Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bakom: Schweizer 5G-Frequenzen für 335…

Wie läuft eig. so eine Versteigerung von Funkbändern?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie läuft eig. so eine Versteigerung von Funkbändern?

    Autor: caldeum 08.02.19 - 18:58

    Ganz klassisch mit einem Auktionator, Pult, Hämmerchen usw? Und wie werden die "Güter" denn angepriesen? Irgendwas muss ja da stattfinden, wenn man 7 Tage lang in einem vermutlich recht kleinen Kreis versteigert.

  2. Re: Wie läuft eig. so eine Versteigerung von Funkbändern?

    Autor: Seismoid 08.02.19 - 23:14

    Mit Pult und Hämmerchen wohl kaum. Da werden die Gebote eher in Dokumentenmappen eingereicht. Man muss ja bedenken, dass hier nicht nur ein "Gebot gegen Ware" abgegeben wird, sondern man als "Gewinner" auch jede Menge kostspielige Verpflichtungen eingeht.

  3. Re: Wie läuft eig. so eine Versteigerung von Funkbändern?

    Autor: elmcrest 09.02.19 - 01:09

    Falls es so abläuft wie bei einer öffentlichen Ausschreibung nach VOB (Baubranche) dann wird ein versiegeltes Kuvert zu einem fixen Zeitpunkt abgegeben und dann alle nacheinander geöffnet...

  4. Re: Wie läuft eig. so eine Versteigerung von Funkbändern?

    Autor: mambokurt 09.02.19 - 09:29

    elmcrest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls es so abläuft wie bei einer öffentlichen Ausschreibung nach VOB
    > (Baubranche) dann wird ein versiegeltes Kuvert zu einem fixen Zeitpunkt
    > abgegeben und dann alle nacheinander geöffnet...


    Das wäre ja der entgegengesetzte Fall, die sollen sich doch gerne gegenseitig hochbieten :)
    Also mit Kuvert ist da ziemlich sicher nichts, das wäre kontraproduktiv :D

  5. Re: Wie läuft eig. so eine Versteigerung von Funkbändern?

    Autor: Kommentator2019 09.02.19 - 10:28

    Nicht raten: nachlesen (UMTS): (zB. bei heise)

    So geht es in der ehemaligen US-Kaserne in der Canisiusstraße wieder richtig militärisch zu: Während des gesamten Bieterverfahrens werden jeweils zwei Vertreter von D1, D2 & Co in karg ausgestatten Büros eingesperrt. Ganz nach dem Motto: Kontakt mit der Außenwelt nicht erwünscht. Per Computer geben sie ihre Angebote ab. Damit alles reibungslos läuft, waren die Firmenvertreter in den vergangenen Wochen zu Softwareschulungen in Mainz. Sieben Bewerber und sieben abhörsichere Büros: Zehn Stunden lang täglich, nur unterbrochen durch eine einstündige Mittagspause, wird geboten und überboten.

    Der einzige "heiße Draht" nach außen, ist der zu den Firmenzentralen, die mit einem Telefon und einem Fax erreicht werden können. Ferner sind die Büros über Computer mit dem Auktionator verbunden. Ansonsten sind die kleinen Räume spärlich ausgestattet. Die Wände sind schlichtweiß ohne Bilder, die Stühle aus einfachem Stahlrohr mit roten Sitzpolstern, in der Mitte steht ein Tisch mit hellem Holzfurnier. In welchen Räumen die Vertreter der Firmen ihre Gebote abgeben, will Pressesprecher Werner Hugentobler nicht verraten. Auch einen Blick in die sieben Büros lässt er wenige Tage vor Beginn der Auktion nicht zu – Geheimhaltung pur. Lediglich der so genannte Auktionsraum ist nicht verschlossen: Dort werden die Gebote auf eine Leinwand projiziert und der Präsident der Behörde, Klaus-Dieter Scheurle, die Auktion am Montag um 10:00 Uhr eröffnen.

  6. Re: Wie läuft eig. so eine Versteigerung von Funkbändern?

    Autor: caldeum 09.02.19 - 16:08

    Vielen Dank!

  7. Re: Wie läuft eig. so eine Versteigerung von Funkbändern?

    Autor: Hotohori 10.02.19 - 19:01

    Klingt wie aus einem schlechten Film. Nicht gedacht, dass dahinter ein derartiger Aufwand steckt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. abilex GmbH, Ditzingen
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. 3,99€ statt 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45