meinung nach die von Fossil oder sie S3 classic bedeutend besser aus.

  2. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: maidn 11.10.18 - 11:29

    100% agree

    das maß der Dinge lol... wenn das Ding nicht von Apple gekommen wäre, hätten der großteil der Bevölkerung das Design für kacke empfunden.

  3. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: Free Mind 11.10.18 - 11:34

    maidn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 100% agree
    >
    > das maß der Dinge lol... wenn das Ding nicht von Apple gekommen wäre,
    > hätten der großteil der Bevölkerung das Design für kacke empfunden.

    Der Großteil der Bevölkerung hält das Design für kacke, selbst viele Fanboys sind enttäuscht.

  4. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: TrollNo1 11.10.18 - 11:38

    Joa, dagegen sieht die Pebble wie ne Rolex aus :D

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  5. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: Whitey 11.10.18 - 11:58

    Free Mind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maidn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 100% agree
    > >
    > > das maß der Dinge lol... wenn das Ding nicht von Apple gekommen wäre,
    > > hätten der großteil der Bevölkerung das Design für kacke empfunden.
    >
    > Der Großteil der Bevölkerung hält das Design für kacke, selbst viele
    > Fanboys sind enttäuscht.

    Quelle, plz.

    "Der Großteil der Bevölkerung...." dass ich nicht lache. Ein enttäuschter 'Fanboy' ist dabei auch schon ein Widerspruch in sich, da ein Fanboy ja gerade jemand ist, der nicht-desillusioniert alles goutiert, was der Star/Das Unternehmen/etc. tut oder macht.

  6. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: bark 11.10.18 - 11:58

    Mit design meint man nicht nur aussehen, sondern auch usability. Und die ist hier ganz gut gelöst.


    Burnz84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Verglichen mit aktuellen Top-Smartwatches bleibt die Uhr das Maß der Dinge
    > - sowohl seitens der Verarbeitung, des Designs als auch des
    > Funktionsumfangs."
    >
    > Das Design soll das Maß der Dinge im Design sein? Eine viereckige Uhr?
    > Sorry aber das ist mehr als Subjektiv zu sehen...
    > Klar dem Einen gefällt es aber dem Anderen eben nicht.
    > Das sehen meiner objektiven Meinung nach die von Fossil oder sie S3 classic
    > bedeutend besser aus.

  7. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: Burnz84 11.10.18 - 12:01

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit design meint man nicht nur aussehen, sondern auch usability. Und die
    > ist hier ganz gut gelöst.
    >
    > Burnz84 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Verglichen mit aktuellen Top-Smartwatches bleibt die Uhr das Maß der
    > Dinge
    > > - sowohl seitens der Verarbeitung, des Designs als auch des
    > > Funktionsumfangs."
    > >
    > > Das Design soll das Maß der Dinge im Design sein? Eine viereckige Uhr?
    > > Sorry aber das ist mehr als Subjektiv zu sehen...
    > > Klar dem Einen gefällt es aber dem Anderen eben nicht.
    > > Das sehen meiner objektiven Meinung nach die von Fossil oder sie S3
    > classic
    > > bedeutend besser aus.

    Stimmt, das kann auch sein. Man weiß nicht genau was der Autor damit meint.

  8. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: MrRued 11.10.18 - 13:02

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit design meint man nicht nur aussehen, sondern auch usability. Und die
    > ist hier ganz gut gelöst.
    >
    "Ganz gut gelöst" wäre die einzig richtige Aussage oder "das finden wir gelungen" - aber das Maß der Dinge? Niemals.

  9. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: Helge Bruhn 11.10.18 - 14:30

    maidn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 100% agree
    >
    > das maß der Dinge lol... wenn das Ding nicht von Apple gekommen wäre,
    > hätten der großteil der Bevölkerung das Design für kacke empfunden.


    Totaler Unsinn, tut mir leid :) Ich kenne so gut wie niemanden, der das Ddsign der Apple Watches schlecht findet, ausserdem ist rechteckig das EINZIG sinnvolle, geben sogar die Gear 3-Besitzer zu, die ich kenne.
    Was denkst du denn, wieso es keine runden Computermonitore gibt? Wieso gibt es keine runden Laptops? Keine runden Bücher? Es stört MASSIV beim Lesen, egal ob von Mails, Nschrichteb alles Art oder auch Terminen. Es macht schlicht keinen Sinn, bestätigen auch nahezu alle Testberichte. Smartwatches haben keine analogen Zeiger, NUR deswegen sind die meisten normalen Uhren rund. Es gibt ja auch nicht eine runde Digitaluhr oder?

    Man kann es drehen wie man will, wet keine eckigen Uhren mag, soll bei abalogen Uhren bleiben, die nicht mehr könnrn, als die Zeit anzuzeigen 🤷🏼♂

  10. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: Trapt 11.10.18 - 14:55

    Helge Bruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > maidn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 100% agree
    > >
    > > das maß der Dinge lol... wenn das Ding nicht von Apple gekommen wäre,
    > > hätten der großteil der Bevölkerung das Design für kacke empfunden.
    >
    > Totaler Unsinn, tut mir leid :) Ich kenne so gut wie niemanden, der das
    > Ddsign der Apple Watches schlecht findet, ausserdem ist rechteckig das
    > EINZIG sinnvolle, geben sogar die Gear 3-Besitzer zu, die ich kenne.
    > Was denkst du denn, wieso es keine runden Computermonitore gibt? Wieso gibt
    > es keine runden Laptops? Keine runden Bücher? Es stört MASSIV beim Lesen,
    > egal ob von Mails, Nschrichteb alles Art oder auch Terminen. Es macht
    > schlicht keinen Sinn, bestätigen auch nahezu alle Testberichte.
    > Smartwatches haben keine analogen Zeiger, NUR deswegen sind die meisten
    > normalen Uhren rund. Es gibt ja auch nicht eine runde Digitaluhr oder?
    >
    > Man kann es drehen wie man will, wet keine eckigen Uhren mag, soll bei
    > abalogen Uhren bleiben, die nicht mehr könnrn, als die Zeit anzuzeigen
    > 🤷🏼♂

