Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AR.Drone ausprobiert: Quadrocopter mit…
  6. Thema

Ganz gute Gewinnspanne

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ganz gute Gewinnspanne

    Autor: asdfsadf 02.07.10 - 20:02

    und was musste speziell dafür entwickelt werden außer die software? der rest is müll von vorgestern

  2. Re: Ganz gute Gewinnspanne

    Autor: dfasfsdaf 02.07.10 - 20:04

    natürlich, ist ja auch völlig gerechtfertigt, der kann ja auch tausend mal mehr und ist wesentlich hochwertiger als der china schrott da ;)

  3. Re: Ganz gute Gewinnspanne

    Autor: asdfadfn 02.07.10 - 20:05

    nuja, scheint aber im vergleich zu anderen rc kameras relativ gute videos zu machen. außerdem glaube ich nicht, dass die das teuerste is..du hast keine ahnung, was solche hochwertigen rc bauteile kosten...

  4. Re: Ganz gute Gewinnspanne

    Autor: AntiTroll 02.07.10 - 20:59

    Du bist hier im Trollboard, da kann wirklich keiner was mit diesen Sachen anfangen.
    Der dicke IT-Profi der geht nicht raus mit seinen Freunden und fliegt Hubschrauber oder fährt mit seinem Fernsteuerauto.
    Der ist vollkommen damit beschäftigt ein IT-Profi Forum mit Müll zu überfluten.

  5. komisch komisch...

    Autor: Azz 02.07.10 - 22:19

    ...dass KEINER hier mitbekommen hat, dass das ding aus Carbon ist, nicht aus plastik. Nur mal so, weil sich alle über den preis wundern....

    (Video 1:06)

  6. Re: Ganz gute Gewinnspanne

    Autor: Daruul 02.07.10 - 22:39

    bämm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netspy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na du bist ja ein ganz schlauer. Schon der Akku kostet mehr als 10 Euro,
    >
    > in der herstellung? wohl kaum.

    Genau, die Firma hat auch sicherlich eben ein Akkumulatorenwerk gebaut und stellt nun ihre eigenen Akkus her...

    Die zahlen mindestens den Großhandelspreis für die Dinger!

    >
    > > dann noch 4 Motoren,
    >
    > pillepalle. vielleicht 2-3 euro.

    Ich hab von Modellflug nicht wirklich Ahnung, aber wenn ich nach Modellflug und brushless motor google lande ich bei Hacker-Motor.com, und da kostet der kleinste Motor den ich finden konnte 35€, ka ob der geeignet wäre oder man sogar teurere benötigen würde.

    >
    > > Elektronik (ein WLAN-Host wird auch nicht umsonst zu
    > > haben sein), Entwicklungskosten,
    >
    > mag schon eher was kosten.

    Aber garantiert!

    >
    > > Support, Garantierückstellungen und etc.
    > > pp.
    >
    > zu vernachlässigen.

    Nö, wenn so ein Teil kaputtgeht hat man ja auch Kosten, ich glaub 3% Defekte sind üblicherweise eingerechnet.

    >
    > > 300 Euro für so ein Teil halte ich für ziemlich günstig und ich kenne
    > > keinen Quadcopter, der auch nur annähernd so wenig kostet.
    >
    > 300 euro für blödsinn halte schon für ne menge geld. :)

    Blödsinn nur, weil du damit nichts anfangen kannst.
    Ich benötige kein Auto, also gibt jeder der ein Auto hat 5000-50.000€ für Blödsinn aus?!?!

    Die Materialkosten zusammenzurechnen ist bei Dingen die über simpelste Dinge hinausgehen unrealistisch, denn wenn man die Entwicklungskosten schon ignorieren will, könnte man ja auch gleich die Materialkosten auch ignorieren und auf Rohstoffkosten gehen, die Materialkosten entstehen ja auch nur durch die Entwicklungsarbeit um aus etwas Sand einen Mikrochip zu machen - kann man ignorieren, zukünftig bitte alle Grafikkarten für den Preis einer Handvoll Quarzsand.

    Ein Segway beispielsweise ist in den Materialkosten sicherlich auch sehr günstig - das was ihn besonders und entsprechend dann auch teuer macht, ist die Software die dafür sorgt, dass er sich immer aufrecht hält - die bisher keiner ähnlich gut kopieren konnte.

    Bei diesem Quadcopter genauso, ein paar Rotoren zusammenkleben reicht nicht aus, ohne Software würde er nie vom Boden abheben oder sich nicht steuern lassen - die Fähigkeit den Flug selbst zu stabilisieren und außerdem ein Kamerabild auf ein anderes Gerät zu streamen macht ihn so - für den interessierten Laien - teuer.
    Modellflugprofis sind teureres gewöhnt, aber an die wird sich dieses Gerät auch nicht wirklich richten, eher den technikaffinen Geek.

  7. Re: Ganz gute Gewinnspanne

    Autor: vern 02.07.10 - 23:49

    eine vernbedienung ja

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Neustadt an der Weinstraße
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,04€ + Versand mit Gutschein: NBBTUF15 (Vergleichspreis 232,90€ + Versand)
  2. (u. a. mit Spiele-Angeboten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55