1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ascend Mate 7 im Test: Huaweis…

@golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. @golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

    Autor: al-bundy 15.09.14 - 09:29

    > In den Benchmark-Werten spiegelt sich die Leistung des Kirin 925 teilweise ebenfalls
    > positiv wider, insbesondere im reinen Gerätebenchmark Geekbench 3. Hier erreicht
    > das Ascend Mate 7 einen Spitzenwert von 3.220 Punkten im Multi-Modus, im
    > Single-Modus kommt es auf 895 Punkte. Der Multi-Wert gehört zu den höchsten von
    > uns bisher gemessenen: Das Galaxy S5 von Samsung schafft im Vergleich mit 2.933
    > Zählern weniger, ebenso das HTC One (M8) mit 2.902 Punkten.
    Nicht nur die ziemlich niedrige Performance des Ascend Mate 7 im Single-Modus, auch die Tatsache, dass der im Multi-Modus erreichte "Spitzenwert" von 3.220 Punkte in Wirklichkeit das Ergebnis von acht (8!) Cores darstellt (im Gegensatz zu den jeweils vieren im Galaxy S5 bzw. HTC One (M8)), hätten den Autor eigentlich von jeglicher Jubelperserei abhalten müssen. Sei's drum, das macht das Kraut dieser Rezension auch nicht mehr fett.

  2. Re: @golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

    Autor: gelöscht 15.09.14 - 09:41

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > In den Benchmark-Werten spiegelt sich die Leistung des Kirin 925
    > teilweise ebenfalls
    > > positiv wider, insbesondere im reinen Gerätebenchmark Geekbench 3. Hier
    > erreicht
    > > das Ascend Mate 7 einen Spitzenwert von 3.220 Punkten im Multi-Modus, im
    >
    > > Single-Modus kommt es auf 895 Punkte. Der Multi-Wert gehört zu den
    > höchsten von
    > > uns bisher gemessenen: Das Galaxy S5 von Samsung schafft im Vergleich mit
    > 2.933
    > > Zählern weniger, ebenso das HTC One (M8) mit 2.902 Punkten.
    > Nicht nur die ziemlich niedrige Performance des Ascend Mate 7 im
    > Single-Modus, auch die Tatsache, dass der im Multi-Modus erreichte
    > "Spitzenwert" von 3.220 Punkte in Wirklichkeit das Ergebnis von acht (8!)
    > Cores darstellt (im Gegensatz zu den jeweils vieren im Galaxy S5 bzw. HTC
    > One (M8)), hätten den Autor eigentlich von jeglicher Jubelperserei abhalten
    > müssen. Sei's drum, das macht das Kraut dieser Rezension auch nicht mehr
    > fett.

    Es sind aber nicht alle vier cores aktiv, sondern immer nur vier. Das sollte man vielleicht vorher wissen, bevor man meckert.

  3. Re: @golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

    Autor: tk (Golem.de) 15.09.14 - 09:43

    Hallo!

    Danke für den Input. Mit 895 Punkten liegt das Mate 7 nur 30 Punkte hinter dem Single-Ergebnis des Xperia Z2 - in meinen Augen keinesfalls eine niedrige Performance.

    Dass die Zahl von über 3.200 Zählern im Multi-Modus mit acht Kernen erreicht wurde, ändert nichts an der Tatsache, dass sie um die 200 bis 300 Punkte über den Ergebnissen der Konkurrenz liegt.

    Gruß,

    tk (Golem.de)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.14 10:30 durch tk (Golem.de).

  4. Re: @golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

    Autor: al-bundy 15.09.14 - 09:48

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es sind aber nicht alle vier cores aktiv, sondern immer nur vier. Das
    > sollte man vielleicht vorher wissen, bevor man meckert.
    Alter, was?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.09.14 09:49 durch al-bundy.

  5. Re: @golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

    Autor: al-bundy 15.09.14 - 10:18

    Im Multi-Modus des Geekbench 3 sind alle vorhandenen Cores, auch die einer SoC in Big-Little-Bauweise, aktiv.
    So gesehen ist das Ergebnis nicht berauschend.
    Und was den Single-Modus betrifft, das iPhone 5S schafft da gut 1300 Punkte, das iPhone 6 angeblich sogar 1630 im Single- und 2920 im Multimodus. Bei vermutlich wieder "nur" zwei Cores.

  6. Re: @golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

    Autor: Anonymer Nutzer 15.09.14 - 11:27

    > Im Multi-Modus des Geekbench 3 sind alle vorhandenen Cores, auch die einer
    > SoC in Big-Little-Bauweise, aktiv.

    Eigentlich sagt "Big-Little" aus das nur ein Teil der Cores gleichzeitig aktiv ist.
    Beim beschriebenen 8-Core sind also entweder 4 kleine oder 4 große Kerne aktiv. Nie alle 8 gleichzeitig.

  7. Re: @golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

    Autor: LH 15.09.14 - 12:15

    al-bundy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Multi-Modus des Geekbench 3 sind alle vorhandenen Cores, auch die einer
    > SoC in Big-Little-Bauweise, aktiv.

    Dies wäre mir neu. Hast du zu dieser Aussage eine Quelle?

  8. Re: @golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

    Autor: errich 15.09.14 - 13:04

    Wenn Huawei beim Mate genauso trickst wie beim P7, dann kann man von den genannten Benchmarkwerten gleich mal 20-30% abziehen. Der Huawei-SoC bzw. Kernel/Governor erkennt Benchmark-Tools und setzt die Clock dauerhaft auf Max.

    Siehe Anandtech-Analyse für das P7:
    http://anandtech.com/show/8403/examining-huaweis-benchmark-optimizations-in-the-ascend-p7

  9. Re: @golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

    Autor: gelöscht 15.09.14 - 13:05

    jup, verschrieben. es sind von den 8 cores immer nur 4 aktiv. daher arm-big-little.

  10. Re: @golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

    Autor: Chroniclés 15.09.14 - 14:11

    Golem meint es sei eine Alternative zum Note 4?

    Sogar mein Note 3 steht bei den selben Benchmarks besser da. Nur im Multicore Test hat es einen Vorsprung. Und anscheinend darf man Huawei was das betrifft nichtmal vertrauen.

  11. Re: @golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

    Autor: Maceo 15.09.14 - 16:46

    errich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Huawei beim Mate genauso trickst wie beim P7, dann kann man von den
    > genannten Benchmarkwerten gleich mal 20-30% abziehen. Der Huawei-SoC bzw.
    > Kernel/Governor erkennt Benchmark-Tools und setzt die Clock dauerhaft auf
    > Max.

    Soll das Handy die Prozessoren beim Benchmarken in Deep Sleep schicken ?

  12. Re: @golem - Starke Gerätebenchmarks? My ass!

    Autor: ger_brian 15.09.14 - 17:00

    Nein, aber auch keine Traktaten verwenden, die außerhalb von benchmarks nicht genutzt werden.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ingenieur Energietechnik / Energiedatenmanagement (m/w/d)
    Energieversorgung Halle Netz GmbH, Halle (Saale)
  2. IT Security Analyst (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Senior Data Scientist / Machine Learning (w/m/d)
    Cofinpro AG, Frankfurt am Main
  4. Technischer Projektmanager (m/w/d) im Bereich E-Commerce
    Mey Handels GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 47,49€ (UVP 59€)
  3. 5,75€ (UVP 34€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de