    Und hier ist ein Samsung Gear S3-Besitzer, der das völlig anders sieht. Ich habe diese Uhr gerade deswegen gekauft, weil sie Rund ist und mich das Design überzeugt. Dazu hat sie für mich das beste OS. Aber darum soll es hier nicht gehen, sondern um dein Kriterium, dass es ja so stören würde damit Nachrichten zu lesen, dies kann ich nämlich überhaupt nicht teilen, ganz im Gegenteil. Da mögen das noch so viele Testberichte und deine Handvoll Gear-Besitzer berichten. So wie in Stein gemeißelt ist es eben nicht, auch wenn du es gerne so hättest.

    Warum denkst du eigentlich, dass deine Meinung für ALLE gelten muss? DU kennst niemanden, der das Design schlecht findet, ich kenne dafür wieder sehr viele - ist halt Geschmacksache. Dieses "ich kenne niemanden.." geht mir nur so sehr auf die Nerven, dass ich das nicht so stehen lassen konnte. Über'n Tellerrand schauen und akzeptieren, dass es nicht für alle gelten muss.

  11. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: violator 11.10.18 - 16:27

    Helge Bruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt ja auch nicht eine runde Digitaluhr oder?

    Äh wat? Nahezu jede Digitaluhr ist rund... O_o

  12. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: GrandmasterA 12.10.18 - 13:47

    > Und hier ist ein Samsung Gear S3-Besitzer, der das völlig anders sieht.

    +1, auch wenn es bei mir noch die S2 Classic ist.
    Dass die rund ist, war bei mir auch der ausschlaggebende Punkt. Die Lünettensteuerung ist schlichtweg genial... und dass der Bildschirm rund ist, stört exakt bei keiner einzigen nützlichen Funktion. Bei einem Browser oder Video würde es vielleicht stören. Aber das nutzt man auf so einer Uhr normalerweise sowieso nicht. Bei allem, was man dort sinnvoll nutzen kann, stört das runde Display nicht. Ich lese sogar komplette E-Mails direkt am Handgelenk. Das wurde einwandfrei umgesetzt und mit der Lünette scrollt man ratzfatz und unkompliziert durch.


    > DU kennst niemanden, der das Design schlecht findet, ich kenne dafür wieder
    > sehr viele - ist halt Geschmacksache. Dieses "ich kenne niemanden.." geht
    > mir nur so sehr auf die Nerven, dass ich das nicht so stehen lassen konnte.

    Hier dito. Ich kenne auch niemanden, der das Design gut findet. Selbst die, die in meinem Bekanntenkreis eine Apple Watch haben (ca. 8-10 Leute), würden das Design sofort gegen das einer schöneren Smartwatch eintauschen. Die haben sie aus anderen Gründen... Aber NICHT aufgrund des Designs. Das wird halt notgedrungen akzeptiert, weil sie halt Apple wollten und Apple-Geräte nutzen...

  13. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: dantist 12.10.18 - 14:09

    Burnz84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Verglichen mit aktuellen Top-Smartwatches bleibt die Uhr das Maß der Dinge
    > - sowohl seitens der Verarbeitung, des Designs als auch des
    > Funktionsumfangs."

    Nach diesem Satz habe ich auch aufgehört zu lesen. Maß der Design beim Design, da kann jeder Huawei Watch 1-Besitzer nur müde lächeln.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.18 14:11 durch sfe (Golem.de).

  14. Re: Das Maß der Dinge im Design?

    Autor: TimBln 23.10.18 - 15:43

    bark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit design meint man nicht nur aussehen, sondern auch usability. Und die
    > ist hier ganz gut gelöst.

    Allerdings ist die Usability im Vergleich zu einer Tizen-Uhr mit drehbarer Lünette doch sehr eingeschränkt. Was nutzt ein schönes Display, wenn man ständig mit dem Finger drauftatschen muss und dann mindestens ein Drittel des Bildschirms verdeckt? Es ist und bleibt für eine eckige Smartwatch eine halbwegs akzeptable Lösung.

    Helge Bruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann es drehen wie man will, wet keine eckigen Uhren mag, soll bei
    > abalogen Uhren bleiben, die nicht mehr könnrn, als die Zeit anzuzeigen
    > 🤷🏼♂

    Man kann es drehen und wenden wie man will, wer eckige Uhren mag, kann sich ja eine Apple Watch kaufen. Allerdings gibt es nichts (wirklich gar nichts) was sich auf einer runden Oberfläche nicht genauso gut darstellen lässt, wie auf einem eckigen Display. Eine Smartwatch ist eine Smartwatch und kein Smartphone. Das ist einfach eine andere Geräteklasse. Nur weil es keine runden Computermonitore gibt, der Meinung zu sein, es dürfe keine runden Displays geben, ist ziemlich eindimensionales Denken. Andererseits nichts, was ich von Apple-Usern nicht erwarten würde. Siehe den Golem-Artikel "Sag nichts gegen mein iPhone!"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.18 15:53 durch TimBln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  2. Bechtle AG, Hamburg
  3. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen
  4. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Shadow Warrior 1 + 2 für je 7,99€, Hotline Miami für 1,99€, Absolver für 6,99€)
  2. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11