Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bayerischer Rundfunk: Fernsehsender…
  6. Thema

Frequenzvermüllung

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Frequenzvermüllung

    Autor: Sicaine 23.05.17 - 13:17

    Naja die CSU ist auch dagegen.

  2. Re: Frequenzvermüllung

    Autor: chefin 23.05.17 - 13:22

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was anders fällt mir dazu nicht ein...
    >
    > Ich sehs ein wenn man das temporär für große Ereignisse macht (ist mir
    > lieber als wenn jeder seinen eigenen Stream anguckt) alles andere ist
    > eigentlich nur ne Frechheit

    Und was soll Frequenzvermüllung genau sein? Mit Labern bekommst du keine 10Gbit einer einer Zelle voll. Mit schreiben erst recht nicht. DSL in jedem Haushalt ist doch auch keine Bodenvermüllung. Zumal da im Boden ja auch noch Stromkabel, Wasserleitungen, Abwasserrohre liegen. Den Müll könnten wir uns dann doch auch sparen, einfach wie früher ne Grube und jede Woche kommt der Pumpwagen und holt die Scheisse ab. Muss man halt aufpassen das man nicht zuviel abkackt und der Puffer überläuft.

    Ne...natürlich nicht, wir wollen den Komfort und das ist bei den Funkübertragungen nicht anders.

  3. Re: Frequenzvermüllung

    Autor: Sicaine 23.05.17 - 13:39

    Wir reden von bis zu 10gbit/s.

    Wir haben weder praktische Erfahrungen damit, noch mit Stoehreinflussen noch sonst irgendwas und trotzdem fangen die jetzt schon an sich gedanken zu machen, wie man darueber Fernsehn broadcasten kann.

    Nachdem jetzt schon Leute sich mehr und mehr individual unterhalten (und andere nun halt auch Sinnvolles damit machen) sollen wir pauschal Fernsehn broadcasten weils jemand sehen koennte? Das findest du ne gute Verwendung der theoretisch moeglichen Bandbreite?

    Und ja auch Fernsehbroadcast verursacht auf der ganzen Strecke in der ein oder anderen Form aufwand.

  4. Re: Frequenzvermüllung

    Autor: neocron 23.05.17 - 13:46

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutz doch einfach dvbt und lass mir meine Bandbreite...
    nochmals, es ist nicht "deine" Bandbreite ... lerne das zu verstehen!

    > Und ja auch für SSH, mit laptop arbeiten, skypen und co empfinde ich als
    > wichtiger als Dauer ör broadcast auf noch einem Medium.
    was du als wichtiger empfindest ist irrelevant! Die Mehrheit entscheidet dies!

    > Welchen Vorteil siehst du denn um solch ein Blödsinn auch noch zu
    > verteidigen?
    ich verteidige ihn nicht ... DU wolltest dieses vorhaben kritisieren, ausser Arroganz/Egozentrik jedoch, hast du allerdings nichts liefern koennen, um diese Kritik glaubhaft zu unterstreichen ...
    du bist der Ansicht dein Zeitvertreib im Internet sei wichtiger als der der anderen? und?

  5. Re: Frequenzvermüllung

    Autor: Sicaine 23.05.17 - 13:51

    Komische Einstellung die du da hast.

    Ja ich gebe in einem Forum MEINE Meinung wieder.

    Anstatt also meine Meinung zu kritisieren, koenntest du ja sagen 'ich find das super, ich denke viele Menschen wuerden das nutzen und es waere eine sinnvolle dauerblockierung dieser Bandbreite fuer alle Menschen in Deutschland'.

    Das tust du nicht, du kritisierst mich.

    Und ja natuerlich ist das irgendwo meine Bandbreite weil ich die dann nicht mehr nutzen kann weil die dauerhaft mir weggenommen wird.

    Und voellig egal was du denkst, wie ich die moegliche Bandbreite nutze, es obligt dir nicht und erst recht nicht dem OE R das fuer mich zu bestimmen.

    Ich empfinde es als wichtiger Emails verschicken zu koennen, zu skypen, source code herunterzu laden, software updates herunterzuladen, Pakete und Bilder hochzuladen als Fernsehn zu Broadcasten.

    Und ja du bist kein Stueck weniger arrogant mit deinem unargumativen gerante gegen meine Meinung.

  6. Re: Frequenzvermüllung

    Autor: neocron 23.05.17 - 14:27

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anstatt also meine Meinung zu kritisieren, koenntest du ja sagen 'ich find
    > das super, ich denke viele Menschen wuerden das nutzen und es waere eine
    > sinnvolle dauerblockierung dieser Bandbreite fuer alle Menschen in
    > Deutschland'.
    koennte ich, wollte ich jedoch nicht ... sonst haette ich es getan!
    Was ich koennte, steht nicht zur Debatte ...

    > Das tust du nicht, du kritisierst mich.
    richtig

    > Und ja natuerlich ist das irgendwo meine Bandbreite weil ich die dann nicht
    > mehr nutzen kann weil die dauerhaft mir weggenommen wird.
    sie hat niemals dir gehoert, somit wird dir auch nichts weggenommen!
    wenn jetzt jemand GZSZ streamt an genau der gleichen Zelle, an der du gerade haengst, regst du dich da auch auf, weil er "deine" Bandbreite beschneidet fuer diesen Mist?
    ich hoffe doch nicht ... nichts was du mit deinem Handy anfaengst ist in irgend einer Weise wichtiger oder relevanter, als das, was ein anderer mit seinem Handy bzw. seinem Tarif anstellt!

    > Und voellig egal was du denkst, wie ich die moegliche Bandbreite nutze, es
    > obligt dir nicht und erst recht nicht dem OE R das fuer mich zu bestimmen.
    dem OER obliegt es sehrwohl, denn dieser HAT bereits Frequenzen (und damit Bandbreiten) in eigener Nutzung!
    Mir obligt es nicht, damit hast du recht, genau so wenig obliegt es dir!


    > Ich empfinde es als wichtiger Emails verschicken zu koennen, zu skypen,
    > source code herunterzu laden, software updates herunterzuladen, Pakete und
    > Bilder hochzuladen als Fernsehn zu Broadcasten.
    und wenn du es noch 4 mal sagst ... welche Relevanz soll das haben, was du als wichtig empfindest?

    > Und ja du bist kein Stueck weniger arrogant mit deinem unargumativen
    > gerante gegen meine Meinung.
    die Aussage ergibt keinen Sinn ... du behauptest deine Nutzung waere wichtiger ...
    dies ist begruendet in der Arroganz, die ich benannte.
    Wenn ich dir widerspreche, soll dies nun Arroganz meinerseits sein?
    ich glaube du hast "Arroganz" nicht ganz verstanden ...

  7. Re: Frequenzvermüllung

    Autor: Sicaine 23.05.17 - 14:41

    Du wurschteslst hier rum mit deiner Aussage gegen meiner Aussage und meinst du haettest es besser verstanden.

    Ich darf und kann und geb meine Meinung kund. Das ist in einem Kommentarforum nun mal so. Das hat wenig mit Arroganz zu tun.

    Meine Argumente ignorierst du sowieso bzw. gehst gar nicht darauf ein.

    Wir leben alle in einer Gesellschaft mit einem verfuegbaren Funkspektrum und einer maximalbandbreite bei der Belegung. Du und ich haben sehr wohl einen Anteil an der Entscheidung. Minimal aber sie ist da. Und ja ich druecke meine Einstellung mit meinem Kommentar aus.

    Und natuerlich kann ich in meiner Meinung bewerten was ich besser finde.


    "was du als wichtiger empfindest ist irrelevant! Die Mehrheit entscheidet dies! "
    Irrelevant ist es nicht. Es hat warscheinlich sehr sehr wenig Wirkung. Widerspricht aber auch meinem Kommentar nicht. Ich druecke meine Meinung aus und fertig.

    "ausser Arroganz/Egozentrik jedoch, hast du allerdings nichts liefern koennen, um diese Kritik glaubhaft zu unterstreichen ... "
    Ich denke da nicht nur an mich sondern an alle anderen Menschen die es aehnlich geht. Ich hab nicht nur meinen konkreten Fall aufgezaehlt sondern auch andere/aehnliche.

    "du bist der Ansicht dein Zeitvertreib im Internet sei wichtiger als der der anderen? und?"
    Nichts und. Meine Meinung und die hab ich damit mitgeteilt. Warum meinst du darauf auf dumm rumreiten zu muessen? Wtf?

    Fang doch mal was sinnvolles an und versuch argumentativ meine Meinung zu aendern.

    Und btw. ja ich finde es sogar wichtiger die Bandbreite einfach als verfuegbar zu halten als Fernsehn darueber zu Broadcasten. Allein schon um jegliche Umweltbelastung / Einfluss so gering wie moeglich zu halten.

  8. Re: Frequenzvermüllung

    Autor: Gormenghast 24.05.17 - 09:21

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutz doch einfach dvbt und lass mir meine Bandbreite...

