1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Augmented Reality: Sandra Maischberger…

Boah ey, dat will ick auch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: Tokai 19.08.10 - 11:50

    Na ja, für Augumented Reality gibt es bestimmt bessere Beispiele als Promi Talk.

    Die Iphone Werbung ist aber mal wieder gut gelungen. Respekt ihr Apple Knechte.

    Weiter so ich lese Wall Street Journal Europe für Nachrichten die lesenswert sind und in Deutschland unter den Tisch fallen.

  2. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: MrLassmichinruhe 19.08.10 - 11:55

    Wieder einer der sich kein iPhone leisten kann und dann neidisch rumnervt.

  3. Re: Boah ey, dich will ick auch.

    Autor: Lolly Ita 19.08.10 - 11:56

    Tokai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weiter so ich lese Wall Street Journal Europe für Nachrichten die
    > lesenswert sind und in Deutschland unter den Tisch fallen.

    du bist mein held - ick will een kind von dir!

  4. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 19.08.10 - 11:56

    Wieder einer der denkt, dass jeder, der kein iPhone will, natürlich nur einer sein kann, der es sich nicht leisten kann.

  5. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: MrLassmichinruhe 19.08.10 - 12:00

    ... ob es so ist oder nicht, Neid ist trotzdem vorhanden.

    Wenn WebOS, Android, Windows Mobile und Co. irgendwann mal nur im geringsten an ein iPhone kommt, dann wird auch der Neid nachlassen. Von daher könnte man das ja als Aussicht betiteln.. ;)

  6. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: NickendeDistel 19.08.10 - 12:01

    Tja so ist das wenn man nicht richtig zuhört. Die "App" gibts auch für Android also muss ich ganicht neidisch auf ein iPhone-Besitzer sein.

    Was mich nur nervt ist das es nur für iOS oder Android gibt.
    Aber ich bleibe meinem WebOS dennoch treu !

  7. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: Peter Stumpf 19.08.10 - 12:04

    MrLassmichinruhe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ob es so ist oder nicht, Neid ist trotzdem vorhanden.
    >
    > Wenn WebOS, Android, Windows Mobile und Co. irgendwann mal nur im
    > geringsten an ein iPhone kommt, dann wird auch der Neid nachlassen. Von
    > daher könnte man das ja als Aussicht betiteln.. ;)


    Träum weiter, ich bin von diesem unsäglichem iOS zu Android gewechselt und werde mir nie wieder ein Gerät mit Obstlogo kaufen!

  8. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: MrLassmichinruhe 19.08.10 - 12:05

    Dann bist Du vermutlich der erste Nutzer überhaupt der von iOS zu einem dieser schnarchlangsamen Systeme gewechselt hat... viel Spaß damit.

  9. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: wy 19.08.10 - 12:06

    mir fällt dabei die anime dennou coil ein :D sehr gute Serie

  10. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: MrLassmichinruhe 19.08.10 - 12:06

    Who cares about Android? ;)

  11. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: tunnelblick 19.08.10 - 12:11

    die menschen, die sich ein android-fon kaufen? was ja mittlerweile mehr sind als äpfelchen-fone.

  12. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: Vollo 19.08.10 - 12:14

    Isch kann Leude nicht leiden, die Leude nicht leiden können! :D

  13. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: Feuerzeug 19.08.10 - 12:16

    > Die Iphone Werbung ist aber mal wieder gut gelungen.
    > Respekt ihr Apple Knechte.

    Kannst du begründen, warum du den Artikel für Werbung hältst? Bitte zähle auf, was für dich Werbung ausmacht und belege mit Textauszügen, dass diese Punkte erfüllt sind.

  14. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: Tokai 19.08.10 - 18:13

    Der Super Illu Moderator hält doch ein Iphone in der Hand oder nicht.

    So etwas geht schon mal bei seriöser Berichterstattung überhaupt nicht.

    Entweder da steht "Anzeige" drüber dann OK, aber immer ein Iphone zu nehmen ist pervers.

  15. Re: Boah ey, dat will ick auch.

    Autor: darkmirror 24.08.10 - 21:42

    Und wenn das jetzt ein Desire oder sonstwas gewesen wäre, wäre es natürlich keine "Werbung", wa? o_O

    Dann machen aber ganz schön viele Leute Werbung für Apple..

    Und auch ich finde Android garnicht mal so schlecht..
    Wenn ich das mit WinMo vergleiche.. Nein warte, kann man nicht vergleichen :P
    Dabei hatte ich auch 'nen iTouch (und sogar ein MacBook inkl. farblich dazu passendem nano ;))

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen / FITKO, Frankfurt am Main, Berlin
  3. HERMA GmbH, Filderstadt
  4. Deutsche Bahn AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner