1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ascend Mate 7 im Test: Huaweis…
  6. Thema

"mit gutem Fingerabdrucksensor"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: So unterschiedlich können Wahrnehmungen sein

    Autor: violator 15.09.14 - 12:03

    Marentis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und in den Medien werden abwechselnd mal Androiden, dann iPhones gehypt.

    In den Medien wird fast nie über Android geredet, siehe Smartwatches. Da gibts mal nen kleinen Bericht, dass XY eine Uhr rausgebracht hat. Aber bei Apple gibts erstmal 7 Tage am Stück Artikel darüber wie toll die Uhr wohl ist und ob sie unser aller Leben verändern wird.

  2. Re: So unterschiedlich können Wahrnehmungen sein

    Autor: megaseppl 15.09.14 - 12:14

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einer hat erst letztens wie blöde damit geprahlt, dass er über 1000¤ für
    > sein iPhone ausgegeben hat. Wow, was für eine Leistung.

    Wie hat er das denn geschafft? So teuer war die größte Version ja nicht einmal bei Apple direkt.
    Ich habe für mein neues 5s vor einem halben Jahr 400 Euro bezahlt (vertragsfrei natürlich). Im Einzelhandel gibt es schon seit geraumer Zeit gute Angebote. Ansonsten ist der Gebrauchtmarkt mit Neugeräten auch eine gute Quelle. Es gibt zahlreiche Privatverkäufer von vertragssubventionierter Neu-Hardware. Direkt bei Apple zu kaufen macht nur dann Sinn wenn man am ersten Verkaufstag das Gerät in den Händen halten möchte.

    Den Forenkampf Android vs. iOS kann ich schon gewissermaßen nachvollziehen. Es wird halt emotional diskutiert und dabei Dinge auf beiden Seiten überspitzt, vielleicht sogar falsch, dargestellt. Das kocht natürlich irgendwann hoch.
    Ich sehe das ganze mittlerweile recht nüchtern. Ich finde prinzipiell beide Systeme in Ordnung. Mir selbst gefällt iOS besser - auch weil es zu meiner Infrastruktur einfach besser passt - aber ich habe kein Problem wenn jemand Android für sich bevorzugt. Vor- und Nachteile haben beide Systeme.

  3. Re: So unterschiedlich können Wahrnehmungen sein

    Autor: megaseppl 15.09.14 - 12:20

    Realist_X schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Sehe ich auch so. Das Problem in beiden Lagern sind Leute, die keine Ahnung
    > vom jeweils anderen Produkt haben und Unterstellungen und Unwahrheiten
    > (weiter-) verbreiten, die das jeweils andere Lager dann zwanghaft
    > richtigstellen muss. Das schaukelt sich dann hoch.

    Grobe Ahnung vom anderen Produkt haben sie vielleicht noch. Sie wissen allerdings nicht _warum_ Personen für sich entscheiden das andere Produkt zu kaufen. Die "iDioten"/"Apple-Jünger"-Unterstellung ist ja mittlerweile Standard. Dass es aber Nutzer gibt die sich ganz rational für ein bestimmtes Produkt entscheiden zu dem der jeweilige Schreiber vielleicht nicht greifen würde - oder auch dass der Preis nicht für jeden Kunden ein sonderlich wesentliches Kriterium ist - wird gerne vergessen bzw. weggeblendet.

  4. Re: So unterschiedlich können Wahrnehmungen sein

    Autor: megaseppl 15.09.14 - 12:33

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marentis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und in den Medien werden abwechselnd mal Androiden, dann iPhones gehypt.
    >
    > In den Medien wird fast nie über Android geredet, siehe Smartwatches. Da
    > gibts mal nen kleinen Bericht, dass XY eine Uhr rausgebracht hat. Aber bei
    > Apple gibts erstmal 7 Tage am Stück Artikel darüber wie toll die Uhr wohl
    > ist und ob sie unser aller Leben verändern wird.

    Das habe ich nicht wirklich so empfunden. Klar wird über die Apple Watch mehr geschrieben als über die zahlreichen Android-Uhren, dies ist aber auch nachvollziehbar: Die Android-basierten Smartwatches sind nicht _ein_ Produkt, sondern zunächst ein System / SDK welches von Google bereitgestellt wird. Über eine Systembasis wie Android Wear zu berichten ist relativ unspannend bei einem Produkt wie eine Uhr, trotzdem gab es natürlich Newsmeldungen dazu. (z.B. bei Spiegel Online). Die Uhren die darauf basieren waren auch zunächst relativ unspektakulär. Schließlich ist bei deren Vorstellung ja bereits bekannt was in etwa sie können - aufgrund der Systembasis. Bei Apple wurde alles an einem Tag, innerhalb einer Stunde vorgestellt: Konzept, System, Produkt, Anwendung.
    Hinzu kommt einfach der Umstand dass sich in den letzten 15 Jahren neue Gerätekonzepte am Markt meist erst dann etablieren wenn Apple diese pusht. Das war bei MP3-Playern, Smartphones, Tablets auch so - obwohl Apple nie der Vorreiter in diesem Bereich war. Die Presse weiß natürlich von diesem Umstand. Ähnliches wird nun auch wieder erwartet - entsprechend viel wird über die Apple Watch berichtet. Ob dies am Ende auch so stimmen wird sei erst einmal dahingestellt.

