1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Atom Z600: Intels Moorestown für…

x86 im Telefon? Nein Danke.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. x86 im Telefon? Nein Danke.

    Autor: DankHank 05.05.10 - 12:06

    Bitte:
    http://netbooked.net/blog/arm-vs-atom-size-vs-power-vs-performance/

    Danke.

  2. Re: x86 im Telefon? Nein Danke.

    Autor: x86Pro 05.05.10 - 13:01

    Du noob hast keine Ahnung !! Der x86 hat bei gleichem verbrauch mehr Leistung

    http://www.brightsideofnews.com/news/2010/4/7/the-coming-war-arm-versus-x86.aspx

  3. Re: x86 im Telefon? Nein Danke.

    Autor: wau 05.05.10 - 13:27

    Wie war des doch gleich in welchen größen werden die gebaut? arm war noch bei so im schnitt 90nm? wenn die auf die 32nm runter kommen ist die sache für intel gelaufen.

  4. Re: x86 im Telefon? Nein Danke.

    Autor: Dreadi 05.05.10 - 13:35

    x86Pro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du noob hast keine Ahnung !! Der x86 hat bei gleichem verbrauch mehr
    > Leistung
    >
    > http://www.brightsideofnews.com/news/2010/4/7/the-coming-war-arm-versus-x86.aspx

    Hast du überhaupt den Artikel gelesen, zu dem du den Link gepostet hast?
    Ich glaube kaum, denn sonst kämst du nicht zu dieser merkwürdigen und falschen Einschätzung.

    "Conclusion
    The ARM Cortex-A8 achieves surprisingly competitive performance across many integer-based benchmarks while consuming power at levels far below the most energy miserly x86 CPU, the Intel Atom. In fact, the ARM Cortex-A8 matched or even beat the Intel Atom N450 across a significant number of our integer-based tests, especially when compensating for the Atom’s 25 percent clock speed advantage."

    x86 ist was den Energieverbrauch anbelangt einfach die unterlegene Architektur.
    Das liegt einfach daran, dass x86 sehr viele Altlasten mit sich schleppt, die historisch gewachsen sind. ARM hat das nicht in dem Ausmaß, weil es nicht kompatibel zu steinalter Software sein muss. Mit Thumb2 haben die Prozessoren der Cortex-Reihe von ARM einen wirklich ausgeklügelten Befehlssatz mit dem sich die Vorzüge der RISC-Architektur gut ausspielen lassen. Zugegeben: im Fließkomma- und SMP-Bereich muss und wird sich noch etwas tun.
    Letztendlich ist x86 durch die zwangsläufig höhere Komplexität einfach die ineffizientere Architektur. ARM ist einfach + elegant und deshalb schnell + sparsam.

  5. Re: x86 im Telefon? Nein Danke.

    Autor: BasAn 05.05.10 - 13:45

    wau schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie war des doch gleich in welchen größen werden die gebaut? arm war noch
    > bei so im schnitt 90nm? wenn die auf die 32nm runter kommen ist die sache
    > für intel gelaufen.

    Das sehe ich auch so - Intel gleicht die CPU-Architektur-Schwächen mit aktuellster Technologie aus.

    Aber das ganze betrifft auch den x86-Sektor: als der Intel-Atom (45nm) kam da trat er gegen den AMD-Geode an, und der wurde noch in 130nm (!) gebaut. Wär der auch in 45nm gäbe es heute wohl nicht im Netbook-Sektor das INtel-Monopol.

  6. Re: x86 im Telefon? Nein Danke.

    Autor: DerRofl 05.05.10 - 14:03

    Auch wenn ich in dem Gebiet x86 auch eher abgeneigt bin, man sollte da nicht so verbissen ran gehen.
    Da stellen sich doch noch ein paar andere Fragen/Punkte. Zum einen gibt Intel da sicher nicht einfach auf, wie man in diesem Artikel lesen kann entwickeln und optimieren sie das Zeugs ja immer weiter. Obwohl ARM von der Architektur her wohl einen ordentlichen Vorteil hat, Intel gleicht dies (zum Teil) durch den Einsatz neuerer Fertigungstechniken aus. Ein anderer Punkt ist der heutige Absatz von Atom-CPUs. Trotz der Tatsache das jene wohl nicht so effizient sind wie ARM-CPUs bringt die Intel doch ganz gut an den Mann. Es gehört halt auch noch ein wenig Marketing (oder schwarze Koffer?) dazu, nur weil man das bessere Produkt hat ist dies nicht gleich ein Selbstläufer...

  7. Re: x86 im Telefon? Nein Danke.

    Autor: BasAn 05.05.10 - 14:36

    DerRofl schrieb:
    > Trotz der Tatsache das jene
    > wohl nicht so effizient sind wie ARM-CPUs bringt die Intel doch ganz gut an
    > den Mann. Es gehört halt auch noch ein wenig Marketing (oder schwarze
    > Koffer?) dazu, nur weil man das bessere Produkt hat ist dies nicht gleich
    > ein Selbstläufer...

    Richtig, nicht das beste Produkt setzt sich durch, sondern meistens das Produkt der Firmen die die meiste Markt-Macht haben. Sich gegen diese grosse Firmen aufzulehnen indem sie Alternativprodukte nutzen können sich viele Geräte-Hersteller eben nicht erlauben.

    Auf der ARM-Webseite bedauerte man schon letztes Jahr das sich kein OEM dazu entschieden hatte die ARM-Technik in Netbooks/Nettops zu verbauen. Und das obwohl die als Referenzboards vorlagen.

  8. Re: x86 im Telefon? Nein Danke.

    Autor: DankHank 05.05.10 - 15:22

    Weil Nettops und Netbooks fast immer mit Windows betrieben werden. Eine Netcomputer mit ARM lässt sich nur mit Linux (oder OS-X) betreiben. Und das sind Software-Marktnischen, in die sich kein Hersteller reintraut.

    Microsoft ist der Haken an der Sache. Vielleicht kann ja Android oder Maemo an der Misere was ändern ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Hays AG, München
  3. Flottweg SE, Vilsbiburg bei Landshut
  4. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de