Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AR.Drone ausprobiert: Quadrocopter mit…

Das ultimative Terroristentool

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ultimative Terroristentool

    Autor: teufelchen 02.07.10 - 12:53

    ... stellt euch einfach vor, jemand ersetzt die Indoor-Hülle (40g) durch die gewichtsmässig gleiche Menge an Plastiksprengstoff ....
    Das Ding hat sicher eine Reichweite von mehreren 100 Metern.

    Bequemer und risikoärmer gehen Attentate wohl nicht mehr - bin mal gespannt wie lange das Ding noch frei verkäuflich ist bzw. wie lange es dauert bis unsere Politiker sich nur noch im Papamobil in die Öffentlichkeit trauen...

    Disclaimer: Wenn Ihr diese Gedanken zu ende gedacht habt, bitte gleich wieder vergessen. Ich will hier niemanden zu Sachen anstiften für die man in den Knast wandern kann.

    euer teufelchen

  2. Re: Das ultimative Terroristentool

    Autor: der henne 02.07.10 - 12:58

    Das denk ich mir auch. Ferngesteuerte Modellflugzeuge und vorallem Modellhubschrauber sind ja auch schon seit mindestens 20 Jahren verboten und nicht frei käuflich. Zu recht möcht ich meinen!!!

  3. Re: Das ultimative Terroristentool

    Autor: gibts schon längst 02.07.10 - 12:59

    wenn man das wollte, könnte man auch einen normalen RC Heli mit C4 ausstatten und ihn per On Board Camera ins Ziel steuern. Dauert eben nur etwas länger bis man so einen Heli fliegen kann. Aber die Jungs haben da bestimmt Zeit für.

  4. Re: Das ultimative Terroristentool

    Autor: Trollfeeder 02.07.10 - 13:01

    Da das fernsteuern von Fluggeräten nun nicht die neueste Erfindung ist und es seit Jahren Funk/GSM Jammer gibt ist die Gefahr nicht wirklich größer geworden. Ich wette mit dir mit so einem Teil kommst du nichtmal auf 100 Meter an das Papamobil ran.

    Mal ganz davon abgesehen, hast du eine Idee wie der Funkempfang bei einem öffentlichen Auftritt des Papstes z.B: allein durch telefonierende "Fans" dürfte der Luftraum in so einer Situation mit Strahlen überlastet sein. ;)

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  5. Re: Das ultimative Terroristentool

    Autor: iLoveApple 02.07.10 - 13:01

    ... und die Dinger sind ja auch so lautlos. Die Funkreichweite langt für mehrere Kilometer ... *narf*

    Wer RC Terror will, kauft sich ne Kurz- oder Mittelstreckenrakete und gut is ...

  6. sieht so aus

    Autor: Blork 02.07.10 - 13:11

    http://www.youtube.com/watch?v=8dt2G5bU39Q&feature=related


    :-)

  7. Re: Das ultimative Terroristentool

    Autor: 1st1 02.07.10 - 13:15

    WLAN hat nur eine Reichweite von 100 Metern. :-|

  8. Re: Das ultimative Terroristentool

    Autor: teufelchen 02.07.10 - 13:47

    1st1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > WLAN hat nur eine Reichweite von 100 Metern. :-|

    wer hat Dir denn den Unsinn erzählt - mit gerichteten Antennen steht der Rekord derzeit bei ca. 35 KM !

  9. Re: Das ultimative Terroristentool

    Autor: Björn Samenström 03.07.10 - 11:34

    Jou Richtantenne auf einen Hubschrauber montieren.
    Macht absolut Sinn! Dann kann man 35km gerade aus fliegen

  10. Re: Das ultimative Terroristentool

    Autor: dfdsf 03.07.10 - 12:25

    von wegen 35 km .... das geht mit ordentlichen antennen einige hundert kilometer, z.B. hier (der record liegt noch hoeher, finde den link grad nich):

    http://www.engadget.com/2007/06/19/venezuelans-set-new-wifi-distance-record-237-miles/

    aber um C4 einige hundert meter weiter zu bringen, ist wohl selbst werfen die bessere wahl (oder ein geparktes auto)...

  11. Re: Das ultimative Terroristentool

    Autor: Besserwisser01 04.07.10 - 15:46

    1 kann der Quad fast nix tragen
    2 ist er saulaut
    3 gibt es eine GPS gesteuerte Postionssteuerung
    4 ist die Reichweiter der Antennen sehr Wetterabhängig

    für Terroristentools braucht man ein paar Silentlüfter anstatt der 4 Miefquirls...

    Effektiver ist es in Russland eine echte Militärrakete im Terroristenzubehör zu kaufen....

  12. Re: Das ultimative Terroristentool

    Autor: nationdemon 05.07.10 - 08:22

    ist die Idee prinzipiell ja nun auch nicht neu. Und da die 911-Piloten ja alles am Computer gelernt haben, obendrein eine gewisse Gruppe noch ein Argument benötigt, hier ein kleines Lehrvideo: http://www.youtube.com/watch?v=Ksv6fZi2ybE

    PS.: Wer eine gewisse Portion Zynismus entdeckt darf sie gern genießen...

  13. Re: Das ultimative Terroristentool

    Autor: Terrorist 05.07.10 - 11:51

    http://www.youtube.com/watch?v=SGD2q2vewzQ

    Terroristentool, dass ich nicht lach. Is bestimmt sehr unauffällig, wenn da so ein Teil rumfliegt, vorallem, wenn man es mit etwas bestückt, was mehr Kraft und somit Leistung zieht, was sich über die Lautstärke sicher bemerkbar machen würde!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

  1. Fahrdienst: London stoppt Uber, Protest wächst
    Fahrdienst
    London stoppt Uber, Protest wächst

    London hat die Lizenz von Uber nicht verlängert - dem Fahrdienst droht am 30. September 2017 die Einstellung. Dagegen will sich nicht nur das Unternehmen selbst wehren: Auch in der Bevölkerung regt sich Unmut gegen die Entscheidung.

  2. Facebook: Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein
    Facebook
    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

    Bei Facebook-Aktien wird es künftig keine neue Anteilsklasse ohne Stimmrechte geben: Mark Zuckerberg hat entsprechende Pläne aufgegeben. Eigentlich wollte sich der Facebook-Gründer so trotz Aktienverkäufen seinen Einfluss im Unternehmen sichern. Die Begründung für den Sinneswandel ist pragmatisch.

  3. Merged-Reality-Headset: Intel stellt Project Alloy ein
    Merged-Reality-Headset
    Intel stellt Project Alloy ein

    Im ersten Hands on machte Intels Project-Alloy-Headset einen guten Eindruck - offenbar hat dieser aber bei möglichen Vertriebspartnern nicht gereicht. Intel soll das kabellose Merged-Reality-Headset jetzt mangels Interesse einstellen.


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25