    Du hast wohl übersehen, dass DVB-T2 damit abgelöst werden würde. D.h., dass die DVB-T2 (und DAB+)-Frequenzen in den 5G-Topf kämen, zum Ausgleich aber ein Teil des Gesamtspektrums für Rundfunk genutzt würde.

    Unter dem Strich ein Gewinn für alle, da 5G deutlich sparsamer mit den Resourcen umgeht als DVB/DAB. Somit bliebe insgesamt mehr Spektrum (und somit Bandbreite) für Mobilfunk bei gleichbleibender oder gar größerer Senderzahl.

  9. Re: Frequenzvermüllung

    Autor: neocron 26.05.17 - 11:14

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich darf und kann und geb meine Meinung kund. Das ist in einem
    > Kommentarforum nun mal so.
    hat dir auch niemand verboten, danke Captain!
    > Das hat wenig mit Arroganz zu tun.
    aber natuerlich hat es etwas mit Arroganz zu tun ...
    womit soll Arroganz bitte sonst zu tun haben, als mit der eigenen Meinung?

    > Meine Argumente ignorierst du sowieso bzw. gehst gar nicht darauf ein.
    welche Argumente!? ein "ich sehe es als wichtiger an" ist kein Argument. Es es ist schlicht eine arbitraere Bewertung ... du glaubst doch nicht ernsthaft, dass irgend jemand eine solche Aussage als Argument akzeptiert?

    > Wir leben alle in einer Gesellschaft mit einem verfuegbaren Funkspektrum
    > und einer maximalbandbreite bei der Belegung. Du und ich haben sehr wohl
    > einen Anteil an der Entscheidung. Minimal aber sie ist da. Und ja ich
    > druecke meine Einstellung mit meinem Kommentar aus.
    Richtig, und diese Einstellung scheint arrogant. Diese Beobachtung wiederum druecke ich mit meinem Kommentar aus ...

    > Und natuerlich kann ich in meiner Meinung bewerten was ich besser finde.
    hat dir auch niemand verboten ... die Arroganz, die diese Einstellung jedoch voraussetzt, wird man ja aber wohl noch benennen duerfen, oder?

    > "was du als wichtiger empfindest ist irrelevant! Die Mehrheit entscheidet
    > dies! "
    > Irrelevant ist es nicht. Es hat warscheinlich sehr sehr wenig Wirkung.
    ich wuerde meinen es hat ueberhaupt keine Wirkung ... glaubst du ernsthaft, jemand, der darueber richtet liest hier dein kommentar, und aendert seine Entscheidung entsprechend?


    > "ausser Arroganz/Egozentrik jedoch, hast du allerdings nichts liefern
    > koennen, um diese Kritik glaubhaft zu unterstreichen ... "
    > Ich denke da nicht nur an mich sondern an alle anderen Menschen die es
    > aehnlich geht.
    arrogante Gruende von anderen mag es auch geben ... nur was hat das jetzt mit deiner Aussage zu tun ...?
    Sie sind dann eben der Meinung ihre GZSZ Folge ist wichtiger als dein rumgebastel, oder ihre Netflix Folge, oder irgend eine VR Anwendung, oder ihr Download ... oder oder oder ...
    jeder glaubt seine Nutzung sei die wichtigste, das ist ja wohl keine Grundlage!


    > "du bist der Ansicht dein Zeitvertreib im Internet sei wichtiger als der
    > der anderen? und?"
    > Nichts und. Meine Meinung und die hab ich damit mitgeteilt. Warum meinst du
    > darauf auf dumm rumreiten zu muessen? Wtf?
    weil es laecherlich arrogant ist, und als Argument unglaubwuerdig ...
    das Gegenargument sieht absolut identisch aus ...
    "Meine GZSZ Folge ist mir wichtiger, als das rumskype, oder sonstiges"
    keine dieser "Meinungen" hat irgend eine Relevanz fuer andere ... diese individuellen Ansichten/Praeferenzen koennen nicht als Grundlage fuer eine Entscheidung durch dritte dienen ... sie haben schlicht keinerlei Gewicht!


    > Fang doch mal was sinnvolles an und versuch argumentativ meine Meinung zu
    > aendern.
    warum sollte ich deine Ansicht oder Meinung aendern wollen? Wenn du arrogant durchs leben gehen moechtest, tu das ... daran werde ich sicherlich nichts aendern. Das Problem hier war ledeglich, dass du zu glauben scheinst, mit einer voellig subjektiven Bewertung, ein Argument fuer dritte dargeboten zu haben ... diese absurde Annahme habe ich benannt!
    Einfach gesagt: Wenn du also diesem Vorhaben im Artikel widersprichen moechtest ... solltest du mehr als Argument liefern koennen als ein "ich will es so".
    DU hast widersprochen, ich habe lediglich benannt, dass dein Argument dafuer wenig glaubwuerdig war!


