Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ascend Y300: O2 verkauft Huaweis Android…

Für den Preis...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für den Preis...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.03.13 - 09:26

    Für den Preis kann man es sich wirklich mal angucken.

    Hat jemand Erfahrungen mit Huawei bzgl. Software und Qualität?

  2. Re: Für den Preis...

    Autor: ichbinhierzumflamen 19.03.13 - 11:02

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Preis kann man es sich wirklich mal angucken.
    >
    > Hat jemand Erfahrungen mit Huawei bzgl. Software und Qualität?


    jo, das selbe dachte ich mir auch :) ist echt nen blick wert, ich glaub ich les mir mal paar rezensionen auf amazon durch, zu früheren modellen :)

  3. Re: Für den Preis...

    Autor: tunnelblick 19.03.13 - 11:34

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Preis kann man es sich wirklich mal angucken.

    definitiv, und sei es nur ein zweithandy.

    > Hat jemand Erfahrungen mit Huawei bzgl. Software und Qualität?

    ich hatte mal eines der ersten huaweis (gab es bei fonic, glaube ich) in der hand...

    software:
    es war mehr oder weniger stock-android. keinesfalls so aufdringlich wie sense oder touchwiz oder das zeugs von sony. wäre bei dem gerät aber auch alles overkill gewesen, so funktionierte es dann doch relativ flüssig.
    was mir negativ auffiel war die vorinstallierte tastatur, die war irgendwie komisch. ich weiss nicht mehr genau, was daran mist war, aber auf jeden fall erinnere ich mich deutlich an erhöhten puls. gut, macht man sich halt swype drauf, wenn man was ordentliches haben möchte.

    qualität:
    die rückseite fand ich super! die war leicht geriffelt, plastik, aber fühlte sich in meiner hand sehr gut an und bot ein gefühl, welches einem vermittelte, dass es nicht einfach so von einer schrägen kante runterpurzeln würde. insgesamt war es auch relativ leicht und die verarbeitung war absolut in ordnung. nur der bildschirm fühlte sich erheblich anders an als der bei meinem desire s. irgendwie wirkte er lediglich wie plastik statt wie glas, aber machte trotzdem einen stabilen eindruck.

  4. Re: Für den Preis...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.03.13 - 12:09

    Na klingt doch alles in allem als Zweithandy für Parties oder Konzertbesuche etc. (auch da kann ein Smartphone von Vorteil sein) wirklich fair. Ich werd's mir wohl mal anschauen. Danke für die Auskunft!

  5. Re: Für den Preis...

    Autor: tunnelblick 19.03.13 - 14:29

    ich habe für diverse "exzesse" ebenfalls ein handy, allerdings ein 20-euro-nokia ;)

  6. Re: Für den Preis...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.03.13 - 14:46

    Damit wird's aber schwer, nach der nächsten Bahn zu gucken oder bei Google Maps den Weg zu finden. Geschweige denn eine grottige Vorband mit Angry Birds zu überbrücken *muahaha* Deswegen wollte ich mir auch dafür mal ein billiges Smartphone gönnen. Telefonieren ist auf diversen Veranstaltungen ohnehin schwer möglich, da nutzt mir ein Nur-Telefonieren-Handy weniger was. Aber so hat halt jeder seine Bedürfnisse :)

  7. Re: Für den Preis...

    Autor: tunnelblick 19.03.13 - 14:48

    jap - mir reicht die 112 und die kurzwahl zum bekannten und bewährten taxi-dienstleister ;)

  8. Re: Für den Preis...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.03.13 - 15:02

    Hm, was du für's Taxi ausgibst, steck ich ins teurere Handy. Wird sich wohl nichts viel nehmen in der Summe... Ich merk schon... :-D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  3. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  4. LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,16€
  3. 3,81€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  2. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.

  3. Streit über Qualitätsmängel: Tesla stoppt Model-3-Lieferungen an Nextmove
    Streit über Qualitätsmängel
    Tesla stoppt Model-3-Lieferungen an Nextmove

    Die Autovermietung Nextmove sieht sich als Vorreiter für die Elektromobilität. Doch ein Großauftrag für 100 Tesla Model 3 scheiterte an zu vielen Mängeln bei den Neuwagen.


  1. 13:20

  2. 12:29

  3. 11:36

  4. 09:15

  5. 17:43

  6. 16:16

  7. 15:55

  8. 15:23