1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ascend G6: Huaweis Mittelklasse…

Was genau...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was genau...

    Autor: b1n0ry 26.06.14 - 15:59

    sind an diesem Telefon Mittelklasse?
    Die Quad-Core, 8 MP Cam und 1 GB RAM, oder doch der Preis?
    Gut, das Display könnte besser sein, aber der Rest ist doch ok.
    Ich habe meiner Mutter ein Moto G gekauft und denke wirklich daran ihr es wieder abzunehmen und gegen mein S3 einzutauschen, trotz CM 11.

  2. Re: Was genau...

    Autor: Gontah 26.06.14 - 16:16

    4 GB Speicher ist nicht ok.
    Und auf keinen Fall “Mittelklasse“!

  3. Re: Was genau...

    Autor: Meckerer 26.06.14 - 16:40

    ...ist an diesem Angebot wert, es als IT-News für Profis zu bezeichnen? Wie schon in x anderen derartigen "News" stelle ich kurz mein Anfang Januar gekauftes Xiaocai X9 mit in diesem Fall 99% denselben Specs für damals unter 130¤ dagegen.
    Mal im Ernst, was?!

  4. Re: Was genau...

    Autor: satan0rx 26.06.14 - 16:45

    Naja, man kann es schon als IT-news titulieren, aber dann hätte ich doch gewünscht zu wissen, WAS das für ein SoC ist.

    Quadcore, 1.2GHz .. blah blah... Das können auch 4 Cortex-A5 sein.

  5. Re: Was genau...

    Autor: xMarwyc 26.06.14 - 20:27

    satan0rx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, man kann es schon als IT-news titulieren, aber dann hätte ich doch
    > gewünscht zu wissen, WAS das für ein SoC ist.
    >
    > Quadcore, 1.2GHz .. blah blah... Das können auch 4 Cortex-A5 sein.


    Eben! Warum wird das Moto G als Einsteiger betitelt, und das G6 als Mittelklasse?? Kein HD, kein genau spezifizierter Prozessor, kein corning glass..

  6. Re: Was genau...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.14 - 20:32

    Meckerer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ist an diesem Angebot wert, es als IT-News für Profis zu bezeichnen? Wie
    > schon in x anderen derartigen "News" stelle ich kurz mein Anfang Januar
    > gekauftes Xiaocai X9 mit in diesem Fall 99% denselben Specs für damals
    > unter 130¤ dagegen.
    > Mal im Ernst, was?!

    Da hast du eindeutig zu viel ausgegeben. Bei der Verarbeitung sind 90 bis maximal 100 Euro gerechtfertigt, mehr aber nicht. Hardware bezieht sich immer auch auf die Gehäuse-Konstruktion und die erinnert beim XiaocaiX9 stark an ein Überraschungsei.





    Um die Preisdifferenz zu verstehen brauch man die Daten vom Innenleben garnicht zu kennen. Plastik ist auch nicht gleich Plastik. Mit dem Kunststoff der letzten Nexus Modelle hat das vom Xiaocai zB nicht wirklich viel gemeinsam.

  7. Re: Was genau...

    Autor: Anonymer Nutzer 26.06.14 - 20:43

    haha stimmt. Dabei ist von den gelesen Werten her das Huawei hier eher mit dem Moto E vergleichbar ;) Und das gibt es für 119 Euro.

    Wenn ich ein Gerät suche, das absolut ausreichend ist, würde ich wohl zum Moto G greifen. Da dürfte die Haptik auch passen.

    Wenn es ein günstiges sein soll, und ganz wichtig, 4GB ist unglaublich wenig, man damit leben kann, eher so ein Moto E.

    Halt aktuell. Die Wikos hab ich selbst noch nicht in der Hand gehabt, von den Werten her sind die auch nicht schlecht. Naja, generell gibt es so viele wirklich brauchbare Geräte im Androidlager. Also wirklich brauchbar finde ich HD-Auflösung, ab 8GB Speicher (dann sollte aber ne SD auch wirklich dabei sein oder min. 16GB haben) und min. 1GB RAM.

    Von Android mal weg, so ein WP8.1 ala Lumia 630 für schon teilweise 135 Euro ist auch nicht so schlecht. Aber evtl. lieber ein bald kommendes 635 (LTE und LED-Licht und glaub auch 1GB RAM) für um die 180.

    Es muss wirklich kein 500 oder 600 Euro Gerät sein, egal ob Android oder WindowsPhone. Auch mein Nexus 5 ist eigentlich hoffnunglos überpowered...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  3. Continental AG, Hannover
  4. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Deepcool Castle 240EX Wasserkühlung für 109,90€, Asus VG248QZ LED-Monitor 169...
  2. (u. a.Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  3. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. Bürokratie: Einige Mobilfunk-Bauvorhaben stehen seit sechs Jahren still
    Bürokratie
    Einige Mobilfunk-Bauvorhaben stehen seit sechs Jahren still

    Für die Netzbetreiber und den Bitkom sind behördliche Verfahren oder fehlende Standorte schuld an den Funklöchern. Das bewertete der Bundesverkehrsminister gerade erst noch deutlich anders.

  2. LVFS: ChromeOS nutzt Linux-Werkzeug für Firmware-Updates
    LVFS
    ChromeOS nutzt Linux-Werkzeug für Firmware-Updates

    Dank dem Linux Vendor Firmware Service (LVFS) können Linux-Nutzer schnell und einfach Firmware-Updates für ihre Geräte einspielen. Google wird das dazugehörige Werkzeug Fwupd künftig für ChromeOS verwenden, vermutlich für Peripheriegeräte.

  3. Vergewaltigungsvorwürfe: Schweden stellt Verfahren gegen Assange ein
    Vergewaltigungsvorwürfe
    Schweden stellt Verfahren gegen Assange ein

    Erst im Mai hatte Schweden das Verfahren wegen Vergewaltigungsvorwürfen gegen den Wikileaks-Gründer Julian Assange wieder aufgenommen, ein halbes Jahr später lässt die Staatsanwaltschaft das Verfahren fallen.


  1. 15:38

  2. 15:23

  3. 15:06

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:29

  7. 14:03

  8. 12:45