    > Und btw. ja ich finde es sogar wichtiger die Bandbreite einfach als
    > verfuegbar zu halten als Fernsehn darueber zu Broadcasten.
    aha ...
    ich mag Pizza!

  10. Re: Frequenzvermüllung

    Autor: Sicaine 26.05.17 - 11:19

    "die ihren eigenen Wert, ihren Rang oder ihre Fähigkeiten unrealistisch hoch einschätzen."

    Mir fehlt da der Bezug zu meinem angeblichen arroganten Auftreten.

    Ich hab natuerlich auch eine Email an den Herrn Schierbaum vom irt geschickt.

    Unabhaengig davon, meine Argumente, die ich auch zu genuege vorgebracht habe, ignorierst du weiterhin. Damit beende ich dann diese nutzlose 'diskussion'.

  11. Re: Frequenzvermüllung

    Autor: neocron 26.05.17 - 11:45

    Sicaine schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "die ihren eigenen Wert, ihren Rang oder ihre Fähigkeiten unrealistisch
    > hoch einschätzen."
    > Mir fehlt da der Bezug zu meinem angeblichen arroganten Auftreten.

    > Ich hab natuerlich auch eine Email an den Herrn Schierbaum vom irt
    > geschickt.
    1. bezweifle ich das stark!
    2. selbst wenn, hoffe ich sehr, dass du dort tatsaechlich relevante Argumente eingebaut hast, die weter gehen als "ich will das so"!

    > Unabhaengig davon, meine Argumente, die ich auch zu genuege vorgebracht
    > habe, ignorierst du weiterhin.
    laecherlich:
    1. Antwort 3 Fragen, kein Argument
    2. Antwort ein trotziger Ratschlag, 2 wiedereinmal voellig arbitraere Bewertungen deinerseits, und eine Frage ..., wieder kein Argument
    3. Antwort wieder kein Argument, sondern du echaeuffierst dich darueber, dass man fehlende Argumente fuer deine Kritik benennt.

    Du hast keine Argumente geliefert ... genau das war das Problem ... es gibt nichts zu ignorieren ...
    rein wilde individuelle Bewertungen sind keine Argumente ... also bitte.
    Zitier doch mal dein "Argument" von dem du hier sprichst, hmm?

    > Damit beende ich dann diese nutzlose
    > 'diskussion'.
    du hast rein individuelle und hoechst subjektive Bewertungen dargestellt ... da gibt es ueberhaupt nichts zu diskutieren! Soll man als Gegen"argument" behaupten "nein, das siehst du nicht so"?
    Du hast ueberhaupt keine Diskussionsgrundlage geliefert ... siehst du das nicht?
    ein "mir ist es wichtiger" ist kein Argument, denn das Gegenargument sieht genau so laecherlich aus! es bringt niemanden weiter in einer Diskussion was du "findest"! Erkennst du das nicht?
    Genau das IST die Arroganz, du scheinst der Meinung zu sein deine individuelle Bewertung sei ein Argument ... genau das begruendet den unrealistisch hohen Wert oder Rang, den du dir selbst zuschreibst!

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Nash direct GmbH, Stuttgart oder Ulm
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln, Saarbrücken
  4. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (-44%) 13,99€
  3. (-3%) 33,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. HTTPS: Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen
    HTTPS
    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

    Die Fritzbox bietet in der jüngsten Firmware ein neues Feature: Kunden können sich automatisch Let's Encrypt-Zertifikate für den AVM-eigenen DynDNS-Dienst myfritz.net erstellen lassen. Das hat aber Konsequenzen, über die sich vermutlich nicht alle Kunden im Klaren sind.

  2. Antec P110 Silent: Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter
    Antec P110 Silent
    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

    Antecs neuer Midi-Tower trägt den Namen P110 Silent nicht umsonst: Das Aluminiumgehäuse ist ab Werk gedämmt. Es lassen sich viele verschiedene Lüfter einbauen. Austauschbare Filter sollen derweil für ein staubfreies Inneres sorgen.

  3. Pilotprojekt am Südkreuz: De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung
    Pilotprojekt am Südkreuz
    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

    Die Bundesregierung ist sehr zufrieden mit der automatisierten Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz. Nun soll der Test um sechs Monate verlängert werden.


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00