  5. Re: So unterschiedlich können Wahrnehmungen sein

    Autor: TITO976 15.09.14 - 13:18

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Marentis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und in den Medien werden abwechselnd mal Androiden, dann iPhones gehypt.
    >
    > In den Medien wird fast nie über Android geredet, siehe Smartwatches. Da
    > gibts mal nen kleinen Bericht, dass XY eine Uhr rausgebracht hat. Aber bei
    > Apple gibts erstmal 7 Tage am Stück Artikel darüber wie toll die Uhr wohl
    > ist und ob sie unser aller Leben verändern wird.

    Es könnte aber auch daran liegen, dass es in der Vergangenheit auch so war.
    Wie megaseppl schon geschrieben hat, hat Apple...

    - in den 80ern die Personal Computer
    - 2001 die Musikindustrie (damit meine ich nicht vorrangig den iPod, sondern ehr iTunes)
    - 2007 den Smartphonemarkt
    - 2010 den Tabletmarkt
    - 2014 den Wearablesmarkt ??? (wird sich noch zeigen)

    ...revolutioniert.

    Sie haben keines der Geräte erfunden oder als erster auf den Markt gebracht.
    Aber Apple versteht es nunmal ein Produkt so zu konzipieren, dass es einen echten
    Mehrwert bietet.

    Aktuellstes Beispiel ist Apple Pay:

    Natürlich gibt es NFC schon seit Jahren, auch das Bezahlen soll wohl irgendwo und
    irgendwie damit funktionieren. Trotzdem tut dies nur ein verschwinden kleiner Teil
    der Bevölkerung.

    Es reicht nun mal nicht, einfach einen NFC Chip in das Smartphone zu packen und
    das wars. Kein anderer Hersteller hat ein Rundum-Sorglospaket um das mobile Bezahlen
    geschnürt wie Apple.

    Habe vor kurzem noch ein Schönes Zitat gehört:"...wenn Apple etwas vorstellt sagen alle:
    Na das ist doch nichts besonderes, könnte ja jeder so machen.....der Punkt ist aber: Niemand sonst hat es getan..."

    Und wenn dies für jemanden nun ein Mehrwert bietet, für den er bereit ist Summe x auszugeben?
    Entschuldigung, aber was geht es andere Leute an?

    Man muss die Entscheidung ja nicht nachvollziehen können, aber muss man deshalb gleich beleidigend werden?

  6. Re: "mit gutem Fingerabdrucksensor"

    Autor: melb00m 15.09.14 - 14:14

    Viel interessanter wäre es doch zu wissen, wie die Fingerabdruck-Daten gesichert werden. Apple betont ja immer sehr deutlich, dass nicht die biometrischen Daten selbst, sondern nur ein Hash davon in einem extra physisch abgesicherten Bereich in der Hardware gespeichert werden ("Security Enclave"). Bei den Androiden mit Fingerabdruck-Scanner gibt es dazu i.d.R. wenig bis gar keine Auskunft und anscheinend ist das auch für die Reviews nicht interessant.

    Es ist halt wohl doch so, dass Apple mit seinen 500+¤ Marge pro Gerät solche "Extra-Miles" gehen kann, während das unter dem hohen Android Preisdruck wohl nicht drin ist.

    Ich glaube der CCC hat damals Touch ID von Apple ja als gut umgesetzt, aber "Box der Pandora öffnend" kritisiert, da die billigeren Smartphones für Featurelisten-Vergleiche mit halbgaren Umsetzungen nachziehen werden. Und genau das passiert offenbar nun. Apple kann man dafür aber wohl kaum verantwortlich machen.

  7. Re: "mit gutem Fingerabdrucksensor"

    Autor: Clooney_Jr 15.09.14 - 15:05

    das hatte ich auch vorrausgesagt. Die asiatische Me-Too Mentalität zieht es wieder in den Dreck :)

  8. Re: "mit gutem Fingerabdrucksensor"

    Autor: neocron 15.09.14 - 15:30

    Das ist sso ein Geschwaetz ... Apple verkauft sein zeug nicht mehr uebertrieben als alle anderen Hersteller. Betrachtet es halt mal nüchtern, und dann merkt man das auch ...
    Samsungs präsentationen schaut sichcjedoch kaum einer an ... so peinlich die auchcsind mit schlechtem englisch und halb ausgegorenen vorgeschriebenen texten ... htc huawai, samsung, ms ... alle verkaufen und werben doch auf die gleiche weise ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Koordinator Informationssicherheit und Managementsysteme (m/w/d)
    RheinEnergie AG, Köln
  2. Ph.D. Students / Graduate Research Assistants / Graduate Research Associates at the Chair of ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  3. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  4. Application Manager Time Logging (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Duisburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (u. a. Uncharted: Legacy of Thieves Collection (PS5) für 19,99€)
  3. 29,99€ (UVP 39€)
  4. 8,49€ (UVP 89€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de