Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auch für Bestandskunden: Congstar…

Lächerlich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerlich

    Autor: Wahrheitssager 02.06.16 - 12:09

    Im Ausland kriege ich für den selben Preis 20 GB oder 30 GB Volumen.

    Irgendwie stecken wir hier in Deutschland in der Steinzeit des mobilen Internets.

  2. Re: Lächerlich

    Autor: Anonymouse 02.06.16 - 12:57

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Ausland kriege ich für den selben Preis 20 GB oder 30 GB Volumen.
    >
    > Irgendwie stecken wir hier in Deutschland in der Steinzeit des mobilen
    > Internets.

    Im Kapitalismus...

  3. Re: Lächerlich

    Autor: WonderGoal 02.06.16 - 13:32

    "Dtl. ist in Europa das letzte Land, in dem die Mobilfunkanbieter noch ordentlich Kasse machen können." Das war ein Satz eines O2-CEOs, den ich auf einem Vortrag hören durfte.

  4. Re: Lächerlich

    Autor: Anonymouse 02.06.16 - 15:02

    Was war das für ein Vortrag?
    Aber entspricht ganz offensichtlich der Realtität.
    Meine 2GB bei Vodafone waren wieder aufgebraucht.
    Dann kommt die obligatorische SMS, dass ich ja aufstocken kann:
    1GB = 9,99¤
    2GB = 19,99¤

    Einfach lächerlich.

  5. Re: Lächerlich

    Autor: H1r5ch 02.06.16 - 15:28

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1GB = 9,99¤

    Das ist absurderweise exakt der gleiche Preis den ich bei meiner EU Ausland Prepaid Karte zahlen muss wenn ich im Ausland (also in DE) Internet für einen ganzen Monat haben möchte

    Nutze selber den 9Cent Tarif, diese Pakete empfinde ich für mich als nutzlos.

  6. Re: Lächerlich

    Autor: Lifets2 02.06.16 - 15:31

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was war das für ein Vortrag?
    > Aber entspricht ganz offensichtlich der Realtität.
    > Meine 2GB bei Vodafone waren wieder aufgebraucht.
    > Dann kommt die obligatorische SMS, dass ich ja aufstocken kann:
    > 1GB = 9,99¤
    > 2GB = 19,99¤
    >
    > Einfach lächerlich.

    Wie schon oben Autor: Anonymouse 02.06.16 - 12:57 philosophisch analytisch richtig konstatierte: "... Kapitalismus ..."!
    Wenns der Markt hergibt, dann wird zugegriffen. So viel und so tief es nur irgendwie geht. Eben Kapitalismus in seiner ureigensten Form. ;|

  7. Re: Lächerlich

    Autor: Anonymouse 02.06.16 - 15:41

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1GB = 9,99¤
    > 2GB = 19,99¤

    Muss mich korrigieren:

    5GB = 19,99¤

    Weiterhin gilt:
    > Einfach lächerlich.

  8. Re: Lächerlich

    Autor: grumpfel 02.06.16 - 18:01

    In Italien zahle ich 19¤ für 12 gb Datenvolumen und 3¤ wenn ich vorzeitig neues Volumen habe will. Zudem habe guten Empfang fast überall. In München fährt man nur etwas raus aufs Land, hat man schon miesen Empfang.Die Tarife und Netzqualität in Deutschland sind ich die schlechtesten in der ganzen EU

  9. Re: Lächerlich

    Autor: HulksBegleiter 02.06.16 - 18:02

    Die Preise für Datenvolumen sind überirdisch und einfach nur lächerlich! Ich fand es schon von Anfang an eine Frechheit, eine ganzmonatliche Internetflatrate anzubieten, welche dann aber nach einem bestimmten Datenvolumen auf ein lächerliches Minimum gedrosselt wird. Dies ist leider dem Kapitalismus geschuldet und wird sich wohl in nächster Zeit nur langsam reformieren. Ich denke mal erst dann, wenn sich die Mobilfunkanbieter gegenseitig mehr unterbieten müssen.

  10. Re: Lächerlich

    Autor: bLaNG_one 02.06.16 - 20:38

    Dann schau mal bitte in die Niederlande...da biste dann wieder froh, dass du in Deutschland bist.

  11. Re: Lächerlich

    Autor: H1r5ch 02.06.16 - 20:47

    Nein, ich habe einen Vertrag bei Simpel, dort bezahle ich für das Flat Telefonieren + 2GB (14,4 Mbps) Paket 15Euro, also 5 Euro weniger als bei Congstar und habe dazu sogar noch SMS Flat!

  12. Re: Lächerlich

    Autor: John2k 03.06.16 - 08:45

    HulksBegleiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Preise für Datenvolumen sind überirdisch und einfach nur lächerlich!
    > Ich fand es schon von Anfang an eine Frechheit, eine ganzmonatliche
    > Internetflatrate anzubieten, welche dann aber nach einem bestimmten
    > Datenvolumen auf ein lächerliches Minimum gedrosselt wird. Dies ist leider
    > dem Kapitalismus geschuldet und wird sich wohl in nächster Zeit nur langsam
    > reformieren. Ich denke mal erst dann, wenn sich die Mobilfunkanbieter
    > gegenseitig mehr unterbieten müssen.

    Die Drosselung wäre ja kein Problem, wenn das Internet weiterhin nutzbar wäre. Aber selbst simpelste Dinge funktionieren einfach nicht mehr. Das gab es nicht mal zu ISDN-Zeiten. Da hat alles immer geladen, auch wenn es lange dauerte. Da liegt die Vermutung nahe, dass irgendwie manipuliert wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  3. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  4. moBiel GmbH, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 204,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  2. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.

  3. Per Hubschrauber: US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung
    Per Hubschrauber
    US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

    Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.


  1. 17:39

  2. 16:45

  3. 15:43

  4. 13:30

  5. 13:00

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:55