Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Asus Padfone Mini: 4-Zoll-Smartphone mit…

Höhere Auflösungen und gekauft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Höhere Auflösungen und gekauft.

    Autor: expat 26.02.14 - 15:33

    Ich kann mit 720p bei Handy und 1080p bei Tablet leben. Alles darunter ist für mich kein Kauf.

    Sorry, auch wenn ich bereit wäre 100EUR mehr zu zahlen für die Auflösungen - so wird das nichts. Eine Empfehlung für (Ehe-)Frauen ist das aber allemal.

    Hab mir jetzt grad das Padfone Infinity geholt. Vom Konzept her bin ich überzeugt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.14 15:33 durch expat.

  2. Re: Höhere Auflösungen und gekauft.

    Autor: KritikerKritiker 26.02.14 - 16:08

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Eine Empfehlung für (Ehe-)Frauen ist das aber
    > allemal.

    Ehm... Warum ist das ausgerechnet für (Ehe-)Frauen eine Empfehlung?!

  3. Re: Höhere Auflösungen und gekauft.

    Autor: expat 26.02.14 - 16:16

    Weil (zumindest bei mir in meinem Bekanntenkreis) bei Frauen weniger auf Auflösung u.ä. geachtet wird. Da zählen mehr Design als technische Aspekte.

    Die meisten Männer die sich bisschen mehr damit beschäftigen landen doch eher bei anderen Geräten.

  4. Re: Höhere Auflösungen und gekauft.

    Autor: fesfrank 26.02.14 - 17:55

    expat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil (zumindest bei mir in meinem Bekanntenkreis) bei Frauen weniger auf
    > Auflösung u.ä. geachtet wird. Da zählen mehr Design als technische Aspekte.
    >
    > Die meisten Männer die sich bisschen mehr damit beschäftigen landen doch
    > eher bei anderen Geräten.

    die meisten männer .....
    ich denk eher die,die am wenigsten davon verstehen und ausschlisslich was von ram,auflösung,ghz fasseln ohne deren zusammenhang verstehen ... die meint mein geschlechts-genosse

  5. Re: Höhere Auflösungen und gekauft.

    Autor: hubie 26.02.14 - 18:42

    Dann erklär mal bitte die Zusammenhänge, fesfrank.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.14 18:42 durch hubie.

  6. Re: Höhere Auflösungen und gekauft.

    Autor: fesfrank 26.02.14 - 19:03

    zusammenhang zwischen jungs und status-symbole
    und männer mit selbst-wert-gefühl und frauen die "keine ahnung"haben ??????

  7. Re: Höhere Auflösungen und gekauft.

    Autor: caso 26.02.14 - 19:45

    hubie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann erklär mal bitte die Zusammenhänge, fesfrank.


    Willst du darauf hinaus dass Männer und Frauen gleich sind?

  8. Re: Höhere Auflösungen und gekauft.

    Autor: Lala Satalin Deviluke 26.02.14 - 23:55

    Natürlich sollten beide Geräte auch ein IPS-Display drin haben. Denn sonst ist das auch mit 2880x1620 Pixeln nichts.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  9. Re: Höhere Auflösungen und gekauft.

    Autor: KritikerKritiker 01.03.14 - 22:22

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > expat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil (zumindest bei mir in meinem Bekanntenkreis) bei Frauen weniger auf
    > > Auflösung u.ä. geachtet wird. Da zählen mehr Design als technische
    > Aspekte.
    > >
    > >
    > > Die meisten Männer die sich bisschen mehr damit beschäftigen landen doch
    > > eher bei anderen Geräten.
    >
    > die meisten männer .....
    > ich denk eher die,die am wenigsten davon verstehen und ausschlisslich was
    > von ram,auflösung,ghz fasseln ohne deren zusammenhang verstehen ... die
    > meint mein geschlechts-genosse

    Die Erfahrung macht man auch oft. Wirklich "Ahnung" hat fast nie jemand.

    I'm Pro! YARRR!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. Bühler Alzenau GmbH, Alzenau bei Frankfurt am Main
  3. DMKZWO GmbH & Co. KG, Köln
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 26,99€
  3. 59,99€
  4. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
Mobile-Games-Auslese
Teilzeit-UFOs, Rollenspielgeschichte und Würfelpiraten
  1. Playerunknown's Battlegrounds Mobilversion von Pubg in Europa erhältlich
  2. Mobile-Games-Auslese Abfahrten, Verliebtheit und Kartenkerker
  3. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs

Kryptobibliotheken: Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
Kryptobibliotheken
Die geheime Kryptosoftware-Studie des BSI
  1. Russische IT-Angriffe BSI sieht keine neue Gefahren für Router-Sicherheit
  2. Fluggastdaten Regierung dementiert Hackerangriff auf deutsches PNR-System
  3. Government Hack Hack on German Government via E-Learning Software Ilias

Raumfahrt: Die Digitalisierung des Weltraums
Raumfahrt
Die Digitalisierung des Weltraums
  1. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  2. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
  3. Raumfahrt Falscher Orbit nach Kontaktverlust zur Ariane 5

  1. Audi E-Tron: Ein Akku-Doppelbett für die Jagd auf Tesla
    Audi E-Tron
    Ein Akku-Doppelbett für die Jagd auf Tesla

    In wenigen Monaten will Audi mit seinem ersten vollelektrischen Auto auf den Markt kommen. Beim Ladekonzept des E-Tron orientiert sich der deutsche Hersteller am US-Konkurrenten Tesla.

  2. Viele Überstunden: Ingenieure verdienen 2.400 Euro mehr als im Vorjahr
    Viele Überstunden
    Ingenieure verdienen 2.400 Euro mehr als im Vorjahr

    Ingenieure verdienen mehr als im Vorjahr. Doch zugleich bleibt der Zahl der geleisteten Überstunden auf sehr hohem Niveau.

  3. LLVM: Apple will einheitlichen IDE-Support für Clang
    LLVM
    Apple will einheitlichen IDE-Support für Clang

    Das Team für Compiler- und Entwicklerwerkzeuge bei Apple will künftig Clangd und damit das freie Language Server Protocol unterstützen. Damit könnten IDEs für C und C++ eine einheitliche Sprachunterstützung auf Basis von LLVM bekommen.


  1. 14:02

  2. 13:43

  3. 13:08

  4. 12:37

  5. 12:25

  6. 12:01

  7. 11:54

  8. 11:30